Partitionierung funktioniert nicht

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von MindFreak2008, 10.06.2007.

  1. #1 MindFreak2008, 10.06.2007
    MindFreak2008

    MindFreak2008 Foren As

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Mein erster Beitrag hier.^^

    Wenn ich mein Suse 10.2 installieren will und ich die Partitionierung einstellen will, kommt bei der Installation immer diese Fehlermeldung:

    Meine Partitionierung sieht in etwa so aus:

    Code:
    /dev/hda      75 GByte     Samsung... (Name meiner Festplatte)
    /dev/hda1     46 GByte     /windows/c
    /dev/hda2     27GByte     EXTENDED
    /dev/hda5     2GByte     /windows/d
    /dev/hda6     1 GByte     swap
    /dev/hda7     5 GByte     /
    /dev/hda8     20GByte     /home
    
    Ich will Windows XP zusätzlich verwenden können. Linux soll auf dem freien Speicherplatz von windows/d installiert werden.

    Weiß hier vielleicht jemand woran der Fehler liegt?

    Gruß,
    rummeldibummel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Bin mir nicht ganz sicher, aber es koennte sein, dass die root-partition von Linux eine primaere sein muss, d.h., auf /dev/hda2 sollte Linux installiert werden, wobei Du dann Partitionen wie /var, /opt, /usr, /home, etc. auf der erweiterten Partition sein koennen.
     
  4. #3 Goodspeed, 10.06.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Die root-Partition kann auch in einer logischen Partition liegen.

    Haste das Laufwerk D: mal unter Windows defragmentiert?
     
  5. #4 Gentfloo, 10.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.2007
    Gentfloo

    Gentfloo #470425

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Code:
    /dev/hda1     46 GByte     /windows/c
    /dev/hda2     27GByte     EXTENDED
    /dev/hda5     2GByte     /windows/d
    /dev/hda6     1 GByte     swap
    /dev/hda7     5 GByte     /
    /dev/hda8     20GByte     /home
    hda1 ist "Primaer"

    hda2 ist "Erweitert" (darauf koennen keine Datein gespeichert werden, nur in den unterliegenden "Logischen" Partitionen)

    had5 ist "Logisch" und wuerde ich von der Groesse nicht als Wurzelverzeichnis verwenden.

    hda7 ist "Logisch" und würde ich als "/" Wurzelverzeichnis verwenden.

    hda8 auch nur als '/home'

    Wo ist das Problem (?), ne Defragmentierung ist nicht nötig, da die Dateisysteme auf den jeweiligen Partitionen eh neu geschrieben werden.

    Ist die Platte schon vorformatiert ? Ich weiss nicht ob SuSE die Platte datenverlustfrei Partitionieren wird/kann, dann aber währe na Defragmentieren noetig.
     
  6. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    SuSE benutzt wie viele andere auch, ntfsresize, welches eine Partition verlustfrei verkleinern kann, auch ohne dass sie vorher defragmentiert wird.
     
  7. #6 Goodspeed, 10.06.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Wie Du der Fehlermeldung oben entnehmen kannst ... scheinbar doch nicht ;)
     
  8. #7 Gentfloo, 10.06.2007
    Gentfloo

    Gentfloo #470425

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Also ich weiss wirklich nicht wo die Problematik liegt.

    Wenn man nun wirklich nur EINE Partition auf der Platte hat, ist das bescheiden gesagt ziehmlich doof, wenn man sich noch ein Linux anschaffen will.

    Von dem Standardpartitionsschema her (ich glaube anderes will es der MBR auch nicht) sollte man 3 Primiaere und eine Erweiterte (mit Logischen Partitionen) Partition/en haben.

    Die erste Primiaere Partition ist Windows und kann in Ruhe gelasen werden.
    Das "A und O" vor jeder Linuxinstallation ist doch das man seine Festplatte richtig Partitioniert haben sollte.
     
  9. #8 MindFreak2008, 10.06.2007
    MindFreak2008

    MindFreak2008 Foren As

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe es jetzt ander sgemacht.
    Und zwar habe ich einfach den Vorschlag angenommen und nacher mit einem Manager die Partitionen unter Windows auf die von mir bevorzugte Größe gebracht.

    Danke für die zahlreichen Antworten!:)
     
  10. #9 HC_STIFOKS, 19.06.2007
    HC_STIFOKS

    HC_STIFOKS Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.06.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gratkorn (A)
    Ich will slackware 11 in Vmware Workstation installieren, aber ich scheiter schon beim partitionieren (mit cfdisk).
    Also mein problem ist das ich den Device namen nicht kenn. Ich hab heut schon Gegoogelt aber das einzige was ich gefunden hab war "fdisk -l". <- Aber wenn ich das eingebe passiert nichts.
    Gibt es vl einen anderen Befehl um sich die Partitionen anzeigen zu lassen?
    Danke im Voraus!

    mfg HCS
     
  11. #10 Blubbersort, 19.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.2007
    Blubbersort

    Blubbersort Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Vlt ein 'p' für print partition table (bei fdisk)?
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Wolfgang, 20.06.2007
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    fdisk -l zeigt dir nur die Partitionen an.
    Eventuell brauchst du dazu root-Rechte.
    Das kannst du dir aber auch mit cfdisk anzeigen lassen.

    Gruß Wolfgang
     
  14. #12 HC_STIFOKS, 20.06.2007
    HC_STIFOKS

    HC_STIFOKS Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.06.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gratkorn (A)
    Ich hab vorher den Befehl "sudo su" eingegeben und danach stand root@slackware:/#, also kanns an den rechten nicht gelegen haben.
    Nachdem ich die ganze Palette durchgegangen bin (hda, hdb, hdc, sda,sdb, usw.), hab ich mich entschlossen die live cd herunter zu laden.
    Danke für eure Hilfe :)
     
Thema:

Partitionierung funktioniert nicht

Die Seite wird geladen...

Partitionierung funktioniert nicht - Ähnliche Themen

  1. Partitionierung mit Gpart funktioniert nicht

    Partitionierung mit Gpart funktioniert nicht: Versuche gerade Fedora 9 zu installieren habe aber da irgendwie Progleme mit der Partitionierung. Fedeora installer sagt mir error (BUG) und wenn...
  2. Partitionierung: keine primäre Partition mehr frei - was tun?

    Partitionierung: keine primäre Partition mehr frei - was tun?: Hallo :) Ich habe mir einen neuen PC gekauft, komplett neue Hardware; somit auch die Festplatte (SATA). Arbeitstechnisch bin ich auf diverse...
  3. Partitionierung des Servers verändern mit LVM klappt nicht

    Partitionierung des Servers verändern mit LVM klappt nicht: GELÖST: Partitionierung des Servers verändern mit LVM klappt nicht Hallo zusammen, mein Server ist mit einem LVM (Logical Volume Manager)...
  4. Partitionierung einer 750GB Festplatte

    Partitionierung einer 750GB Festplatte: Hallo zusammen. Ich habe mir gestern ein neues HP Notebook gekauft, welches mit einer 750GB Festplatte ausgestattet ist. Auf diese soll nun neben...
  5. Partitionierung: 2 HDs, 1. Linux/Windows - 2. D und /boot, /home ?

    Partitionierung: 2 HDs, 1. Linux/Windows - 2. D und /boot, /home ?: Hallo, bekomme morgen einen Superrechner, werde ihn unter anderem für Audioaufnahmen einsetzen und will ihn geschickt partitionieren....