kernel pfad

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von Güterzug, 26.03.2005.

  1. #1 Güterzug, 26.03.2005
    Güterzug

    Güterzug Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    hi,
    ich habe mir gestern mandrake 10.1 draufgemacht und will gerade meinen wlan usb stick treiber installieren. aber jetzt fragt er mich was der pfad des kernels ist und ich weiß nicht wo der sich befindet. könnt ihr mir helfen? :hilfe2:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Indoril, 26.03.2005
    Indoril

    Indoril Mitglied

    Dabei seit:
    07.02.2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Er fragt nach den Kernelsourcen, oder?
    Die wären dann normalerweise unter /usr/src/kernel-source-version
    der kompilierte Kernel dann normalerweise unter /boot/
     
  4. #3 Güterzug, 26.03.2005
    Güterzug

    Güterzug Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    ja nach dem "source tree".

    Aber unter usr/scr/ ist nur ein ordner namens RPM
     
  5. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ne dann fehlt die.

    Solltest nachinstallieren von den CDs ...
     
  6. #5 Güterzug, 26.03.2005
    Güterzug

    Güterzug Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    kann des sein das die felt und trotzdem linux läuft? oder sind das nur nochmal die source codes, mit denen man experimentieren kann?
    sorry ich blicks noch nicht so ganz.

    und wie installier ich die nach? komplett neu machen oder kann ich die einfach rüberziehen?

    mfg
     
  7. #6 Indoril, 26.03.2005
    Indoril

    Indoril Mitglied

    Dabei seit:
    07.02.2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Das sind nur die Quelldateien aus denen dann der lauffähige Kernel kompiliert wird/wurde.
    Es müsste Packete wie "kernel-source-version" geben, wenn du die installiertst, werden die Quelldateien nach /usr/src/version entpackt.
    Hieraus könntest du dann theoretisch deinen selbst konfigurierten Kernel kompilieren, oder die Sourcen werden eben für andere Treiber benötigt (wie bei dir).
     
  8. #7 Güterzug, 26.03.2005
    Güterzug

    Güterzug Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Danke!!!

    muss ich dann, wenn ich den treiber installiert habe den kernel neu kompilieren?
     
  9. #8 Indoril, 26.03.2005
    Indoril

    Indoril Mitglied

    Dabei seit:
    07.02.2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Nein, eigendlich nicht.
     
  10. #9 Güterzug, 26.03.2005
    Güterzug

    Güterzug Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    tschuldigung, noch so ne frage:
    ich habe jetzt im usr/src/ verzeichnis "linux 2.4..." und er wil von mir das ich den pfad des "source code tree's" angebe. was soll ich da eingeben? /usr/src/linux 2.4... geht nicht
     
  11. #10 Indoril, 26.03.2005
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.2005
    Indoril

    Indoril Mitglied

    Dabei seit:
    07.02.2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Bekomsmt du irgendeine Fehlermeldung, weshalb es nicht geht?
    Oder du benutzt die Schreibweise, wie sie in der bash nötig wäre:
    /usr/src/linux\ 2.4 (davon ausgehend, das zwischen "Linux" und "2.4" ein Leerzeichen ist)

    [Nachtrag]: Installiert Mdr. 10.1 standardmäßig einen 2.4er Kernel?
    Du musst logischerweise die zu deinem aktuell laufenden Kernel (Version kriegst du über uname -r) passenden Kernel-sourcen entpacken.
     
  12. #11 NiceDay, 26.03.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Der Pfad zum Kernel-Source lautet immer /usr/src/linux wobei linux auch ein Link auf nen ganz anderen Ordner sein kann.
    Ist dieser Ordner/Link nich vorhanden, so finden einige Programme den Kernel-Source nicht.
     
  13. #12 Güterzug, 26.03.2005
    Güterzug

    Güterzug Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    ne des mit dem leerzeichen hab ich nur zur übersichtlichkeit hier gemacht, inzwischen habe ich es hinbekommen.
    aber was mache ich jetzt: ich wähle neue wireless verbindung, dann den treiber den ich installiert habe und jetzt muss ich 3 werte mit "0x" am anfang eingeben. aber welceh werte?
     
  14. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 monarch, 26.03.2005
    monarch

    monarch Schattenparker

    Dabei seit:
    13.02.2005
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Sag uns mal genau was du da machst.
    Also welcher USB-Stick, welcher Treiber, welcher Hersteller.
     
  16. #14 Güterzug, 26.03.2005
    Güterzug

    Güterzug Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    x-micro usb wlan stick und den dazu gehörigen linux treiber auch auf der hersteller seite.
     
Thema:

kernel pfad

Die Seite wird geladen...

kernel pfad - Ähnliche Themen

  1. Neuer Kernel-Zweig nur für Sicherheitskorrekturen

    Neuer Kernel-Zweig nur für Sicherheitskorrekturen: Sasha Levin von Oracle hat angekündigt, von den stabilen Kernel-Versionen eigene Versionen pflegen zu wollen, die bis auf Sicherheitskorrekturen...
  2. Linux-Kernel 4.6 tritt in die Testphase ein

    Linux-Kernel 4.6 tritt in die Testphase ein: Linux-Initiator Linus Torvalds hat die Kernel-Version 4.6-rc1 als erste Testversion für Linux 4.6 freigegeben. Die Verbesserungen ziehen sich...
  3. MDB: Neuer Kernel-Debugger für Aufnahme vorgeschlagen

    MDB: Neuer Kernel-Debugger für Aufnahme vorgeschlagen: MDB, ein neuer Debugger, soll das Finden von Fehlern und das Debugging des Kernels vereinfachen. Ein Pull-Commit steht seit Anfang der Woche an....
  4. Syzkaller: Neuer Fuzz-Tester für den Kernel

    Syzkaller: Neuer Fuzz-Tester für den Kernel: Dmitry Vyukov und Google arbeiten seit einigen Monaten an Syzkaller, einem weiteren Fuzz-Tester für den Linux-Kernel. Syzkaller funktioniert etwas...
  5. PCI-Soundkarte welche mit Debian Wheezy Kernel 3.16 läuft?

    PCI-Soundkarte welche mit Debian Wheezy Kernel 3.16 läuft?: Hallo zusammen Kann mir jemand eine Soundkarte vorschlagen, welche mit dem Wheezy-backports-Kernel v3.16.x läuft? Dabei sollte die Karte im...