Quellpakete installieren

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von Poldikater, 28.12.2004.

  1. #1 Poldikater, 28.12.2004
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.2004
    Poldikater

    Poldikater Tuxine

    Dabei seit:
    30.03.2004
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien/Niederösterreich
    ok- wieder mal eine arge Frage von mir- bitte um Nachsicht- ich hab sämtliche manpages gelesen, Suchfunktionen benützt und redlabours Anleitung durchgesehen, aber mein Problem scheint wieder ein spezielles zu sein das sich ws durch tlw. Unwissenheit stellt.

    Ich benutze SUSE 9.2 und installiere alles als root.

    Also: konkretes Bsp. - ich möchte gnome 2.6 (der bei SuSE dabei is) auf gnome 2.8 upgraden. Nicht weil ichs unbedingt brauch sondern weil ich das eben als Herausforderung seh und das auch können will.
    Es gibt dafür keine rpms, also hab ich mir mal die zahllosen einzelnen pakete von der http://ftp.gnome.org/pub/GNOME/desktop/2.8/2.8.2/ gezogen, brav entpackt und dann hab ich einen Haufen Ordner mit den Paketen.
    So- wie weiß ich jetzt- IN WELCHE REIHENFOLGE ich die Dinger kompilieren muß??? - ich mach das mit kconfigure weil in der shell zwar das ./configure immer funktioniert, aber das make nie, angeblich findet er den Befehl nicht obwohl ich es lt. YaST aufm Rechner hab.
    Es hat sich also herausgestellt, dass einige der gnome 2.8 Pakete zuerst die Installtion von anderen brauchen und kconfigure bricht immer ab. Ein paar haben sich installieren lassen. Der Rest geht nicht und ich kann tun was ich will, ich komm nicht mehr weiter.
    Jetzt hab ich wahrscheinlich irgendeinen Mischmasch auf dem Rechner und trau mich gar ned nochirgendwas zu machen.

    Und das zweite konkrete Problem is- JEDESMAL wenn ich eine rpm installieren will (YaST) fehlen ein paar Abhängigkeiten. So- dann such ich mir mühsamst weitere rpms oder sourcen (die dann beim make wieder abbrechen ) :( ausm Netz und wenn ich die dann installier, fehlen WIEDER Abhängigkeiten usf usf- wie beim Schneeballprinzip. Da werd ich niemals fertig, bzw. find ich das oft gar nicht im Netz was ich da brauch.

    Manchmal schau ich dann ob es auf der SuSE DVD eventuell eh das Gesuchte gibt- dann sagt mir YaST es wäre eh installiert (also is angehakt) - aber bei der Installation des betreffenden rpm fehlt auf einmal die Abhängigkeit.

    Ich bin echt ratlos. Entweder bin ich echt zu blöd oder ich hab was wichtiges übersehen.

    Das einzige was ich Problemlos installieren und updaten kann sind so Dinger wie firefox, thunderbird, Openoffice.org, gimp usf.

    Konkrete Probleme hab ich eben bei gnome update, gdesklets uvm.- meistens geb ichs dann auf. Dann weiß ich natürlich nicht was da schon an halb installiertem Müll auf meiner Maschine liegt.

    Aber wenn ich jetzt den PC neu aufsetze dann fängt das ganze von vorne an, weil beim nächsten Update das ich machen will gehts wieder los *seufz*.

    Bin für jeden Tipp (auch gute Links zu Tutorials -:rtfm: *gg* ) dankbar.

    Danke fürs Lesen!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Es gibt build Scripte mit denen du Gnome bauen kannst.
    (so wie bei KDE Konstrukt)

    z.B. aus dem CVS -> http://www.redtux.demon.co.uk/gnome/yagnobs/

    Oder das aktuelle Release mit gargnome -> http://cipherfunk.org/garnome/

    Zitat :
    Ich denke damit solltest du zurechtkommen ?


    PS : Nimm gargnome und gut is ... CVS is zu sehr "unstable", wenn man das so sagen kann :)
     
  4. #3 Poldikater, 28.12.2004
    Poldikater

    Poldikater Tuxine

    Dabei seit:
    30.03.2004
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien/Niederösterreich

    Garnome is sicher super, war meine 1. Wahl- ich versuchs seit 1 Woche zu installieren und bekomm ständig fehlermeldungen (genau das was ich oben beschrieben hab)
    - ich kanns jetzt ned posten weil ich ned zuhause am Linuxrechner bin.
    Yum dito. ;(
     
  5. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Warum dann SuSE ? Warum kein FC3, darin ist doch das aktuelle Gnome.

