PC fährt nicht komplett runter

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von bRiTnEy, 30.04.2008.

  1. #1 bRiTnEy, 30.04.2008
    bRiTnEy

    bRiTnEy Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    der letzte kleinere Fehler bevor alles läuft :D.

    Ich fahre den PC normal im KDE runter. Er schließt die Sitzung, und setzt überall ein -Done- by shutting down. Ganz unten steht dann noch : The system will be halted eimmediately. Master Resource Control: runleven 0 has been. Hinten steht dann ein -reached-.

    Ich höre die Festplatte "klacken". Das ist typisch für die Platte wenn sie ausgeht. So ABER :D der PC bleibt an? Monitor geht nicht aus gar nix. Steht alles so da und bleibt einfach so. Woran kann den sowas bitte liegen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 supersucker, 30.04.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Was sind den die letzten Meldungen auf dem screen?

    Klappt der shutdown wenn du es mittels

    Code:
    shutdown -h now
    init 0
    halt
    versuchst?

    Bootest du mit

    Code:
    acpi=off noapic
    als Kernel-Parameter?
     
  4. andy81

    andy81 von_suse_zu_arch_wechsler

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Hast du vielleicht ein altes Bios (ich glaube vor 2001)?

    Wenn ja versuchs mal mit der Bootoption acpi=force in der menu.lst (zum testen kannst du im Grub diese Option auch dem kernel manuell mitgeben)
     
  5. #4 bRiTnEy, 30.04.2008
    bRiTnEy

    bRiTnEy Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich den Befehl von dir eingebe dann macht er das selbe

    Wo sehe ich mit was ich boote?
     
  6. andy81

    andy81 von_suse_zu_arch_wechsler

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Die Bootoptionen siehst du in der /boot/grub/menu.lst, falls du grub benutzt.
     
  7. #6 bRiTnEy, 30.04.2008
    Zuletzt bearbeitet: 30.04.2008
    bRiTnEy

    bRiTnEy Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ja mein Bios ist etwas älter. Das steht in der Menu.lst

    Code:
    # Modified by YaST2. Last modification on Mo Apr 14 20:45:15 UTC 2008
    default 0
    timeout 8
    ##YaST - generic_mbr
    gfxmenu (hd0,0)/boot/message
    ##YaST - activate
    
    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
    title openSUSE 10.3
        root (hd0,0)
        kernel /boot/vmlinuz-2.6.22.5-31-default root=/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ST380011A_3JV5TNWJ-part1 vga=0x31a    resume=/dev/sda5 splash=silent showopts
        initrd /boot/initrd-2.6.22.5-31-default
    
    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: failsafe###
    title Failsafe -- openSUSE 10.3
        root (hd0,0)
        kernel /boot/vmlinuz-2.6.22.5-31-default root=/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ST380011A_3JV5TNWJ-part1 vga=normal showopts ide=nodma apm=off acpi=off noresume nosmp noapic maxcpus=0 edd=off 3
        initrd /boot/initrd-2.6.22.5-31-default
    

    Also mus sich ganz unten acpi=force machen ja?
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Hab mal force gemacht.. geht immer noch net aus
     
  8. #7 andy81, 30.04.2008
    Zuletzt bearbeitet: 30.04.2008
    andy81

    andy81 von_suse_zu_arch_wechsler

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Starte dein System neu, wenn dein Grub-menu auftaucht, drücke ESC, er fragt dich dann, ob du den graphischen Modus verlassen möchtest, oder so ähnlich, was du mit OK bestätigst.

    Du kannst dann dein übliches System (openSuse 10.3) auswählen und mit der Taste 'E' in den Editmodus gelangen. Markiere die Kernelzeile und drücke wieder 'E'

    Jetzt kannst du die Kerneloption acpi=force hinter die Zeile setzen und das System mit dieser Option einmal starten

    Teste das System (inkl. Herunterfahren), falls es funktioniert kannst du diese Option permanent in deine menu.lst eintragen (auch hier hinter die kernelzeile unter dem openSuse 10.3 eintrag)

    EDIT: Du warst mir mit deinem EDIT zu schnell. acpi=force gehört hinter die jeweilige kernel-Zeile, also in deinem Fall hinter die erste, NICHT ganz unten!!!
     
  9. #8 bRiTnEy, 30.04.2008
    bRiTnEy

    bRiTnEy Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Code:
    # Modified by YaST2. Last modification on Mo Apr 14 20:45:15 UTC 2008
    default 0
    timeout 8
    ##YaST - generic_mbr
    gfxmenu (hd0,0)/boot/message
    ##YaST - activate
    
    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
    title openSUSE 10.3
        root (hd0,0)
        kernel /boot/vmlinuz-2.6.22.5-31-default root=/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ST380011A_3JV5TNWJ-part1 vga=0x31a    resume=/dev/sda5 splash=silent showopts acpi=off
        initrd /boot/initrd-2.6.22.5-31-default
    
    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: failsafe###
    title Failsafe -- openSUSE 10.3
        root (hd0,0)
        kernel /boot/vmlinuz-2.6.22.5-31-default root=/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ST380011A_3JV5TNWJ-part1 vga=normal showopts ide=nodma apm=off acpi=off noresume nosmp noapic maxcpus=0 edd=off 3
        initrd /boot/initrd-2.6.22.5-31-default
    Also so?
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. andy81

    andy81 von_suse_zu_arch_wechsler

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Nein, das ganze muss so aussehen:

    Code:
    title openSUSE 10.3
        root (hd0,0)
        kernel /boot/vmlinuz-2.6.22.5-31-default root=/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ST380011A_3JV5TNWJ-part1 vga=0x31a    resume=/dev/sda5 splash=silent showopts acpi=force
        initrd /boot/initrd-2.6.22.5-31-default
    
     
  12. #10 bRiTnEy, 30.04.2008
    bRiTnEy

    bRiTnEy Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Vielen Dank... Hat funktioniert.
     
Thema:

PC fährt nicht komplett runter

Die Seite wird geladen...

PC fährt nicht komplett runter - Ähnliche Themen

  1. Lubuntu fährt nicht runter

    Lubuntu fährt nicht runter: Hallo, mein HTPC arbeitet mit XBMCbuntu, einem Lubuntu mit XBMC als Oberfläche. Ich habe da einen IR-Einschalter als Empfänger verbaut der aber...
  2. Mac OS X 10.6.7 Fahrt nicht mehr herunter

    Mac OS X 10.6.7 Fahrt nicht mehr herunter: Moin Moin, ich habe mein Problem schon bei http://www.macuser.de/forum/f21/mac-os-x-588781/ dargestellt. Leider konnte mir da keiner helfen :-(...
  3. Neue Grafikkarte, Rechner fährt nicht hoch

    Neue Grafikkarte, Rechner fährt nicht hoch: Hallo Leute, habe mir eine neue Grafikkarte (Gainward 9400 GT 512MB DDR2) gegönnt. Leider fährt mein Rechner seither nicht mehr hoch :think:....
  4. System fährt nicht mehr runter

    System fährt nicht mehr runter: Hi, seit gestern fährt mein System nicht mehr sauber runter. Ich verwende hier KDE 3.5.9-1, Kernelversion 2.6.24.4-1 (x86_64). Wenn ich nun...
  5. OpenSuSE 10.3 fährt nicht mehr richtig runter

    OpenSuSE 10.3 fährt nicht mehr richtig runter: Wenn ich im KDE mein SUSE herunterfahren will kam bisher immer der schöne grüne Screen von SuSE mit dem Fortschrittsbalken und der Rechner war...