Plesk CNAME dns eintrag

Dieses Thema im Forum "Web- & File-Services" wurde erstellt von lutoma, 01.02.2009.

  1. lutoma

    lutoma Möchtegern-Informatiker

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Hi, wenn ich bei Plesk versuche bei einer Domain eine CNAME weiterleitung einzurichten (auf meine dyndns adresse)
    , bekommen ich immer die Fehlemeldung:

    Code:
    Fehler: Ein CNAME-Eintrag darf nicht mit anderen Ressourceneinträgen in derselben Zone koexistieren.
    Aber da sind garkeine andren einträge... Weiß einer von euch was das bedeuten soll bzw benutzt auch plesk? :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lutoma

    lutoma Möchtegern-Informatiker

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Hat keiner ne Idee?
    Weil bis jetzt hab ichs nur geschafft ne Subdomain auf den Server weiterzuleiten und die adresse selbst auf den webspace (der bei der domain dabei war), aber eigentlich möchte ichs ja andersrum... ?(
     
  4. #3 bitmuncher, 02.02.2009
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Hast du mehr als 20 Domains zu verwalten? Wenn nicht, wirf Plesk von dem Server. Wie bei jedem dieser Webadmin-Interfaces verursacht es nur kaum nachvollziehbare Fehler ohne irgendeinen Nutzen zu bringen. Linux-Server lassen sich (das entsprechende Knowhow vorausgesetzt) wesentlich einfacher via SSH verwalten. Wer dieses Knowhow nicht hat, sollte sich von 100MBitlern fernhalten.

    Daher... es benutzt vermutlich wirklich niemand hier Plesk und wer es nutzt, traut es sich vermutlich nicht zu sagen, da gerade Plesk nicht unbedingt für seine Sicherheit bekannt ist.

    Ansonten poste bitte die zugehörige Zone-Datei. Ohne die wird dir hier kaum jemand etwas sagen können. Plesk-Fehlermeldungen sind gelinde gesagt für den A... . Dass ein CNAME-Record auf eine DynDNS-Adresse funktioniert, wage ich aber mal zu bezweifeln, da dein DNS-Server diese nicht auflöst, sondern diese von einem anderen DNS aufgelöst wird, es sei denn du hast deinen eigenen DynDNS-Server laufen und nutzt nicht den Service von dyndns.org.
     
  5. lutoma

    lutoma Möchtegern-Informatiker

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Das Problem ist, ich hab folgendes Szenario:

    Ich hab meinen Homeserver, den ich per SSH verwalte und der über DynDNS läuft. Jetzt hab ich mir bei meinem Hoster ne domain mit DNS zugriff gekauft. Problem ist, das geht nur über Plesk.... Ansich ist Plesk ne nette Sache, nur da wills halt nicht ... :(

    Das die Sache mit dem CNAME-Record auf ne DynDNS adresse geht weiß ich, denn unter ner subdomain gehts ohne probleme... nur hätt ichs jetzt gerne direkt auf die domain...
     
  6. #5 bitmuncher, 02.02.2009
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Wenn dir das schon vom Domainprovider vor die Nase gesetzt wird, dann wende dich doch einfach an deren Support. Ich vermute mal, dass die Hauptdomains bei Plesk als A-Record drin sein müssen.
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. bb83

    bb83 Frickler

    Dabei seit:
    16.12.2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Soweit ich weiß ist das nicht legitim(A-Record evt?) was du davor hast. Vermutlich weigert sich plesk deshalb. Wenn man die Einträge manuell macht sollte es gehen
     
  9. lutoma

    lutoma Möchtegern-Informatiker

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Inwiefern nicht legitim? ???
     
Thema:

Plesk CNAME dns eintrag

Die Seite wird geladen...

Plesk CNAME dns eintrag - Ähnliche Themen

  1. Portfreigabe Plesk + Ubuntu

    Portfreigabe Plesk + Ubuntu: Hallo, ich hoffe die Community kann mir hier helfen nach endlosen google habe ich keine lösung gefunden. Vserver: Strato Ubuntu 12.04 +...
  2. CentOS 6 mit Parallels Plesk Panel 11 (64 Bit)

    CentOS 6 mit Parallels Plesk Panel 11 (64 Bit): Guten Tag, ein wenig überfordert mit der Serverbedienung wende ich mich nunmehr hier an Sie als erfahrene Linux Experten. Ich habe soeben...
  3. Parallels Plesk 11.0.9 Webserver will mein Passwort nicht mehr

    Parallels Plesk 11.0.9 Webserver will mein Passwort nicht mehr: Nachdem ich das Update auf 11.0.9 gemacht habe und 2 neue Aliases hinzugefügt habe, Akzeptiert der Server mein Passwort nicht mehr. Zum Abrufen...
  4. 1& Virtual Server openSUSE 10.3 mit Plesk 9 (64 Bit)

    1& Virtual Server openSUSE 10.3 mit Plesk 9 (64 Bit): Hallo, habe den Server mit Plesk eingerichtet, läuft soweit. Ein Perl Skript in den cgi-bin WebOrdner kopiert, bei der Ausführung geschieht...
  5. Daten aus Plesk "backup.bin" extrahieren

    Daten aus Plesk "backup.bin" extrahieren: Hoi! ich habe hier eine ca 100mb große Backup Datei die wohl mit Plesk erstellt wurde. Die Datei heißt backup.bin. Ich weiß das sind nicht...