Probleme mit GRUB (Error 18)

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von tatra, 22.02.2008.

  1. tatra

    tatra Grünschnabel

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum!
    Habe folgende Konstellation und folgendes Problem:

    - Bestehendes Linux Suse 10.0 auf alter 20GB-Platte (hda; =master)
    - seperat auf neue 250GB-Platte (hdb; =slave) Debian installiert
    - seit der Debian-Installation:
    .) wenn ich Suse 10.0 starte: .... alles ok.
    .) wenn ich Debian starten will: GRUB Error 18
    "selected cylinder exeeds maximum suported by bios

    ... Scheinbar spießt es sich irgendwie mit der neuen großem Platte und
    dem BIOS ...

    Was kann ich da jetzt machen, um Debian booten zu können?
    Ich bitte Euch um Eure Hilfe.
    Gruß Roman




    PS: im Anhang noch 2 Auszüge aus dem System:

    1.) fdisk -l (wenn mit Suse 10.0 gebootet)
    ----------------------------------------
    yuma:~ # fdisk -l

    Platte /dev/hda: 20.5 GByte, 20576747520 Byte
    255 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 2501 Zylinder
    Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes

    Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id System
    /dev/hda1 * 1 2395 19237806 83 Linux
    /dev/hda2 2396 2501 851445 5 Erweiterte
    /dev/hda5 2396 2501 851413+ 82 Linux Swap / Solaris

    Platte /dev/hdb: 250.0 GByte, 250059350016 Byte
    255 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 30401 Zylinder
    Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes

    Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id System
    /dev/hdb1 * 1 30166 242308363+ 83 Linux
    /dev/hdb2 30167 30401 1887637+ 5 Erweiterte
    /dev/hdb5 30167 30401 1887606 82 Linux Swap / Solaris




    2.) Datei /boot/grub/menu.lst (auf 20GB Festplatte [hda])
    --------------------------------------------------------

    color white/blue black/light-gray
    default 0
    timeout 8
    gfxmenu (hd0,0)/boot/message

    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
    title SUSE LINUX 10.0
    root (hd0,0)
    kernel /boot/vmlinuz root=/dev/hda1 selinux=0 resume=/dev/hda5 splash=silent showopts
    initrd /boot/initrd

    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: floppy###
    title Diskette
    chainloader (fd0)+1

    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: failsafe###
    title Failsafe -- SUSE LINUX 10.0
    root (hd0,0)
    kernel /boot/vmlinuz root=/dev/hda1 showopts ide=nodma apm=off acpi=off noresume selinux=0 nosmp noapic maxcpus=0 edd=off 3
    initrd /boot/initrd

    title Debian GNU/Linux, kernel 2.6.18-6-k7
    root (hd1,0)
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.18-6-k7 root=/dev/hdb1 ro
    initrd /boot/initrd.img-2.6.18-6-k7
    savedefault

    title New Install
    kernel (hd0,0)/boot/newinstall/linux
    initrd (hd0,0)/boot/newinstall/initrd.gz
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. TeaAge

    TeaAge Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Ich würde entweder Debian ein Grub auf hdb schreiben lassen und dann mit chainloader Debian-Grub starten.
    Oder du legst eine extra Boot-Partition für Debian an, so 500MB sollten reichen, schiebst das /boot/ dort hin und passt die menu.lst an.

    Gruß
    TeaAge

    P.S.: Willkommen an Board
     
  4. dj5fe

    dj5fe Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.01.2003
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zwingenberg Neckar
    Hallo Tatra !
    Dein Bios erkennt die neue Große Platte nicht !!

    grub auf 1.platte ist ok

    du must die dateien vmlinuz-2.6.18-6-k7 und initrd.img-2.6.18-6-k7
    Nach Suse hda1 /boot/ kopieren und
    den eintrag in hda1 /boot/grub/menu.lst
    etwa so ändern

    title Debian GNU/Linux, kernel 2.6.18-6-k7

    root (hd0,0)

    kernel /boot/vmlinuz-2.6.18-6-k7 root=/dev/hdb1 ro
    initrd /boot/initrd.img-2.6.18-6-k7
    savedefault

    damit wird der Kernel erkannt und geladen
    und der kernel erkennt die goße Platte
    Grub-install brauchste garnicht neu aufrufen

    ging bei mir sogar mit 386 prozessor (schön langsam hi)

    heinz
     
  5. tatra

    tatra Grünschnabel

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke Euch!
    Heinz, ich hab' deinen Rat befolgt - und siehe da: es funktioniert!

    Zu meinem Verständnis, noch die Frage warum das funktioniert,
    bzw. ob die folgende Überlegung richtig ist:

    Wenn ich nun mit GRUB die Option "Debian" auswähle, nimmt er den
    Kernel von der 1., alten 20GB-Platte (dort hab' ich ihn ja auf dein
    Anraten hinkopiert) und findet dann (wie durch Zauberhand) auf die neue Platte und fährt das gesamte Debian-System hoch ....
    Das mit der "Zauberhand" bzw. wie und wodurch er da doch auf die
    neue Platte findet, das ist mir noch unklar.

    Jedenfalls danke für Deinen Tipp!!
    Gruß
    Roman
     
  6. TeaAge

    TeaAge Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Grub kann in erster Linie nur mit den Platten hantieren, die BIOS findet bzw. hantieren kann.

    Die 20GB sind also keine Problem, dort findet er den Kernel und das Initrd-Image. Der Kernel ist ja der Kern des Linux-Systems in der Initrd sind einige Treiber enthalten.
    Jetzt ist er unabhängig vom BIOS und kann auch problemlos mit großen Platten arbeiten.

    Allerdings musst du beachten, das du, wenn du einen neuen Kernel installierst, den neuen Kernel auch wieder auf die 20GB-Platte kopierst und die menu.lst anpassen.

    Gruß
    TeaAge
     
  7. tatra

    tatra Grünschnabel

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Danke TeaAge, ist so einigermassen verständlich, für mich als Laie.

    Gruß
    Roman
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Probleme mit GRUB (Error 18)

Die Seite wird geladen...

Probleme mit GRUB (Error 18) - Ähnliche Themen

  1. grub-pc Probleme bei upgrade

    grub-pc Probleme bei upgrade: Hallo, ich habe beim dist-upgrade folgendes Problem: ---------- Nach dieser Operation werden 0 B Plattenplatz zusätzlich benutzt. Trigger für...
  2. Probleme mit Raid1-Wiederherstellung unter Debian squeeze - Grub2 startet nicht

    Probleme mit Raid1-Wiederherstellung unter Debian squeeze - Grub2 startet nicht: Hallo, ich habe Probleme mit der Raid1-Wiederherstellung unter Debian squeeze - Grub2 startet nicht. Ich habe folgende Partitionen (2...
  3. Probleme mit Grub

    Probleme mit Grub: Hallo, ich habe mir auf Basis von BuildRoot ein Mini-Linux zusammengestellt und auf ein Image kopiert. Zuvor hatte ich auf der Image Datei eine...
  4. Fedora- Probleme mit Installtion/GRUB

    Fedora- Probleme mit Installtion/GRUB: Hiho Ich hab ein ziemlich böses Problem bei der Installation von Fedora Core 8: Bei der Installation bekomme ich eine Fehlermeldung, dass die...
  5. Bootloader Probleme LILO Grub

    Bootloader Probleme LILO Grub: hi Leute, ich habe die suchfunktion benutzt und auch dort einiges über mein Problem lesen können, aber leider habe ich keine Lösung gefunden....