    Oder Gentoo ? Oder Debian Sarge mit Gnome ?

    Wären doch bessere alternativen als SuSE das z.Zt. noch auf KDE setzt.
     
  6. #5 manthano, 28.12.2004
    manthano

    manthano Tripel-As

    Dabei seit:
    22.11.2004
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Allgemein zum Thema Sourcen unter Linux kompilieren und installieren: Meiner Erfahrung nach (ich bin keiner von denen, die Suse aus Prinzip ablehnen) ist das bei Suse in dieser Beziehung ziemlich scheiße um es auf Hochdeutsch zu sagen. Ich hatte in meiner Suse-Zeit genau das gleiche Problem. Suse bringt einfach viele wichtige Pakete nicht mit, wie z. B. ncurses und in der Personal Edition fehlt sogar der gcc.
    Ich würde dir zu einer anderen Distribution raten. Die beste Paketverwaltung hat imho Debian (dort werden Abhängigkeiten vollautomatisch aufgelöst), aber das ist wohl eher für Linux-Profis. Ich benutze momentan Slackware und hatte noch nie so wenig Probleme mit der Installation von Software. Das sind die drei Distributionen die ich kenne, mehr kann ich dir dazu nicht sagen.

    Gruß
    manthano
     
  7. Gronau

    Gronau Doppel-As

    Dabei seit:
    28.02.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Zu gnome: du solltest dir mal dropline angucken: http://www.dropline.net/gnome/download.php

    emerge (der paket-tool von gentoo), zeigt beim installieren von gnome folgende reihenfolge an. Vielleicht hilft dir das (allerdings sind neben gnome noch ein paar andere programme dabi, aber das sollte nicht stören).

