Kernel-Meldung blockiert Alles (vs-3050)

Dieses Thema im Forum "Laufwerke / Speichermedien" wurde erstellt von NiceDay, 20.08.2005.

  1. #1 NiceDay, 20.08.2005
    Zuletzt bearbeitet: 20.08.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Moin.
    Habe mal wieder nen besonders harten Fall hier, unzwar tritt beim kopieren (einige GB's) von ner Partition zu einer anderen, die auf ner anderen Platte liegt nach ner gewissen Zeit dann plötzlich das auf 8o :
    usw. usw. das hat kein Ende, Reboot nicht möglich gar nix möglich nur da weiterarbeiten wo man gerade ist, neue Programme starten auch nimmer möglich.
    Was bleibt ist ein starker Druck auf den Powerbutton vom PC, Ende.

    Ich will das nimmer, wie bekomm ich das weg und kann vernünftig so wie in alten Zeiten ganz normal kopieren?!

    - keine neue Modifikationen am Kernel gemacht
    - kein spezielles Kopierkommando, lediglich normal per mc
    - keine große Hintergrundbelastung am laufen wie Encoding o.ä.
    - Quell-FS: FAT32
    - Ziel-FS: ReiserFS (evtl. liegt da auch der Hund begraben, hab grad nen fsck gemacht und der hat ne ganze Ecke lang nur Fehler korregiert...)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Lags nun am ReiserFS ?
    Ging es nach dem fsck wieder ?
     
  4. #3 DennisM, 20.08.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Hast du die Fehler mit reiserfsck --rebuild-tree behoben?

    MFG

    Dennis
     
  5. #4 NiceDay, 20.08.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Ja habe ich nach Aufforderung, hat knapp 20-30Mins mind. gedauert...
    Danach nochmal versucht zu kopieren und dann ging es, was mich aber stutzig gemacht hat und ich auch ziehmlich nervend fand, war das er nach 4od 5 Dateien immer erst ne ganze Ecke noch auf das Ziel wohl warten musste bis die andere Part. also die neuen Daten erstmal verarbeitet hatte.
    Kann ich das darauf zurückführen das FAT32 schneller ist als Reiser ?
     
  6. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Hmm weiss nicht, ob FAT schneller oder langsamer ist, als Reiser, aber vllt könntest du ja mal - lediglich um auf der sicheren Seite zu sein - ein badblock check durchführen.
     
  7. #6 NiceDay, 20.08.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Ja, hast Recht mit dem BB-Check. Aber, naja, also das sind knapp 44G das kann dauern :) habsch die ganze Zeit keine Musik :'-(
    Naja muss ich mir halt das Zeugs von der externen Platte anhören.
    Theoretisch (nur mal wieder eine von meinen verwirrten Theorien) könnte es ja sein das Reiser langsamer ist, da es mit nem Journal arbeitet und FAT nicht.
     
  8. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Naja "it's better to be safe, than sorry" ;)
    Zu den Geschwindigkeiten.. naja: Wesentliche Geschwindigkeitsunterschiede sollte es eigentlich nicht wirklich geben.
    Ich beobachte meistens beim kopieren über den Konqueror, dass es bei großen Dateien/dateimengen, dass der Transfer oft "stehen bleibt" und dann später weitermacht. bei cp habe ich das bishe rnoch nicht gemerkt, wodurch is es auf den Konqeror schiebe.
    Andernfalls kannst du ja mal sehen, ob mit DMA alles in ordnung ist ... nur zur Sicherheit. kann ja immer mal was sein, was man nicht vermuten würde. Andernfalls würde ich vermusten, dass es einfach daran liegt, dass du von einer, zur anderen Partition kopierst. Je nachdem wie die Sektoren auf der platte unterteilt sind, ist es natürlich klar, dass die platte erstmal die Daten einliest und sie dann schreibt.
    Versuch doch mal Daten von einer DVD auf deine Reiser zu kopieren. Dann dürfte zumindest dieser Effekt des "Aussetzns" verschwinden...
    sind jetzt alles nur wilde Lösungsansätze, aber vllt hilft dir ja irgendwas.
     
