Nettop für debian Home-Server??

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Angel, 17.07.2009.

  1. Angel

    Angel Foren As

    Dabei seit:
    21.11.2003
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany
    Soo.. Hallo noch mal :)
    Nachdem ich ja nun in der Netzwerk Ecke ein Problem angesprochen hatte und hinterher das Problem mit einem Kumpel mal ein wenig am vorherigen Abend besprochen hatte, mein aktueller Server ja hier und da Probleme hat...

    Unter anderem wurde der Northbridge Lüfter sprich wörtlich gegrillt :(
    Und ich vor längerem mal den Namen "Nettop" gelesen habe, wollte ich doch mal fragen ob jemand von Euch Erfahrung mit solchen Kisten hat, ob jemand so etwas bei sich besitzt und mir da ein paar Infos zukommen lassen kann. ODER Empfehlungen.

    Also das System wird wieder ein debian System werden, die Kiste wird wie jetzt auch, Samba-Server, sshd, vpn-Server, web-Server + Datenbank (Intranet) haben. Mit Ausnahme das die HDDs noch verschlüsselt werden sollen, sollte es das gewesen sein.

    Einziges Manko wird wohl sein, dass ich gerne zwei HDDs via SATA in den PC bauen würde. Denn wenn ich das richtig gesehen habe, können diese Teile immer nur eine HDD aufnehmen.

    Grund der ganzen Aktion ist halt, dass der aktuelle Server aus erster Sicht probleme bei der Software machte, aber doch ehr von der Hardware Fehler hat. Dann kommt noch ein kleiner Umbau im Keller dazu, dann würde ich also gerne etwas Platz einsparen und wenn es geht auch Strom, da sollen diese Nettop's ganz gut sein :)

    MSI hat ja diese Wind PCs, aber wie sind die so UND haben die wie ich das gelesen habe wirklich nur Platz für eine Festplatte?

    Wünsche sind eigentlich nur
    - 2 HDDs via SATA2(!) möglich
    - 1Gbit-Lan
    - Strom-sparender als ein normaler PC

    Ich hab hier und dort mal gelesen, dass es nicht unbedingt auf den Hersteller von diversen Hardware teilen drauf an kommt. Viel wichtiger ist ja der Chipsatz ob der mit einem Debian harmoniert :)

    Und da meine Kenntnisse auch beschränkt sind, wollte ich den Aufwand auch nicht zu sehr nach oben drücken :D

    So.. Ich hoffe Ihr könnt mir da helfen und ich hoffe ich habe nichts vergessen an Informationen. Des weiteren hoffe ich, dass meine Frage in dem Forenbereich richtig ist, denn als ich "Beratung" suchte, hab ich Notebook Tipps gefunden die im Notebook Bereich sind.. Ich suche aber kein Notebook :D

    Mfg. Angel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 slackfan, 17.07.2009
    slackfan

    slackfan König

    Dabei seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Für deine Zwecke würde ich mich lieber nach einem Selbstbau-NAS umschauen. Wieso müssen es denn zwei HDDs sein, willst du ein Raid1 einrichten?

    cu
     
  4. #3 drfreak2004, 17.07.2009
  5. Angel

    Angel Foren As

    Dabei seit:
    21.11.2003
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany
    Ne, kein Raid1... Eine HDD wird voll verschlüsselt wie jetzt schon und die 2. wird das System und der Rest vom System (oder der Festplatte) wird für "Eigene Dateien" von meinem Bruder, Mutti, Vatter und mir verwendet :)

    Und naja, vom Grundprinzip wird der Rechner ja so was wie eine NAS, nur mit mehr funktionen drin als nur dem reinen Storage. Außerdem bastele ich zu gerne mit so etwas rum :D

    Dieser Bausatz sieht schon mal sehr nett aus und die Atom-Systeme sollen ja schon verdammt Strom-Sparend sein.. :) Dann die 500er Samsung da rein die du empfohlen hast + meine momentane 1TB Samsung und dann hoffe ich mal, hab ich was nettes hier :)

    Das werde ich mir auf jeden Fall noch mal genauer angucken, schauen was die Distributoren so haben und dann sehe ich weiter. Mit der ITX Bauform kann ich ja schon mal ein wenig arbeiten :)
     
  6. #5 saeckereier, 18.07.2009
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Wozu jetzt 2 Platten? Ich habe da keinen Grund gesehen?
     
