modprobe slamr Problem bei Aurox 10.0

Dieses Thema im Forum "RedHat,Fedora & CentOS" wurde erstellt von Jesuz, 23.08.2005.

  1. Jesuz

    Jesuz Jungspund

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich habe ein Maxdata Notebook mit eingebautem Winmodem. Das Modem ist von der Firma Smartlink. Diese stellen auf www.smlink.com einen Treiber für ihre Modems online. Ich habe damit ein Problem. Nach dem Herunterladen des Treibers habe ich alles getan was in der Readme stand. Hier kurz ein Ausschnitt davon:

    Installation
    ============

    1. Unpack tar.gz package file:

    $ gzip -dc slmodem-2.9.X.tar.gz | tar xf -

    2. 'cd' to package directory:

    $ cd slmodem-2.9.X

    3. Review and edit 'Makefile' (if need):

    In many cases you will need to correct path to your local kernel
    source tree:

    KERNEL_DIR=/path/to/linux

    Default KERNEL_DIR is '/lib/modules/<kerne-version>/build'. Many Linux
    Distributions use directory '/usr/src/linux-<version>' also.

    Note: If you are using Linux kernel 2.4, only header files should be
    available for build in $(KERNEL_DIR)/include

    Another way to pass right value KERNEL_DIR is to use command line
    parameter while running 'make':

    $ make KERNEL_DIR=/path/to/linux ...

    4. Run 'make' command to compile package:

    $ make

    5. Install. As 'root' user run:

    # make install

    It will install:

    - application 'slmodemd' under '/usr/sbin' directory

    - hardware specific drivers (kernel modules) 'slamr' and 'slusb'
    under conventional kernel modules directory

    - character device nodes '/dev/slamr0-3' with major number 212
    (for pci modems) and '/dev/slusb0-3' with major number 213
    (for usb modems).

    - config modules for autoloading (by editing file '/etc/modules.conf')
    (only with 2.4 kernels)

    6. Config modem country.

    Use AT+GCI=<T.35 country code> command to setup country.

    Also you can setup default modem country by passing command line
    parameter '--country=MY_COUNTRY' to program 'slmodemd'.

    See output of 'slmodemd --countrylist' for a list of supported
    country names and T.35 country codes (see also 'slmodemd --help').

    Note: Command ATI7 shows currently installed country setting.

    8. Uninstallation.

    In package directory just type:

    # make uninstall


    Getting Started
    ===============

    After successful installation and configuration:

    1. Load modem driver.

    Load your modem hardware specific kernel module:

    # modprobe slamr

    if you are using AMR/CNR/PCI modem, or

    # modprobe slusb

    if you are using SmartUSB56 Modem.

    Note: this will be done automatically when modules were
    configured for 'loading on demand'

    Note: this is safe to load both 'alamr' and 'slusb' modules.

    2. Run soft modem application.

    # /usr/sbin/slmodemd [options] <device_name>

    Where device name is appropriate device node for your modem
    (look at output of 'dmesg' command).
    Run '/usr/sbin/slmodemd --help' for details.

    Examples:

    # /usr/sbin/slmodemd --country=USA /dev/slamr0

    , or for SmartUSB56 Modems:

    # /usr/sbin/slmodemd --country=ITALY /dev/slusb0


    Sooo ... es läuft auch alles, bis zu der Stelle als ich den Treiber via modprobe laden soll, da gibt er mir aus "Command not found" ... was tun? Ich bin als Root in der Konsole wenn ich das eingebe. Kompilieren und Installieren tut er ohne eine Fehlermeldung.

    Das Modem funktioniert ohne Probleme, ich habe Testweise eine SuSe 9.3 draufgehabt (die kann ich aufgrund von Kompitabilitätsproblemen mit dem soundchipsatz nicht nutzen) und da funkte das Modem wunderbar... wenn ich das RPM Paket von der SuSe Distri installiere tut sich da nichts sonderliches, der Treiber taucht in der Ausgabe von dmesg dann auch nicht auf ,...

    Was soll ich tun? Ich habe keine Ahnung was ich noch machen könnte ...

    Als Kernel ist die Standardkernel drin, eine 2.6.7

    Ok, ich würde mich auf alle Fälle über Hilfe freuen, bin eigentlich noch Linux Neuling, wollte aber schon seit längerem Zeitraum umsteigen.

    vlg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Scheinbar hast du modprobe nicht installiert (was ich nicht glaube). Schau mal einfach mit 'whereis modprobe' nach, wo sich das Programm befindet und starte es dann mit Angabe des kompletten Pfads.
     
  4. Jesuz

    Jesuz Jungspund

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hab das jetzt hinbekommen, modprobe war bei mir nicht installiert und ich bin über den normalen "SU" Account gegangen ... jetzt hab ichs mit "su -" gemacht.

    Jetzt hab ich zwar nen Port ttysl0 wo mein modem liegt, nunhab ich noch ein Problem (ich hoffe ich nerve nicht damit) ... das kppp zeigt mir genau dieses nicht an, kann mal den nicht irgendwie auf einen an eine andere Schnittstelle wie zum Beispiel ttys0 oder so legen? Oder vielleicht direkt an /dev/modem/ legen? ist sowas möglich?
     
  5. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Leg doch einfach einen Softlink (ln -s quelle ziel) von /dev/ttysl0 nach /dev/ttyS0 an.
     
  6. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

modprobe slamr Problem bei Aurox 10.0

Die Seite wird geladen...

modprobe slamr Problem bei Aurox 10.0 - Ähnliche Themen

  1. Hilfe bei Xorg.confi und modprobe

    Hilfe bei Xorg.confi und modprobe: Hi ! Ich hatte mir vor einiger Zeit eine Roccat kone pure geholt (gamer Maus). Als ich versucht habe die Treiber zu installieren lief irgendwas...
  2. startx meldet fehlendes nvidia, aber modprobe kann es laden

    startx meldet fehlendes nvidia, aber modprobe kann es laden: hi, wenn ich startx ausführe (während in der xorg.con nvidia als Treiber eingetragen ist) bekomme ich die Meldung das das Modul nvidia nicht...
  3. nochmal modprobe bttv

    nochmal modprobe bttv: hallo, nun bekomme ich das problem hier: modprobe bttv WARNING: /etc/modprobe.d/.tv_bttv.swo line 1: ignoring bad line starting with 'b0VIM'...
  4. modprobe bttv

    modprobe bttv: Hallo Leute, ich habe mal eine frage, was muss mir modprobe bttv sagen, damit ich weis, dass die karte korrekt installiert ist?
  5. modprobe.conf.local und ndiswrapper

    modprobe.conf.local und ndiswrapper: Hallo zusammen, es geht um folgendes (openSuse 10.2): Was ich will: ndiswrapper automatisch laden lassen, und zwar über den Weg den Suse...