  9. #8 NiceDay, 20.08.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Was genau bringt mir das jetzt und wie verfahre ich da weiter ?
    (habe keine andere Möglichkeit gefunden nach BB zu checken, dieses fsck.reiser4 bietet das irgendwie nicht an)
     
  10. #9 liquidnight, 20.08.2005
    liquidnight

    liquidnight Routinier

    Dabei seit:
    16.04.2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0

    hi,
    ich würde dir empfehlen, die reiserfs-partition einzuebnen und ein anderes dateisystem zu verwenden. hatte reiserfs vor 2a mal in betrieb, da wars noch net stabil genug. hatte es vor nem 3/4 a bis vor 2 monaten nochmal in betrieb, war immer noch net stabil. dabei war ich komplett auf dem gentoo stable stand, auch das kernel. reiserfs gibt beim unmounten zu wenig acht, dass die partition sauber ist. in der doku steht auch, dass man eine komplette datensicherung vor dem rebuild machen soll, bei der gelegenheit hab ich die partition gleich geplättet. meine empfehlung: wenn du auf stabilität achtest, nimm ext2-j oder ext3.

    mein kernel wurde wegen der reiserfs-partition auch unstabil, aber halt nur in bestimmten situationen. sah ähnlich aus wie bei dir :-)

    ich hab für den zweck, für den ich die reiser-partition am laufen hatte, jetzt mal xfs am laufen. noch nicht arg lang, schaumermal wie stabil es sich verhält. bisher hab ich noch keine instabilitäten durch agressiven caching erlebt, selbst bei reboot ohne shutdown nicht.
     
  11. #10 NiceDay, 20.08.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Ja xfs... hab ich auch in benutzung - ohne Probs - auf ner anderen Part.
    Warum habe ich überhaupt Reiser genommen? Weil ich dachte, dass ich evtl. nochmal an der Part.-Größe was machen muss sprich vergrößern etc. und mit Reiser geht das glaube ich ganz locker, was man von ext2/3/xfs nicht behaupten kann, da darf man dann erstmal gleich die ganze Part. neumachen.
    Sowas wie ext2resize etc. ist ja doch ziehmlich frickelig - wenn es denn mal richtig funzt...
     
  12. #11 DennisM, 20.08.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Kann man einen Geschwindigkeitsvorteil bei XFS feststellen. Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt XFS einzusetzen.

    MFG

    Dennis
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 NiceDay, 21.08.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Zur xfs-Geschw. kann ich nicht viel sagen, da ich es nur auf der externen nutze und die Übertragung ist ja dank USB2 sowieso etwas eingeschränkter als lokal.
    Genaue Tests oder Daten kann ich jetzt auch nicht nennen.
     
  15. #13 liquidnight, 21.08.2005
    liquidnight

    liquidnight Routinier

    Dabei seit:
    16.04.2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    mir ist bisher noch nichts aufgefallen. auf meiner xfs partition (unter /mnt/scratch :) ) hab ich alles temporäre zeugs, compiler cache, bilder cache, sound cache, tmp-verzeichnisse, massig kleinkram, kernel, portage-tmp usw.

    evtl. ist es bei vielen kleinen dateien minimal langsamer, aber so richtig ist mir das noch net aufgefallen, weil die prozesse, die da drauf rödeln (diverse scripte, + emerge + make usw ...) lass ich eigentlich immer mit nice -n 10 laufen und da is es mir egal wie lang sie laufen.
     
Thema:

Kernel-Meldung blockiert Alles (vs-3050)

Die Seite wird geladen...

Kernel-Meldung blockiert Alles (vs-3050) - Ähnliche Themen

  1. Verhaegen: ARM blockiert freien Treiber für Mali

    Verhaegen: ARM blockiert freien Treiber für Mali: Luc Verhaegen, Entwickler des freien Mali-Grafiktreibers »Lima«, kritisiert ARM und fordert das Unternehmen auf, endlich für einen freien Treiber...
  2. Firestarter - google.tld blockiert - Rückgängig machen unmöglich

    Firestarter - google.tld blockiert - Rückgängig machen unmöglich: [erledigt]Firestarter - google.tld blockiert - Rückgängig machen unmöglich Hallo, ich habe mit Firestarter die letzten Tage ein wenig...
  3. socket() blockiert

    socket() blockiert: hallo! ich hab jetzt mit netzwerkprogrammierung angefangen, und hab versucht n kleinen 'server' zu schreiben, der im Grunde nur auf...
  4. Anzahl blockierter Signale

    Anzahl blockierter Signale: Hallo, mit sigpending() kann man ja die Menge der blockierten Signale erfragen und mit sigismember() ob ein bestimmtes Signal in dieser...
  5. lastfm blockiert Adept Manager und Firefox, help pls

    lastfm blockiert Adept Manager und Firefox, help pls: Hallo erstmal :) Bin eher der Anfänger in Sachen Linux, also schon mal sorry für eventuelle Offensichtlichkeiten^^ Da der lastfm-client seit...