Ports freigeben

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Nemesis, 10.08.2005.

  1. #1 Nemesis, 10.08.2005
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2005
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ich sollte folgende Ports offen haben. ich habe am router die ports freigegeben, aber es tut immer noch nicht.
    iptables -L sagt: http://rafb.net/paste/results/HjT7sh59.html

    kann mir da jemand weiterhelfen?


    Nachtrag: das nennt sich wohl portforwarding. der router ist ein allnet all 1294b. leider habe ich keine enleitung für ihn gefunden wie das funktioniert.
    auf portforwarding gibt es für fast jeden router eine anleitung, aber natürlich wieder nicht für meinen :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Auf einem normalen Linux-Router würde Port-Forwarding wie folgt funktionieren:

    Ausschnitt aus dem Firewall-Script eines Routers:
    Code:
     $IPTABLES -t nat -A PREROUTING -i ppp0 -p TCP --dport 4662 -j DNAT --to-destination 192.168.0.31
     $IPTABLES -t nat -A PREROUTING -i ppp0 -p UDP --dport 5662 -j DNAT --to-destination 192.168.0.31
    
    Der erste Befehl sorgt dafür, dass eingehende TCP-Verbindungen auf Port 4662 zum Rechner mit der IP 192.168.0.31 weiter geleitet werden. Dieser muss dann natürlich diesen Port freigegeben haben. Der zweite Befehl macht diese Weiterleitung für UDP-Verbindungen auf Port 5662.
    Natürlich müssen hier das Interface, der Zielport sowie die Ziel-IP angepasst werden. $IPTABLES ist mit deinem iptables-Befehl zu erstetzt (z.B. /bin/iptables).
    Da dieses Forwarding aber auf deinem Router eingerichtet werden muss und dieser wahrscheinlich ein Hardware-Router ist, der nicht mit Linux läuft, ist deine Frage hier wahrscheinlich ziemlich falsch. Frag am Besten beim Hersteller deines HW-Routers an, wie man Portforwarding einstellt.
    Sollte dein Router doch mit LNX laufen, helfen dir die beiden Befehle hoffentlich weiter. :)
     
Thema:

Ports freigeben

Die Seite wird geladen...

Ports freigeben - Ähnliche Themen

  1. ports unter debian freigeben

    ports unter debian freigeben: Hi Ich ahb mir bei s4u einen debian root gemietet und möchte den port 33333 tcp und udp freigeben aber ic hweiß nicht ganz wie ich hab schon...
  2. Ports freigeben bei der SuSE Firewall 2

    Ports freigeben bei der SuSE Firewall 2: ^^ Könnt ihr mir bitte erklären wie das geht? ?(
  3. Apache 2.2 Domain u. Sub-Domain auf verschiedenen Ports

    Apache 2.2 Domain u. Sub-Domain auf verschiedenen Ports: Hallo miteinander! Ich knabbere gerade an folgendem Problem: ich möchte, dass Apache auf example.com ausschließlich auf Port 80 antwortet und...
  4. RPi Model B+ mit mehr USB-Ports und geringerem Energieverbrauch

    RPi Model B+ mit mehr USB-Ports und geringerem Energieverbrauch: Die Ingenieure der Raspberry Pi Foundation haben den Raspberry Pi (RPi) Model B einer Revision unterzogen und verbessert. Das neue Model B+ bietet...
  5. debian backports für lenny

    debian backports für lenny: hallo zusammen ich will mein altes lenny-system mit neueren packeten updaten, deshalb versuche ich die entspr. "backports" zu verwenden. nun...