    net-print/libgnomecups-0.1.8
    gnome-base/libgnomeprint-2.8.1
    gnome-base/libgnomeprintui-2.8.1
    app-text/scrollkeeper-0.3.14
    gnome-extra/gal-2.2.3
    gnome-base/gail-1.8.1
    dev-util/desktop-file-utils-0.9
    gnome-base/eel-2.8.2
    x11-libs/gtksourceview-1.1.1
    app-editors/gedit-2.8.2
    media-gfx/eog-2.8.2
    media-libs/libao-0.8.5
    net-misc/curl-7.12.0-r2
    media-sound/vorbis-tools-1.0.1
    net-print/gnome-cups-manager-0.18
    gnome-extra/libgsf-1.9.0
    dev-libs/libcroco-0.6.0
    gnome-base/librsvg-2.8.1
    x11-libs/startup-notification-0.7
    gnome-base/gnome-desktop-2.8.1
    gnome-base/nautilus-2.8.2-r1
    media-libs/gstreamer-0.8.7
    media-libs/gst-plugins-0.8.5-r1
    media-plugins/gst-plugins-alsa-0.8.5
    media-plugins/gst-plugins-esd-0.8.5
    media-plugins/gst-plugins-oss-0.8.5
    gnome-base/libgtop-2.8.1
    sys-apps/apmd-3.2.1_p4
    x11-libs/libxklavier-1.04-r1
    x11-libs/libwnck-2.8.1
    gnome-base/gnome-panel-2.8.2
    gnome-base/gnome-applets-2.8.1.1
    gnome-extra/gnome2-user-docs-2.8.1
    gnome-base/gnome-session-2.8.1
    x11-wm/metacity-2.8.6-r1
    app-crypt/opencdk-0.5.5
    net-libs/gnutls-1.0.17
    net-libs/libsoup-2.2.1
    gnome-extra/libgtkhtml-3.2.3
    app-admin/gnome-system-tools-1.0.2-r1
    gnome-extra/evolution-data-server-1.0.2
    gnome-base/control-center-2.8.1-r1
    gnome-extra/zenity-2.8.1
    gnome-extra/gconf-editor-2.8.2
    app-arch/file-roller-2.8.3
    gnome-extra/gnome-system-monitor-2.8.0
    net-analyzer/gnome-netstatus-2.8.0
    media-plugins/gst-plugins-ogg-0.8.5
    media-plugins/gst-plugins-mad-0.8.5
    media-plugins/gst-plugins-vorbis-0.8.5
    gnome-extra/gnome-media-2.8.0
    gnome-extra/gnome-games-2.8.1-r1
    gnome-extra/gnome-utils-2.8.1
    net-misc/vino-2.8.0.1
    gnome-base/gdm-2.6.0.6
    gnome-extra/gucharmap-1.4.2
    gnome-extra/nautilus-cd-burner-2.8.5
    gnome-extra/evolution-webcal-2.0.1
    dev-perl/PodParser-1.22
    dev-perl/MIME-Base64-3.05
    dev-perl/digest-base-1.05
    dev-perl/Digest-MD5-2.33
    dev-perl/Digest-SHA1-2.07
    dev-perl/Digest-HMAC-1.01-r1
    dev-perl/Net-DNS-0.40
    dev-perl/Net-SSLeay-1.23
    dev-perl/IO-Socket-SSL-0.94
    dev-perl/DB_File-1.807
    dev-perl/HTML-Tagset-3.03-r2
    dev-perl/HTML-Parser-3.34-r1
    mail-filter/spamassassin-2.64
    dev-libs/nspr-4.4.1-r2
    dev-libs/nss-3.9.2-r2
    gnome-extra/libgtkhtml-2.6.0
    gnome-extra/yelp-2.6.4
    media-gfx/xloadimage-4.1-r1
    app-crypt/gnupg-1.2.6
    app-text/enchant-1.1.3
    app-text/gnome-spell-1.0.5-r2
    mail-client/evolution-2.0.2
    net-www/mozilla-1.7.5
    net-www/epiphany-1.4.6
    sys-devel/gdb-6.0
    gnome-extra/bug-buddy-2.8.0
    app-text/gpdf-2.8.1-r1
    x11-libs/gtkglarea-1.99.0
    dev-python/pyopengl-2.0.0.44
    dev-python/pygtk-2.4.1
    x11-libs/vte-0.11.11-r2
    x11-terms/gnome-terminal-2.8.0
    app-text/ggv-2.8.1
    gnome-extra/gcalctool-4.4.20
    gnome-base/gnome-2.8.1-r1


    Zu rpm:
    das kenn ich selber von paket-tools die keine abhängigkeiten prüfen zu genüge. Da hilft nur entweder vorher erkundigen was die programme für abhängigkeiten haben oder auf ein anderes paket-tool umsteien (afaik gibts apt auch für suse). Ein distri-wechsel zu debian, gentoo, etc. wäre vielleicht auch ganz nützlich da die distris mit die besten paket-tools haben und abhängigkeiten regeln.
     
  8. #7 Poldikater, 28.12.2004
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.2004
    Poldikater

    Poldikater Tuxine

    Dabei seit:
    30.03.2004
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien/Niederösterreich
    Ich kenn mich mit den versch. Distributionen nicht so gut aus. SuSE wird von unserer Firma verkauft und modifiziert (serverseitig- was ja im Grunde eine Schnapsidee is- aber die Kunden wollen halt auch gern etwas das sie an Windows erinnert, die können ohne Fenster auch ned leben und kennen sich zumeist noch weniger aus als ich) , ich hab immer die neuesten Ausgaben da und div. Linux Magazine etc. zum Nachlesen (was mich aber auch ned viel gscheiter gemacht hat...)
    Leider haben meine Kollegen zuwenig Zeit dass sie sich mit meinen Anwenderproblemchen herumschlagen, grad mal so zwischendurch, und mein Freund, der LCI zertifiziert is und sich wirklich gut auskennt hat mit GUI nix am Hut und verwendet für seine Server eine alte debian-Version, dem brauch ich mit Tools wie YaST und kconfigure etc. gar ned kommen. Der hat sein apt-get und gut is.
    Und ich komm mir halt ein bissl blöd vor- weilich bin von Linuxspezialisten umgeben und hab Nüsse Ahnung.

    Vielen dank für die Liste und den Link!

    Ich werd mich mal damit beschäftigen wie das mit debian oder Gentoo so is, debian wär eh klasse weil mein Freund sich da sehr gut auskennt und das benützt.

