Probleme beim Kernel kompilieren

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Thomahawk, 21.09.2007.

  1. #1 Thomahawk, 21.09.2007
    Thomahawk

    Thomahawk Eroberer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Linux Gemeinde!

    Ich habe ein Problem mit selbstgemachten Kernel.
    Ich habe das ganze System verstanden:
    (download, extract, make menuconfig, dpkg -i *.deb)

    Nun, wenn ich dann mein neuer Kernel boote, welcher ich mit dem config-File des vorhergehenden gemacht habe (/boot/config-2.6.21-6-686...), funktioniert das Netzwerk, sowie andere Multimedia-Hardware nicht mehr, obwohl ich in der Konfiguration überhaupt nichts geändert habe. Ich kann mir das nicht erklären.
    Hier ein Auszug aus meinem System (lspci):

    00:00.0 Host bridge: Intel Corporation 82865G/PE/P DRAM Controller/Host-Hub Interface (rev 02)
    00:01.0 PCI bridge: Intel Corporation 82865G/PE/P PCI to AGP Controller (rev 02)
    00:1d.0 USB Controller: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) USB UHCI Controller #1 (rev 02)
    00:1d.1 USB Controller: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) USB UHCI Controller #2 (rev 02)
    00:1d.2 USB Controller: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) USB UHCI Controller #3 (rev 02)
    00:1d.3 USB Controller: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) USB UHCI Controller #4 (rev 02)
    00:1d.7 USB Controller: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) USB2 EHCI Controller (rev 02)
    00:1e.0 PCI bridge: Intel Corporation 82801 PCI Bridge (rev c2)
    00:1f.0 ISA bridge: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) LPC Interface Bridge (rev 02)
    00:1f.1 IDE interface: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) IDE Controller (rev 02)
    00:1f.2 IDE interface: Intel Corporation 82801EB (ICH5) SATA Controller (rev 02)
    00:1f.3 SMBus: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) SMBus Controller (rev 02)
    01:00.0 VGA compatible controller: nVidia Corporation NV34 [GeForce FX 5500] (rev a1)
    02:03.0 RAID bus controller: Silicon Image, Inc. SiI 3114 [SATALink/SATARaid] Serial ATA Controller (rev 02)
    02:04.0 Ethernet controller: Altima (nee Broadcom) AC9100 Gigabit Ethernet (rev 15)
    02:09.0 Ethernet controller: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL-8169 Gigabit Ethernet (rev 10)

    Die Config-Datei befindet sich im Anhang.

    Danke für eure Hilfe

    Grüsse Thomahawk
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 supersucker, 21.09.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin jetzt zu faul, das downzuloaden und durchzulesen....:D

    Was sagt ein

    Code:
    diff .config_old .config_new
    ?

    Code:
    make oldconfig
    auch sicher nicht vergessen?
     
  4. #3 Thomahawk, 21.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.2007
    Thomahawk

    Thomahawk Eroberer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Diff gibt eine extrem lange Liste aus....

    Scheint als, seinen jenste Parameter verkehrt...
    Das ist echt komisch... ich lade lediglich das File (Load an Alternate Configuration File), und verlasse denn make menuconfig (Speichern? => Yes)

    Woran kann das liegen?

    Kleine Nebenfrage: Wenn ich "make menuconfig" ausführe, welche Settings lädt er per default? Wenn ich es zum ersten Mal starte? Generic?

    Grüsse
     
  5. #4 Keruskerfürst, 21.09.2007
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde eben die Konfiguration des Kernels nochmals überprüfen.
     
  6. #5 Thomahawk, 21.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.2007
    Thomahawk

    Thomahawk Eroberer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ziel ist es, jetzt einmal einen Kernel hinzukriegen, der Generic ist (selbstkompiliert...) Wenn der rennt, kann ich beginnen, Anpassungen vorzunehmen. Meine Erfahrung im Kernel bauen hält sich noch in Grenzen. Ich kenne nur bereits die Tools, jedoch noch bei weitem nicht alle Kernelparameter...

    Zudem habe ich das Modul herausgefunden, welches geladen werden muss: tg3

    Grüsse Thomahawk
     
  7. #6 supersucker, 21.09.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Das ist doch recht einfach:

    Findet sich dieses Modul unter

    Code:
    /lib/dein_kernel
    ?

    Wenn nicht hast du was falsch gemacht.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Thomahawk, 21.09.2007
    Thomahawk

    Thomahawk Eroberer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ja!

    /lib/modules/2.6.21-2-686/kernel/drivers/net/tg3.ko

    Was könnte sonst noch falsch geloffen sein? Muss ich es fest in den Kernel integrieren? Oder als Modul laden?

    Grüsse Thomahawk
     
  10. #8 Thomahawk, 23.09.2007
    Thomahawk

    Thomahawk Eroberer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe noch ein weiteres Problem:

    Ich habe den Kernel 2.6.22 kompilieren wollen. Das funktionierte auch einwandfrei. Alles wurde erkannt, bis auf einen Silicon Image sil3114 SATA controller.

    In der Kernel-Config habe ich folgendes befolgt:

    http://de.gentoo-wiki.com/Kernel_manuell_kompilieren/x86_2.6.22-gentoo#Device_Drivers

    Bitte bis "<*> ATA/ATAPI/MFM/RLL support --->" runterscrollen...

    Ich habe "<*> ATA/ATAPI/MFM/RLL support --->" ganz rausgenommen, und alles mit "<*> Serial ATA (prod) and Parallel ATA (experimental) drivers --->" versucht. Meine PATA-Drives werden auch erkannt, die SATA-Drives am Controller leider nicht... Dieser ist an einem PCI-Port. Wie muss die KernelKoniguration dort aussehen, dass das funktionieren kann? Natürlich habe ich "Silicon Image SATA Support" fest einkompiliert...AHCI auch...

    Grüsse Thomahawk
     
Thema:

Probleme beim Kernel kompilieren

Die Seite wird geladen...

Probleme beim Kernel kompilieren - Ähnliche Themen

  1. Probleme beim installieren

    Probleme beim installieren: Moin! Ich habe mir vor ein paar Wochen einen Hyrican Intel® i5, 8192MB DDR3-RAM, 1TB Speicher + 120GB SSD,GF GTX750Ti »Military 4610 PC gekauft....
  2. Probleme beim Ubuntu-Update

    Probleme beim Ubuntu-Update: Bei der Aktualisierung von Ubuntu 13.04 auf die neueste Ubuntu-Version 13.10 kann es unter bestimmten Konstellationen zu Problemen kommen....
  3. Probleme beim lesen einer CD

    Probleme beim lesen einer CD: Hallo zusammen, ich habe eine Daten-CD mit xfburn unter Fedora 15 erstellt. Diese muss ich bei uns in der Uni-Bibliothek abgeben. Auf der CD...
  4. Probleme beim mounten eines Serververzeichnisses auf einen Client

    Probleme beim mounten eines Serververzeichnisses auf einen Client: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Wir haben einen NIS-Server mit einem User root und PW xyz. Auf diesem wurde ein Verzeichnis...
  5. probleme beim installieren von rpm unixODBC (libODBC) und anderen packages

    probleme beim installieren von rpm unixODBC (libODBC) und anderen packages: Hallo! Ich kenne mich nicht wirklich gut aus mit dem rpm. Nichts desto trotz hat man mir die Bürde auferlegt mich mit nem RedHat Server (RHEL...