  7. Angel

    Angel Foren As

    Dabei seit:
    21.11.2003
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany
    Trennung, System und Daten!

    Ich will meine eine Samsung Spinpoint 1TB nur als Daten HDD verwenden und wollte die nicht noch aufteilen :D

    Es sei denn ich warte noch bis es größere als 1TB Samsung gibt die sich preislich lohnen, von der Leistung top sind und dann reicht auch eine HDD :)

    Ich bin gerne für eine Empfehlung / Beratung offen... Wenn man mir sagt eine HDD reicht vollkommen mit einem netten Argument oder so, bin ich zu allen Schandtaten bereit :)
     
  8. espo

    espo On the dark side

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Der link is etwas doof :D, was will er mit 2 x 1 GB wenn das Board nur einen Slot hat *g*.
    Ich kann das Board nur empfehlen hab es hier daheim auch im Einsatz, und bin sehr zufriende damit.

    Gruss
     
  9. #8 HeadCrash, 18.07.2009
    HeadCrash

    HeadCrash Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Morgen,

    ich habe hier einen MSI Wind in der Nettop-Version als Server mitlerweile mit Ubuntu, am Anfang mit Debian Etch am laufen gehabt. Lief auch alles bis auf die Netzwerkkarte out of the box.
    Was die 2 Platten angeht ist das auch nur ein kleines Problem wenn du bereit bist auf das DVD-Laufwerk zu verzichten. Ich habs rausgeschmissen und eine TB-Platte eingebaut, hatte noch irgendwo so Metalschienen für den Einbau in neinen 5 1/4 Zoll Slot. Auf das Loch in der Frontblende hat glücklicher Weise eine alte Blende gepasst.

    Ursprünglich wollte ich nen Wechselrahmen für die Festplatte verwenden, der ist allerdings für das Gehäuse zu groß :(

    Nur bei USB-Sticks / Platten bin ich manchmal der Ansicht das er die nur mit USB 1.1 anspricht, hatte aber noch nicht die Muse mir das Anzuschauen.

    mfg
    HeadCrash
     
  10. Angel

    Angel Foren As

    Dabei seit:
    21.11.2003
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany
    Nun gut, ich hab eben mal im Internet geguckt...
    Samsung hat ja schon 1.5TB Festplatten für SATA2, da könnte ich mich dann auch breit schlagen lassen das ich nur eine HDD in so ein System stopfe. Dann werden halt die 1000GB meine Daten und der Rest wird für System und Eigene Dateien aufgeteilt :)

    Das was espo meinte ist mir gestern schon mal aufgefallen, aber mir war klar was gemeint war.. Darum sagte ich nichts. Das heißt wohl, dass ich mir mal so ein Gehäuse für Mini-ITX raussuche was mir gefällt, das Mainboard mit dem Atom nehme, mir dann einen Corsair 2GB Riegel raussuche dafür und dann geht das ja schon fast alles.

    Dann noch die Samsung 1.5TB HDD und ein ODD.
    System wird ja wieder ein Debian (Lenny) und dann bin ich zufrieden. Nur mal ein schönes Gehäuse mit gutem Netzteil suchen wegen der Energie-Effizienz oder so, ich will ja nun nicht unbedingt zu viel Strom raus feuern :)

    Oder wie seht Ihr das?
    Das 1Gbit-Lan sollte ja wohl genug Dampf haben, der SATA Controller schafft ja dann wohl genug für meine Wünsche und die 1.5TB HDD sollte ja wohl keine Probleme machen. Oder irre ich mich da?
     
