NVIDIA-Treiber und Kernel 2.6.6-rc1

Dieses Thema im Forum "Gentoo" wurde erstellt von Phate, 25.05.2004.

  1. Phate

    Phate Frickler/Kellerkommunist

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Hallo,

    von Debian auf Gentoo umgestiegen, gefällts mir hier eigenlich ganz gut. :D Nur ein Problem habe ich noch: Ich bekomme das nvidia-modul per modprobe nicht geladen.

    Mein Sys:
    AMD Athlon XP, NV GForce FX 5200
    Kernel 2.6.6-rc1, XFree4.3

    Der XServer läuft mit nv wunderbar... ich hätte aber natürlich gerne 3D Unterstützung und die volle Power der Graka. ;)

    emerge nvidia-glx nvidia-kernel erstellt ein Modul nvidia.ko in lib/modules/2.6.6-rc1/video, aber dieses Modul kann nicht geladen werden:
    FATAL: Error inserting nvidia (/lib/modules/2.6.6-rc1/video/nvidia.ko): Invalid module format.

    Wenn ich die neueren Treiber nehme mittels ACCEPT_KEYWORDS="~x86" emerge nvidia-glx, bricht er mit folgender Fehlermeldung die Kompilierung ab:
    ACCESS DENIED: open_wr: /usr/src/linux-2.6.6-rc1/.__modpost.cmd

    Ich habe auch schon versucht den Treiber von www.nvidia.com zu installieren, er kompiliert auch das Modul, aber es läßt sich wieder nicht laden, siehe oben.

    An der HW kanns nicht liegen, weil der NVIDIA-Treiber unter Debian einwandfrei läuft.

    Was kann ich noch versuchen?

    Gruß, Phate
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Antworten inkl. passender Shell-Befehle!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    - du rufst einfach nur "modprobe nvidia" auf ?
    - den 2.6.6er Kernel hast du per emerge installiert ?
     
  4. Phate

    Phate Frickler/Kellerkommunist

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Ja tue ich. :) Und den 2.6.6er Kernel habe ich per emerge installiert.

    Aber das Proble hat sich gerade gelöst: ich habe den 2.6.5er installiert mit emerge, dann emerge nvidia-kernel und et voila.. modprobe nvidia lädt das modul. :)

    Laut Google und #gentoo benutzt der 2.6.6er Kernel neue module API ... da kann man die binary treiber von nvidia nur mit irgendwelche finstren hacks laden. Und weil ich echt kein bock auf basteln gerade habe, den "alten" kernel installiert.

    Gruß
     
Thema:

NVIDIA-Treiber und Kernel 2.6.6-rc1

Die Seite wird geladen...

NVIDIA-Treiber und Kernel 2.6.6-rc1 - Ähnliche Themen

  1. NVIDIA-Treiber instabil mit neuem Kernel

    NVIDIA-Treiber instabil mit neuem Kernel: HALLO Seit ich am 14.Oct meinen Kernel von 2.6.26 auf 2.6.27 aktualisiert habe, stürzt der X-Server einige Minuten nach dem Start wieder ab....
  2. nVidia-Treiber-Installation auf Kernel 2.6.25

    nVidia-Treiber-Installation auf Kernel 2.6.25: Ich habe mir eben für Debian testing den aktuellen Kernel (2.6.25) kompiliert. Dann habe ich mit diesem Kernel gebootet und wollte meinen...
  3. Fedora Core 2 Nvidia-Treiber installieren mit Kernel-devel-2.9.6-1.667

    Fedora Core 2 Nvidia-Treiber installieren mit Kernel-devel-2.9.6-1.667: hallo an alle, alles begann mit meinem wunsch et zu spielen. also download et-linux-2.60.x86.run von idsoftware und installation, alles ohne...
  4. Nvidia-Treiber mit Unterstützung für Optimus

    Nvidia-Treiber mit Unterstützung für Optimus: Der als Beta bezeichnete proprietäre Linux-Treiber 319.12 von Nvidia bietet erstmals rudimentäre Unterstützung für Optimus. Weiterlesen...
  5. nvidia-Treiber: Virtuelle Terminals bleiben schwarz

    nvidia-Treiber: Virtuelle Terminals bleiben schwarz: Hallo allerseits. (Oh man, seit vier Jahren das erste Mal wieder hier, echt spannend, sich selbst als Vierzehnjährigen zu erleben ;D) Aber nun zu...