Internet (kindgerecht) Filtern

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von Tyset, 08.01.2006.

  1. Tyset

    Tyset Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.06.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    da ich für meine Verwandschaft die Rechner administriere, suche ich gerade nach einer Lösung, um an einem Linux-Rechner das Internet für die Kids Porno/NS-frei zu machen.
    Mir ist als Lösung bisher nur ein fli4l mit Squid vorgeschlagen worden. Hat hier jemand weitere Vorschläge bzw. eine Meinung dazu (bessere Ansätze, Qualität)?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ich denke mit einem Proxy Content Filter bist du hier wohl am besten beraten ...
     
  4. #3 danielgoehl, 08.01.2006
    danielgoehl

    danielgoehl Lehrling

    Dabei seit:
    12.01.2003
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Maastricht
    Hi,

    als ich vor 3 Jahren noch die Rechner unserer Schule gewartet habe, haben wir den SquidGuard genutzt. Das ist ein add on zu squid. Aus der og Seite findest du zusätzlich auch Blacklists die du entweder selber erweiter kannst, die aber auch gewartete werden. Also auch automatisch upgrade bar sind.

    Gruß Daniel
     
  5. #4 lordlamer, 08.01.2006
    lordlamer

    lordlamer Haudegen

    Dabei seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    hi

    genau!

    nimm squid mit squidguard. da kannst du auch die regelsätze erweitern. wenn du auch noch nach viren filtern willst nimmste noch HTTP Anti Virus Proxy mit clamav.

    wenn du hilfe brauchst meld dich einfach.

    mfg frank

    ps: du kannst die sachen auch alle auf einer normalen linuxdistri laufen lassen
     
  6. Tyset

    Tyset Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.06.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    das schenk ich mir bei dem Kubutu-Rechner einfach mal ;-)

    danke für dein Angebot - ich werde bei Gelegenheit darauf zurück kommen.

    Auch auf dem Rechner, von dem aus ich im Internet surfen will?
    Wenn nein, werde ich meinen alten fli4l wohl wieder aktivieren, das würde sich anbieten.

    TIA,
    Tobi
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 lordlamer, 08.01.2006
    lordlamer

    lordlamer Haudegen

    Dabei seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    hi

    ja auch von dem rechner aus von dem du dann im internet surfst!

    was ich dann noch empfehlen kann is der kde kiosk mode mit firefox im kiosk modus. dann kannst du den usern auch verbieten einstellungen im browser zu ändern etc.

    mfg frank
     
  9. sono

    sono Sack Flöhe Hüter

    Dabei seit:
    31.01.2004
    Beiträge:
    1.299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    http://webfrap.de
    Ich hab das bei uns im Netzwerk so geregelt dass der Gateway alle Anfragen auf Port 80 bzw 443 auf einen Zwangsproxy umleitet , so kommen nicht Freaks erst mal nicht mehr ohne durch den Proxy zu müssen ins Internet.

    Ohne Zwangsproxy können selbst die Kinder nachlesen wie man denn "doofen Proxy" wieder rausmacht.

    Proxy bietet sich der hier schon öfterst genannte Squid mit squidguard an , weiter kann man im Netz von einigen Seiten Blacklists laden und diese zusätzlich einbinden sowie Urls mit bestimmten Begriffen filtern usw.

    Dein Kommentar etwas Qualitativ besseres wudert mich ein wenig .

    Squid ist quasi DER Standart zum lösen einer solchen Aufgabe.

    Gruß Sono
     
Thema:

Internet (kindgerecht) Filtern

Die Seite wird geladen...

Internet (kindgerecht) Filtern - Ähnliche Themen

  1. Linus Torvalds über das Internet der Dinge

    Linus Torvalds über das Internet der Dinge: Erstmals hat Linus Torvalds, Initiator des Linux-Kernels, auf dem »Embedded Linux Conference & OpenIoT Summit« der Linux Foundation gesprochen und...
  2. LinusTorvalds über das Internet der Dinge

    LinusTorvalds über das Internet der Dinge: Erstmals hat Linus Torvalds, Initiator des Linux-Kernels, auf dem »Embedded Linux Conference & OpenIoT Summit« der Linux Foundation gesprochen und...
  3. Mozilla Foundation 2020 Strategie: Mehr Einsatz für offenes Internet

    Mozilla Foundation 2020 Strategie: Mehr Einsatz für offenes Internet: Mark Surman, Direktor der Mozilla Foundation, hat einen Entwurf der neuen Strategie vorgestellt, die die Organisation in den nächsten fünf Jahren...
  4. Internet-Experten empfehlen der FCC Open-Source-Software für Router

    Internet-Experten empfehlen der FCC Open-Source-Software für Router: 260 Internetexperten fordern in einem offenen Brief an die Federal Communications Commission (FCC), von ihren kürzlich veröffentlichten Plänen...
  5. Internet-Experten empfehlen der FCC Open-Source-Software für Router

    Internet-Experten empfehlen der FCC Open-Source-Software für Router: 260 Internetexperten fordern in einem offenen Brief an die Federal Communications Commission (FCC), von ihren kürzlich veröffentlichten Plänen...