  11. #10 saeckereier, 19.07.2009
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    500GB fürs System?? Nimm eine 1TB Platte, benutze LVM und weise dem System initial 10GB zu. Bei LVM kannst du die "Laufwerke" später nach Belieben vergrößern, also ersteinmal nur soviel Platte zuteilen, wie du momentan für die Daten brauchst. Was sind eigene Dateien, /home ? Auch erstmal nur 1-2 GB und bei Bedarf wachsen lassen. Die eigentlichen Daten können dann ja auf ein gemeinsames, großes Laufwerk. Alles von Anfang an zu partitionieren ist nicht zeitgemäß.
     
  12. Angel

    Angel Foren As

    Dabei seit:
    21.11.2003
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany
    Ne ne.. keine 500GB für das System :D

    ca. 1000GB für Daten (Share)

    Das System selbst braucht sogar jetzt noch nicht mal 1.5GB also reichen 5 - 10GB für root vollkommen aus. Und die "Eigenen Dateien" sind so etwas wie /home nur halt Windows... ;) Soll ja auch nur ein Server werden.

    Zu Anfang werde ich wohl auch meine 1TB Samsung verwenden die ich besitze, und hinterher tausche ich die einfach mal durch eine größere aus. Und das mit dem LVM wird vielleicht ein kleines Problemchen. Wie sieht es denn bei Voll-Verschlüsselung von Partitionen aus?

    Denn meine Daten wollte ich entweder mit TrueCrypt oder irgend wie anders verschlüsseln :)
     
  13. #12 slackfan, 19.07.2009
    Zuletzt bearbeitet: 19.07.2009
    slackfan

    slackfan König

    Dabei seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Das funktioniert problemlos, wenn du dich einliest. Die Verschlüsselung ist dann nur ein weiterer Layer zwischen LVM und Dateisystem. Ich empfehle dir dann aber ein Dateisystem, das sich auch verkleinern lässt.

    cu
     
  14. #13 saeckereier, 19.07.2009
    Zuletzt bearbeitet: 19.07.2009
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Und warum machst du da verschiedene Partitionen für? Das ist doch doof, da wird immer Platz verschwendet..
    (Also für die eigenen Dateien) Ich würde es alles auf eine Platte tun.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
  17. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Schau mir gerade die ASUS Eee Box B202 als OpenSolaris Server an. Brauch aber keine große Datenplatte. Ansonsten kannst ja einfach an so eine Box eine externe HDD anhängen?!

    Gruß
     
Thema:

Nettop für debian Home-Server??

Die Seite wird geladen...

Nettop für debian Home-Server?? - Ähnliche Themen

  1. Linutop 5 Nettop mit angepasstem Ubuntu auf dem Markt

    Linutop 5 Nettop mit angepasstem Ubuntu auf dem Markt: Der französische Hersteller Linutop hat eine weitere Version des kompakten Rechners mit vorinstalliertem Linux veröffentlicht. Weiterlesen...
  2. SAMBA für Windows10 Domäne einrichten

    SAMBA für Windows10 Domäne einrichten: Hallo, ich habe letztes Wochenende verzweifelt versucht, Samba auf meinem Server einzurichten, daher versuche ich aktuell meinen Fehler zu...
  3. Empfehlung für Server Distribution

    Empfehlung für Server Distribution: Hallo, ich habe hier zu Hause einen kleinen Heimserver, auf welchem ich ein paar Daten für den Zugriff im Haus, einen kleinen Web Service für...
  4. Kleinigkeiten für Euch, mich nicht :-) pkg_add ; DVD rw mounten

    Kleinigkeiten für Euch, mich nicht :-) pkg_add ; DVD rw mounten: Hallo, ich habe 2 Problemchen. Ich kann nichts mehr installieren. Ich brauche aber unbedingt ein Brenn-Programm. Ein schönen Partitionierer usw....
  5. Welche Distri für Programming from the Ground Up

    Welche Distri für Programming from the Ground Up: Hallo! Ich möchter gerne das Buch Programming from the Ground Up durcharbeiten. savannah_nongnu_org/projects/pgubook/ Da geht es um Programmieren...