Image einer NTFS-Partition verhält sich anders als sie selbst

Dieses Thema im Forum "Laufwerke / Speichermedien" wurde erstellt von Herr_Krolik, 16.10.2008.

  1. #1 Herr_Krolik, 16.10.2008
    Herr_Krolik

    Herr_Krolik Grünschnabel

    Dabei seit:
    16.10.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Forumsmitglieder!

    Nach dem Tod eines alten Notebooks (Motherboard war unwiederbringlich kaputtgegangen) wurde ein neues Laptop gekauft, auf dem jetzt ein Dualboot-System (mit Vista und Ubuntu 8.04) angelegt ist. Die kleine 2,5 Zoll Festplatte von dem alten NB scheint trotz allen Befürchtungen gerettet zu sein und kann (mittels IDE/USB-Adapter) unter Linux gemountet werden. Um die alten Daten von der NTFS-Partition (/dev/sdc1) sauber zu retten, habe ich nun wie folgt gehandelt:

    1. Die gemounteten Partitionen der alten Festplatte Sicherheitshalber aushängen
    Code:
    myname@SARTAN:~$ df | grep sdc 
    /dev/sdc1              5118088   4607809    510279  91% /media/disk 
    /dev/sdc4              2217480   1275920    828916  61% /media/disk-1 
    /dev/sdc3              2267924   1769252    498672  79% /media/disk-2 
    myname@SARTAN:~$ sudo umount /dev/sdc1 
    [sudo] password for myname: 
    myname@SARTAN:~$ sudo umount /dev/sdc3 
    myname@SARTAN:~$ sudo umount /dev/sdc4 
    2. Entsprechend dem Artikel http://groups.google.de/group/ch.comp.os.linux/msg/29977f6f8bc994c3
    Code:
    myname@SARTAN:~$ ls -l /dev/sd 
    sda   sda1  sda2  sda3  sda4  sda5  sda6  sda7  sda8  sdc   sdc1  sdc2  sdc3  sdc4  
    myname@SARTAN:~$ sudo dd if=/dev/sdc1 bs=512 conv=noerror,sync | gzip -1 > /home/myname/Bilder/PRINZESSIN_sdb1.gz 
    dd: Lesen von „/dev/sdc1“: Input/output error 
    2912+0 Datensätze ein 
    2912+0 Datensätze aus 
    1490944 Bytes (1,5 MB) kopiert, 5,40569 s, 276 kB/s
    ...
    1555456 Bytes (1,6 MB) kopiert, 84,0148 s, 18,5 kB/s 
    dd: Lesen von „/dev/sdc1“: Input/output error 
    2912+127 Datensätze ein 
    3039+0 Datensätze aus 
    1555968 Bytes (1,6 MB) kopiert, 84,0148 s, 18,5 kB/s 
    10236049+128 Datensätze ein 
    10236177+0 Datensätze aus 
    5240922624 Bytes (5,2 GB) kopiert, 1706,97 s, 3,1 MB/s 
    3. Image wird auf die große Partition der neuen Festplatte (/dev/sda8) entpackt und gemountet
    Code:
    myname@SARTAN:~$ gzip -cd Bilder/PRINZESSIN_sdb1.gz > /media/Common/PRINZESSIN_sdb1
    myname@SARTAN:~$ sudo mount -o loop /media/Common/PRINZESSIN_sdb1 /media/sdb1
    [sudo] password for myname: 
    myname@SARTAN:~$ mount | grep 512
    /dev/sdc1 on /media/disk type fuseblk (rw,nosuid,nodev,noatime,allow_other,blksize=512)
    /dev/loop1 on /media/sdb1 type fuseblk (rw,nosuid,nodev,noatime,allow_other,blksize=512)
    4. Inhalt eines Dateiverzeichnisses im Image ("Eigene Dateien") wird zu Testzwecken gelesen
    Code:
    myname@SARTAN:~$ ls -l /media/sdb1/Dokumente\ und\ Einstellungen/Sergej/ | grep Dateien
    drwxrwxrwx 1 root root   45056 2008-06-30 12:56 Eigene Dateien
    myname@SARTAN:~$ ls -l /media/sdb1/Dokumente\ und\ Einstellungen/Sergej/Eigene\ Dateien/
    ls: lese Verzeichnis /media/sdb1/Dokumente und Einstellungen/Sergej/Eigene Dateien/: Input/output error
    insgesamt 0
    5. Inhalt desselben Dateiverzeichnisses der alten Festplatte lässt sich aber problemlos auf das Terminal ausgeben
    Code:
    myname@SARTAN:~$ ls -l /media/disk/Dokumente\ und\ Einstellungen/Sergej/ | grep Dateien
    drwxrwxrwx 1 root root   45056 2008-06-30 12:56 Eigene Dateien
    myname@SARTAN:~$ ls -l /media/disk/Dokumente\ und\ Einstellungen/Sergej/Eigene\ Dateien/
    insgesamt 2123
    -rwxrwxrwx 2 root root  10164 2003-04-20 15:16 AGB_WEB.Cent.txt
    -rwxrwxrwx 2 root root  12219 2003-04-20 15:05 AGB_WEB.DE.txt
    ....
    -rwxrwxrwx 2 root root    663 2006-11-30 00:46 ZIPDaten_LinuxPartition.txt
    6. Mit Hilfe von strace wird nun versucht die Gründe des ls-Absturzes zu erforschen
    Code:
    myname@SARTAN:~$ strace ls -l /media/sdb1/Dokumente\ und\ Einstellungen/Sergej/Eigene\ Dateien/
    execve("/bin/ls", ["ls", "-l", "/media/sdb1/Dokumente und Einste"...], [/* 34 vars */]) = 0
    brk(0)                                  = 0x805f000
    ...
    lstat64("/media/sdb1/Dokumente und Einstellungen/Sergej/Eigene Dateien/", {st_mode=S_IFDIR|0777, st_size=45056, ...}) = 0
    lgetxattr("/media/sdb1/Dokumente und Einstellungen/Sergej/Eigene Dateien/", "security.selinux", 0x8068b20, 255) = -1 EOPNOTSUPP (Operation not supported)
    getxattr("/media/sdb1/Dokumente und Einstellungen/Sergej/Eigene Dateien/", "system.posix_acl_access", 0x0, 0) = -1 EOPNOTSUPP (Operation not supported)
    ...
    open("/media/sdb1/Dokumente und Einstellungen/Sergej/Eigene Dateien/", O_RDONLY|O_NONBLOCK|O_LARGEFILE|O_DIRECTORY|0x80000) = 3
    fstat64(3, {st_mode=S_IFDIR|0777, st_size=45056, ...}) = 0
    fcntl64(3, F_GETFD)                     = 0x1 (flags FD_CLOEXEC)
    getdents64(3, 0x806a860, 512)           = -1 EIO (Input/output error)
    Trotz den durchgeführten Schritten bleibt mir unklar, wieso der ls-Befehl abstürzt, wenn er auf das Image zugreift, tut es aber nicht, wenn er auf die Originalpartition (auf die alte Festplatte unmittelbar) zugreift? Kommt es auf die Existenz der geschädigten Blöcke in dieser NTFS-Partition oder auf die schlauen Permission bits des getesteten Dateiverzeichnisses an?