    Die Abhängigkeiten stehen ja oft beim download der sourcen dabei - aber dann beginnt die endlose Suche danach und wenn mans dann mal hat geht wieder was nicht.... naja.

    Ich denke ich werd mich ernsthaft mit einem Plattformwechsel beschäftigen und meinen Rechner neu aufsetzen....

    Meine Lieblingsbeschäftigung is eh nachlesen, nachschlagen, infos sammeln- jetzt hab ich wieder eine Aufgabe mehr! :D

    Hab ich das richtig verstanden dass dropline ein eigener windowsmanager ist und auf gnome basiert und quasi eine Alternative zu KDE, Gnome oder zB IceWM darstellt?

    Dh. ich könnte theoretisch Debian Sarge installieren und als Windowmanager dann dropline?


    ich danke Euch inzwischen ganz herzlich!
     
  9. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    PS : Könntest du bitte das nächste mal die EDIT/ÄNDERN Funktion nutzen und nich nen Doppelposting hinterneinander zu drücken ? :)

    Danke
     
  10. #9 Poldikater, 28.12.2004
    Poldikater

    Poldikater Tuxine

    Dabei seit:
    30.03.2004
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien/Niederösterreich
    ok- schon geändert
     
  11. Gronau

    Gronau Doppel-As

    Dabei seit:
    28.02.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    > Hab ich das richtig verstanden dass dropline ein eigener windowsmanager ist und auf gnome basiert und quasi eine Alternative zu KDE, Gnome oder zB IceWM darstellt?

    Soweit ich weiß ist dropline ein installer mit dem man alle anwendungen der gnome-umgebumg (metacity, gedit, ...) installieren kann.
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ja aber leider für Slackware und nicht SuSE !

     
  14. #12 Poldikater, 28.12.2004
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.2004
    Poldikater

    Poldikater Tuxine

    Dabei seit:
    30.03.2004
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien/Niederösterreich
    however, ich hab mich jetzt entschlossen einfach mal debian sarge anzutesten, für mich hängt nix davon ab weil ich zuhause nicht so viel am PC arbeiten MUSS und je mehr ich mich damit beschäftige umso mehr kann ich auch lernen.

    Da ja debian 3.1 wahrscheinlich erst im Januar rauskommt zieh ich mir grade die iso images mit jigdo und werd dann mal meinen Laptop neu aufsetzen.

    Ich habe gesehen dass lt. Packageliste auch gnome 2.8 dabei ist, also erspar ich mir hier das update.

    PS: Das hier erklärt so manches bzgl. meiner Probleme mit den fehlenden Paketen, weil ich nur die Installations-CDs von SuSE 9.2 hab, die DVDs bekomm ich erst. Hab schon einige auf der Liste entdeckt die ich dringend gebraucht hätte *grml*.
     
Thema:

Quellpakete installieren

Die Seite wird geladen...

Quellpakete installieren - Ähnliche Themen

  1. SuSE 10 Quellpakete

    SuSE 10 Quellpakete: Hi, ich habe SuSE 10 käuflich erworben und zu meinem Erstaunen stelle ich fest, dass SuSE offenabr keine Quellpakete mehr mit ausliefert....
  2. Packages installieren

    Packages installieren: Hallo Forum, ich kämpfe mich weiter in Solaris rein. Nun aber eine Frage zur Package Installation. Während ich an unserem Solaris 11 Server...
  3. Artikel: I2P unter Ubuntu auf dem Raspberry Pi 2 installieren

    Artikel: I2P unter Ubuntu auf dem Raspberry Pi 2 installieren: Das »Invisible Internet Project« (I2P) ist ein Overlay-Netz, welches einen hohen Grad an Anonymisierung bietet. Aufgrund seines geringen...
  4. Probleme beim installieren

    Probleme beim installieren: Moin! Ich habe mir vor ein paar Wochen einen Hyrican Intel® i5, 8192MB DDR3-RAM, 1TB Speicher + 120GB SSD,GF GTX750Ti »Military 4610 PC gekauft....
  5. Solaris 10 von USB Stick aus installieren

    Solaris 10 von USB Stick aus installieren: Hallo! Leider finde ich nichts brauchbares im Netz, deshalb melde ich mich hier. Habe einen Rechner, auf den ich Solaris 10 installieren...