Internet über WinXP freigabe???

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von XET!C, 02.08.2006.

  1. XET!C

    XET!C Tripel-As

    Dabei seit:
    02.08.2006
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfter / Bonn
    Hi,

    also ich hab ein "OLDSchool" rechner mit WinXP drauf. Ich hab eine einfache Internetfreigabe eingerichtet. Nur jetzt möchte ich mit SuSe 10.1 über diesen rechner ins Internet. Und wenn ich bei Standart Gateway die IP Adresse eingebe, die der OLDSchool rechner hat, komm ich nicht ins Internet. Wie mach ich das????

    PS: Der rechner soll WinXP haben, weil ich mit dem downloade 24/7, FTP-, WEB- und Drückerserver
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lumpi, 02.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2006
    Lumpi

    Lumpi Haudegen

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Hallo,
    Informiere dich in einem Windows-Board über das Einrichten einer "Internetverbindungsfreigabe".
    Ein Unixboard ist da die falsche "Baustelle". 8)
    Wenn die hergestellt hast, kannst du auch das entsprechende Gateway setzen.

    Gruß Lumpi

    EDIT://
    Unser "Verein" kann das auch ohne WinXP *grins*

    und download 24/7 ?

    Ich vertrete die Ansicht, dass die Produzenten einer Software auch durch den Kauf selbiger unterstützt werden sollten! :oldman
    Aber jeder nach seiner Fasson
     
  4. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Frage ist ja wohl eher was nicht geht. Kannst du IPs im Netz pingen? Dann trage in die resolv.conf der Linux-Kiste einfach ein paar Nameserver ein. Kannst du den Win-Rechner pingen aber keine IPs im Internet und steht der Win-Rechner tatsaechlich als Gateway fuer die Netzwerkkarte der Linux-Kiste drin, solltest du ein Windows-Board aufsuchen.
    Mache ich auch alles mit Linux. Aber mit Windows isses wohl "spannender", weil die Kiste leichter auszuschnueffeln, zu hacken und mit Viren zu infizieren ist? :devil:
     
  5. XET!C

    XET!C Tripel-As

    Dabei seit:
    02.08.2006
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfter / Bonn
    Ja danke für die schnelle Antowort.

    Ich bin ein "NewB" was Linux angeht, sonst hätte ich auch Linux da drauf geschmissen. Wird wohl auch in den nächsten wochen passieren^^. Naja das ist nicht das Prob.

    @theton

    Danke ich werde es mal ausprobieren. Den "oldschool" rechner können alle mit Win ins Internet.... nur jetzt mein SuSE irgendwie nicht. Naja ich melde mich dann nochmal wenn es nicht klappt oder geklappt hat.

    DANKE
     
  6. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Windows ist nunmal nicht Linux.
     
  7. Lumpi

    Lumpi Haudegen

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
  8. XET!C

    XET!C Tripel-As

    Dabei seit:
    02.08.2006
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfter / Bonn
    SO ES KLAPPT.
    Danke JUNGS!!!
    Könnt ihr mir jetzt TIPPS geben wie ich jetzt bei SuSE sone "windows internetfreigabe"
    mache??? Dann kann ich den "oldschool" rechner neu aufsetzen^^ :-D
     
  9. Lumpi

    Lumpi Haudegen

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    SuSE installieren. Netzwerk einrichten, folgendes Skript an deine Anforderungen anpassen, als firerouting.sh abspeichern und mit 'bash firerouting.sh start' ausfuehren:
    Code:
    #!/bin/bash
    
    echo "Starting firewall and routing"
    
    LOGLIMIT=20
    IPTABLES=/usr/sbin/iptables
    
    case "$1" in
    start)
    	# alle alten Regeln entfernen
    	echo "Loesche alte Regeln"
    	$IPTABLES -F
    	$IPTABLES -X
    
    	### MAIN PART ###
            # Default-Policy auf DROP setzen
    	echo "Setze Default-Policy auf DROP"
    	$IPTABLES -P INPUT DROP
    	$IPTABLES -P FORWARD DROP
            # Output muss natuerlich erlaubt sein
    	$IPTABLES -P OUTPUT ACCEPT
            # Routing aktivieren
    	echo 1 > /proc/sys/net/ipv4/ip_forward
    	$IPTABLES -A INPUT -m state --state ESTABLISHED,RELATED -j ACCEPT
    	$IPTABLES -A FORWARD -m state --state ESTABLISHED,RELATED,NEW -j ACCEPT
    	$IPTABLES -t nat -A POSTROUTING -o <interface-zum-internet> -j MASQUERADE
    
    	### ERSTELLE NEUE KETTEN ###
    	echo "Erstelle neue Ketten"
    	# Chain to log and reject a port by ICMP port unreachable 
    	$IPTABLES -N LOGREJECT 
    	$IPTABLES -A LOGREJECT -m limit --limit $LOGLIMIT/minute -j LOG --log-prefix "FIREWALL REJECT " --log-level notice --log-ip-options --log-tcp-options 
    	$IPTABLES -A LOGREJECT -j REJECT --reject-with icmp-port-unreachable 
    
