ntpdate und MTA braucht sehr lange

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Adridon, 21.01.2005.

  1. #1 Adridon, 21.01.2005
    Adridon

    Adridon Routinier

    Dabei seit:
    20.02.2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Seit ich letztes Wochenende bei ner LAN-Party war, wo ich meine Netzwerkkarte, anstatt des sonst gebräuchlichen WLAN verwendet habe, beanspruchen ntpdate und der MTA beim Starten des Systems eine sehr lange Zeit. Das war vorher nicht so.

    Hat das irgendwas mit der LAN-Party zu tun? Woran kann es noch liegen? Wie gehe ich am besten vor?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Adridon, 28.01.2005
    Adridon

    Adridon Routinier

    Dabei seit:
    20.02.2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Kann es sein, dass da in irgendeiner Datei noch irgendein ungültiger default-Gateway oder sowas steht? 3-4 Minuten hochfahren ist echt nicht lustig.
     
  4. CMW

    CMW Hä ?!

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Was sagen denn "route" und "ifconfig"?
     
  5. #4 Adridon, 29.01.2005
    Adridon

    Adridon Routinier

    Dabei seit:
    20.02.2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    voyager:/home/jan# ifconfig
    eth0 Protokoll:UNSPEC Hardware Adresse 00-00-10-DC-00-1B-89-2B-00-00-00-00-00-00-00-00
    inet Adresse:192.168.0.101 Bcast:192.168.0.255 Maske:255.255.255.0
    UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
    RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:186 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
    RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:27040 (26.4 KiB)

    lo Protokoll:Lokale Schleife
    inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
    UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
    RX packets:4710 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:4710 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0
    RX bytes:831268 (811.7 KiB) TX bytes:831268 (811.7 KiB)

    wlan0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse **:**:**:**:**:**
    inet Adresse:192.168.*.*** Bcast:192.168.*.255 Maske:255.255.255.0
    UP BROADCAST RUNNING MTU:1500 Metric:1
    RX packets:49670 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:36362 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
    RX bytes:36898029 (35.1 MiB) TX bytes:3062375 (2.9 MiB)

    voyager:/home/jan# route
    Kernel IP Routentabelle
    Ziel Router Genmask Flags Metric Ref Use Iface
    192.168.2.0 * 255.255.255.0 U 0 0 0 wlan0
    192.168.0.0 * 255.255.255.0 U 0 0 0 eth0
    default . 0.0.0.0 UG 0 0 0 wlan0
    default 192.168.0.100 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth0

    --------------------------------------

    Also, es ist schon komisch, das eth0 ne IP hat, da is gar kein Kabel dran, oder doch? *unter tisch kriech* Außerdem gefällt mir die route Ausgabe auch nicht, hab ich doch schomma da was rausgelöscht :(
     
  6. CMW

    CMW Hä ?!

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Deine "default"-route ist mir supekt. Hast Du die IP von default->wlan0 nachträglich gelöscht, oder ist das die exakte Ausgabe von route?
    Solange Du eth0 nicht brauchst, würde ich auch die Einträge aus dem rc-System entfernen. Wenn Du die "route"-Informationen änderst, solltest Du auch nicht vergessen, dass diese nur temporär sind, wenn die Änderungen endgültig seien sollen, musst Du diese im rc-System vronehmen. Welche IP hat denn dein Gateway?
     
  7. #6 Adridon, 30.01.2005
    Adridon

    Adridon Routinier

    Dabei seit:
    20.02.2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Ich hab eigentlich nix geändert. Mein Gateway ist 192.168.2.1
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

ntpdate und MTA braucht sehr lange

Die Seite wird geladen...

ntpdate und MTA braucht sehr lange - Ähnliche Themen

  1. ntpdate -> Uhrzeit um 7 Minuten voraus

    ntpdate -> Uhrzeit um 7 Minuten voraus: Hallo, ich habe ein komisches Phänomen. WEnn ich die Uhrzeit bei meinem System über NTPdate einstellen möchte, macht er das ganz super....
  2. ntpdate: poll(): nfound = 0, error: Address family not supported by protocol

    ntpdate: poll(): nfound = 0, error: Address family not supported by protocol: Hi zusammen, ich habe hier ein seltsames Problem mit ntpdate (4.2.0a@1.1196-r) auf einem SLES10-Rechner. Jeder Versuch, es manuell auszuführen...
  3. Bräuchte Hilfe bei Backupscript mittels Bash und cronjob

    Bräuchte Hilfe bei Backupscript mittels Bash und cronjob: Es soll für bestimmte Ordner Archivierung aller Dateien(Logfiles), die älter als 30 Tage sind machen. Am besten einmal täglich nachts irgendwann....
  4. Anfänger braucht Hilfe bei DVB-S Installation

    Anfänger braucht Hilfe bei DVB-S Installation: Hallo, ich habe ein Problem. Ich habe openSuse 13.2 frisch installiert. Jetzt soll ein usb-TV-Modul TEVII s660 funktionieren. Ich kann bereits...
  5. »Linux braucht nur ein Killer-Game«

    »Linux braucht nur ein Killer-Game«: Laut dem Entwickler des Spielehits »Battlefield« braucht Linux lediglich ein einziges Top-Spiel, um zu explodieren und sich am Markt als eine...