Instantboot-Linux ist das möglich ?

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von Atomara, 24.04.2005.

  1. #1 Atomara, 24.04.2005
    Zuletzt bearbeitet: 24.04.2005
    Atomara

    Atomara Debrandeter User

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    1.255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland , Nrw , Münsterland
    Hi@all

    ich bin vor kurzem auf ein Ide-Flashmodul im Reichelt kattalog gestoßen

    http://www.reichelt.de/inhalt.html?...ART=0;END=16;STATIC=0;FC=671;PROVID=0;TITEL=0

    und da dachte ich mir wäre es nicht möglich so einen Speicher zu nehmen und es zum schnellen Booten zu benutzen ? Flashspeicher sind ja wesentlich schneller als Festplatten.

    Was meint ihr ? Wäre soetwas möglich ?

    hier sind die spezifikationen:


    http://www.transcendusa.com/products/ModDetail.asp?ModNo=27&LangNo=0
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schwedenmann, 24.04.2005
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Schnelles Booten

    Hallo


    Ja, das müßte möglich sein. Ich habe mal was gelesen, das man z.B. diverse Routerlinuxe, die ja teilweise per Festplatte arbeiten mit einer Flashcard anstatt Festplatte auszurüsten.


    Mfg
    schwedenmann

    P.S.
    Alternative könntest du ja dein Bios austauschen und den Kernel direkt in einen ROM-Baustein flashen, Stciwort Linux-Bios-Project..
     
  4. #3 theborg, 24.04.2005
    theborg

    theborg KBitdefender Programierer

    Dabei seit:
    06.08.2004
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    naja alerdinks ist nen flash net belibig oft beschreibbar deswegen sind cf karten die an den ide bus gehengt werden auch net so ideal
     
  5. #4 Atomara, 24.04.2005
    Atomara

    Atomara Debrandeter User

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    1.255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland , Nrw , Münsterland
    @schwedenmann das ist glaube ich nicht möglich denn bei mir ist der Rom-Baustein nicht wechselbar
     
  6. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    CF ist für n Boot-Device recht gut, aber zum "arbeiten" (Beschreiben-Lesen im produktiven Gebrauch) ist es wie theborg schon sagte net ideal.
    Mein Router bootet von CF. Funktioniert einwandfrei, aber hab auch net wirklich wichtige Daten drauf. Wenn mir das Ding verreckt, gibts halt ne Neue ;)

    regards hex
     
Thema:

Instantboot-Linux ist das möglich ?

Die Seite wird geladen...

Instantboot-Linux ist das möglich ? - Ähnliche Themen

  1. Nach Update debian 8 ist der Zugriff auf samba4 nicht möglich

    Nach Update debian 8 ist der Zugriff auf samba4 nicht möglich: Gerade habe ich debian mit dem Befehl "apt-get ugrade" aktualisiert. Es gab zahlreiche neue Daten unteranderen samba files. Nach neuem Start kann...
  2. Adapt ermöglicht Pakete anderer Distributionen bei Ubuntu

    Adapt ermöglicht Pakete anderer Distributionen bei Ubuntu: Im Januar stellte Ubuntu-Entwickler Dustin Kirkland auf einer Konferenz mit Adapt eine interessante Entwicklung vor, die nun in Ubuntu als PPA...
  3. Meizu weist auf mögliches neues Ubuntu Phone hin

    Meizu weist auf mögliches neues Ubuntu Phone hin: Meizu und Canonical haben im chinesischen Microbloggingdienst Weibo Hinweise auf eine gemeinsame Vorstellung beim nächste Woche stattfindenden...
  4. Webserver (über eigene WAN-IP-Adresse) nicht erreichbar - extern möglich

    Webserver (über eigene WAN-IP-Adresse) nicht erreichbar - extern möglich: Hallo zusammen, ich bastel hier gerade an einem Webserver, der über das Internet erreichbar ist. Am DSL-Router hängt jetzt der Webserver an als...
  5. Hyper-Projekt ermöglicht Nutzung von Docker-Images unter Hypervisoren

    Hyper-Projekt ermöglicht Nutzung von Docker-Images unter Hypervisoren: Das Hyper-Projekt der gleichnamigen chinesischen Firma vereint die Vorteile von leichtgewichtigen Docker-Containern mit denen von virtuellen...