    	### PROC MANIPULATION ###
    
    	# auf Broadcast-Pings nicht antworten
    	echo "Unterbinde Broadcast-Pings"
    	echo 1 > /proc/sys/net/ipv4/icmp_echo_ignore_broadcasts
    
    	# halt die Klappe bei komischen ICMP Nachrichten
    	echo "Aktiviere Bogus ICMP Message Protection"
    	echo 0 > /proc/sys/net/ipv4/icmp_ignore_bogus_error_responses
    
    	# aktiviere SYN Flood Protection
    	echo "Aktiviere SYN FLOOD Protection"
    	echo 1 > /proc/sys/net/ipv4/tcp_syncookies
    
    	# Kicke den ganzen IP Spoofing Shit
    	# (Source-Validierung anschalten)
    	echo "Unterbinde IP Spoofing Attacken"
    	echo 1 > /proc/sys/net/ipv4/conf/all/rp_filter
    
    	# Setze Default-TTL auf 61 (Default fuer Linux ist 64)
    	echo "Setze Default-TTL auf 61"
    	echo 61 > /proc/sys/net/ipv4/ip_default_ttl
    
    	# sende RST-Pakete wenn der Buffer voll ist
    	echo 1 > /proc/sys/net/ipv4/tcp_abort_on_overflow
    
    	# warte max. 30 secs auf ein FIN/ACK
    	echo 30 > /proc/sys/net/ipv4/tcp_fin_timeout
    
    	# unterbreche Verbindungsaufbau nach 3 SYN-Paketen
    	# Default ist 6
    	echo 3 > /proc/sys/net/ipv4/tcp_syn_retries
    
    	# unterbreche Verbindungsaufbau nach 3 SYN/ACK-Paketen
    	# Default ist 6
    	echo 3 > /proc/sys/net/ipv4/tcp_synack_retries
    
    	# im Loopback (127.0.0.1) koennen wir jedem trauen
    	$IPTABLES -A INPUT -i lo -j ACCEPT
    
    	# erlaube Pings
    	$IPTABLES -A INPUT -p icmp --icmp-type echo-request -j ACCEPT
    
    	#erlaube Anfragen nur fuer das lokale netzwerk auf dem router
    	echo "Erlaube Anfragen im lokalen Netzwerk"
    	$IPTABLES -A INPUT -i <interface-zum-lan> -j ACCEPT
    
    	# Alle TCP Packete, die bis hier hin kommen, werden 
            # geloggt und rejected 
            # Der Rest wird eh per Default Policy gedroppt... 
    #	$IPTABLES -A INPUT -p tcp -j LOGREJECT 
    #	$IPTABLES -A FORWARD -p tcp -j LOGREJECT
    	;;
    
    *)
    	echo "Usage: `basename $0` {start}" >&2
    	exit 64
    	;;
    esac
    
    exit 0
    
     
  12. XET!C

    XET!C Tripel-As

    Dabei seit:
    02.08.2006
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfter / Bonn
    Perfekt

    Alles Super schnell hier THX ;-)
     
Thema:

Internet über WinXP freigabe???

Die Seite wird geladen...

Internet über WinXP freigabe??? - Ähnliche Themen

  1. Linus Torvalds über das Internet der Dinge

    Linus Torvalds über das Internet der Dinge: Erstmals hat Linus Torvalds, Initiator des Linux-Kernels, auf dem »Embedded Linux Conference & OpenIoT Summit« der Linux Foundation gesprochen und...
  2. LinusTorvalds über das Internet der Dinge

    LinusTorvalds über das Internet der Dinge: Erstmals hat Linus Torvalds, Initiator des Linux-Kernels, auf dem »Embedded Linux Conference & OpenIoT Summit« der Linux Foundation gesprochen und...
  3. IETF: Internet-Überwachung ist ein Angriff

    IETF: Internet-Überwachung ist ein Angriff: Die Internet Engineering Task Force (IETF) hat sich in RFC 7258 die Aufgabe gegeben, die Internet-Protkolle gegen Überwachung und Spionage...
  4. Internetzugang ubuntu über virtualbox

    Internetzugang ubuntu über virtualbox: Hallo, habe auf einem xp-Rechner virtualbox und dann ubuntu8.04-server installiert. Komme aber mit ubuntu nicht ins Internet, aber mit...
  5. Prüfe Internet Verbindung über VPN - wenn nicht = wechsle VPN-Server

    Prüfe Internet Verbindung über VPN - wenn nicht = wechsle VPN-Server: Hallo Leute, erstmal ein dickes "guten Morgen" an alle, die meinen Beitrag lesen. Ich bin auf der Suche nach jemanden, der mir ein Skript...