K3B und die IDE-SCSI-Emulation

Dieses Thema im Forum "Mandriva" wurde erstellt von NiceDay, 04.12.2003.

  1. #1 NiceDay, 04.12.2003
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Hi!
    Immer wenn ich K3B starte kommt seit neustem (K3B 0.10.1, MDK 9.2) immer folgende Meldung:
    - Emulation habe ich bereits mittels Lilo-Appendzeile "hdi=ide-scsi" aktiviert welches auch durch "cdrecord -scanbus" bestätigt wird (Brenner als SCSI erkannt).
    - DMA-Modus ist auf allen Festplatten aktiviert
    - Kernel-Modul "ide-scsi" geladen
    - Brenner hängt an einer PCI-Controller-Karte
    Nach ca. 20 Sekunden bricht das Programm mit folgender Meldung ab:
    Wie kann ich nun Vorgehen um die Fehlermeldung zu lösen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 NiceDay, 05.12.2003
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Da es mit meiner alten Rechnerkonfiguration (Brenner eben NICHT an Controller-Karte) immer und unter jedem System funktioniert hat, es desweiteren auch unter Fedora nicht geht, folgere ich daraus ein Problem zwischen Brenner <-> Controller-Karte (soll man auch nicht dort anschließen eigentlich, i know).
     
  4. dalex

    dalex Tripel-As

    Dabei seit:
    28.10.2003
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    ne ne ne,
    das Problem hatte ich auch unter MDK 9.2. Unter allen anderen Distris taucht es aber nicht auf. Der Rechner ist immer der gleiche und unter MDK 9.1 kommt ide Meldung auch nicht. Ist also der neuest Mandrake Schrott. Mit ein Grund warum ich Mandrake nicht mehr benutze.

    Gruß dalex
     
  5. #4 NiceDay, 05.12.2003
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Das Problem ist noch nicht aufgetreten als der Brenner noch nicht an der Controller-Karte hing (hatte auch MDK 9.2 im Einsatz und es ging ja)...
     
  6. #5 damager, 06.12.2003
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    unter diesem THREAD
    wurde das problem auch behandelt ...dabei lag es an DMA.
    guck, evtl hilft es weiter....

    :dafuer:
     
  7. #6 NiceDay, 06.12.2003
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Nun gehts endlich wieder :bounce: !
    Der Tipp mit dem "hdparm -c1 -d1 /dev/hde" aus dem Thread hat geholfen,
    Danke dir ;)
     
  8. ozoon

    ozoon Chefdiplomat

    Dabei seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AUT
    das selbe problem habe ich auch.
    nur mein problem ist das mdk 9.2 den Befehl "hdparm -c1 -d1 /dev/hde" nicht kennt.
    wo hast du das eingegeben??

    das ist mein teil der /etc/fstab wo cdrom und cdrom2(brenner gemountet werden:


    Code:
    none /mnt/cdrom supermount dev=/dev/hdb,fs=udf:iso9660,ro,--,iocharset=iso8859-15 0 0
    none /mnt/cdrom2 supermount dev=/dev/scd0,fs=udf:iso9660,ro,--,iocharset=iso8859-15 0 0
    
     
  9. saiki

    saiki Bratwurstgriller

    Dabei seit:
    18.03.2003
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen/ Meerane
    Der Befehl stimmt schon, du musst nur das Device anpassen. Bsp.
    Dein CDROM hängt an /dev/hdc
    dann:
    Code:
    hdparm -c1 -d1 /dev/hdc
    
    bsp. dein CDROM hängt an /dev/scd0
    Code:
    hdparm -c1 -d1 /dev/scd0
    
    Im Allgemeinen sollte gelten:
    hdparm -c1 -d1 /dev/hdX
     
  10. #9 NiceDay, 07.12.2003
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    @ozoon: Habe ich als Root in der Konsole eingegeben.
    Und "/dev/hdc"<--- musst du nach deinem Laufwerk anpassen bei mir ist es z.B. "/dev/hde".
     
  11. ozoon

    ozoon Chefdiplomat

    Dabei seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AUT
    Code:
    /dev/scd0 not supported by hdparm
    hmm irgendwie will das nicht ganz so recht...
    könnte das nicht mir einem bootparameter oder so auch gehen.
    vielleicht könnte ein eintrag in der lilo.conf helfen?
     
  12. Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
    Kann ich so nicht stehen lassen. Bei meiner MDK hab ich das Prob nicht, unter RedHat 9.1 schon.
     
  13. #12 NiceDay, 08.12.2003
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    @ozoon:
    1. In der lilo.conf in der appendzeile "hdX=ide-scsi" hinzufügen (X=Buchstabe deines Laufwerks, bei mir z.B. hde), Lilo ausführen, neu starten....
    2. Als root "hdparm -c1 -d1 /dev/hdX" ausführen (X wieder =dein LW)
    3. K3B starten und glücklich eine CD brennen :)
     
  14. #13 ozoon, 08.12.2003
    Zuletzt bearbeitet: 08.12.2003
    ozoon

    ozoon Chefdiplomat

    Dabei seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AUT
    hier meine lilo.conf

    Code:
    boot=/dev/hda
    map=/boot/map
    vga=normal
    default="windows_2000"
    keytable=/boot/de-latin1-nodeadkeys.klt
    prompt
    nowarn
    timeout=100
    message=/boot/message
    menu-scheme=wb:bw:wb:bw
    image=/boot/vmlinuz
    	label="mandrake_9.2"
    	root=/dev/hda4
    	initrd=/boot/initrd.img
    	[COLOR=red]append="devfs=mount hdd=ide-scsi acpi=ht resume=/dev/hda3 splash=silent"[/COLOR]
    	vga=788
    	read-only
    image=/boot/vmlinuz
    	label="linux-nonfb"
    	root=/dev/hda4
    	initrd=/boot/initrd.img
    	append="devfs=mount hdd=ide-scsi acpi=ht resume=/dev/hda3"
    	read-only
    image=/boot/vmlinuz
    	label="failsafe"
    	root=/dev/hda4
    	initrd=/boot/initrd.img
    	append="failsafe devfs=nomount hdd=ide-scsi acpi=ht resume=/dev/hda3"
    	read-only
    other=/dev/hda1
    	label="windows_2000"
    	table=/dev/hda
    other=/dev/fd0
    	label="floppy"
    	unsafe
    
    
    
    
    und dort beim roten noch dazuschreiben append=/dev/sdc0?
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 NiceDay, 08.12.2003
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Hast du doch schon im "mandrake_9.2"-Abschnitt?!
    Hast du auch "/sbin/lilo" nach der Bearbeitung ausgeführt und den PC neu gestartet?
     
  17. dalex

    dalex Tripel-As

    Dabei seit:
    28.10.2003
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Ich bin immer noch der Meinung, daß sowas eigentlich problemlos funktionieren sollte. Das Zeug mit immer neuen Befehlen erst zu laufen zu bringen, daß kann es doch nicht sein. So wird doch jeder Newbie mit recht verschreckt und Linux wird so nie ein Erfolg auf dem Desktop.

    Aber vielleicht ist das ja gewollt.

    Gruß dalex
     
Thema:

K3B und die IDE-SCSI-Emulation