    Die alte Festplatte wurde schon auch mal unter MS Vista über die USB-Schnittstelle angehängt und mit der Utility chkdsk getestet, welches ausspuckte: "Das Dateisystem wurde überprüft. Es wurden keine Probleme festgestellt."

    Für weitere Kommentare und Ratschläge bin ich im voraus sehr dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bâshgob, 17.10.2008
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
  4. #3 Herr_Krolik, 23.10.2008
    Herr_Krolik

    Herr_Krolik Grünschnabel

    Dabei seit:
    16.10.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Lieber Freund, dd_rescue ist kein Zauberstäbchen! Der Befehl
    Code:
    sudo dd_rescue -A Quelle Ziel
    betreibt genau dasselbe wie
    Code:
    sudo dd if=Quelle of=Ziel bs=512 conv=noerror,sync 
    Es liegt an woanders... Das erzeugte Abbild scheint soweit wie möglich sauber hingekriegt zu sein. Ich mache mit ihm aber etwas falsch, vielleicht mounte ich falsch oder so? :think:
     
  5. #4 Bâshgob, 23.10.2008
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
  6. #5 Herr_Krolik, 28.10.2008
    Zuletzt bearbeitet: 28.10.2008
    Herr_Krolik

    Herr_Krolik Grünschnabel

    Dabei seit:
    16.10.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Also muss das Programm ddrescue als Zauberstäbchen gelten... :)
    Schon allein das Manual für dieses andere Programm liefert recht interessante Information:
    Warum haben die Produzenten von ddrescue diese Worte geschrieben? ?(
     
Thema:

Image einer NTFS-Partition verhält sich anders als sie selbst

Die Seite wird geladen...

Image einer NTFS-Partition verhält sich anders als sie selbst - Ähnliche Themen

  1. Image einer CD erstellen

    Image einer CD erstellen: hallo zusammen ich würde gerne ein image einer datei erstellen bei gnomebaker gibt es aber an scheinend keine funktion dafür kennt jemand ein...
  2. Open Container Initiative arbeitet an Spezifikation für das Format von Container-Images

    Open Container Initiative arbeitet an Spezifikation für das Format von Container-Images: Die Open Container Initiative (OCI) arbeitet an Spezifikationen für Standards rund um das Thema Container. Das neueste Projekt dreht sich um eine...
  3. Linux AIO legt Image mit allen Desktops von Debian 8.3 »Jessie« vor

    Linux AIO legt Image mit allen Desktops von Debian 8.3 »Jessie« vor: Das Projekt Linux AIO (Linux All in One) bietet ISO-Abbilder einiger populärer Linux-Distributionen an und vereint dabei alle jeweiligen Desktops...
  4. Debian Live 32 und 64 Bit in einem Image

    Debian Live 32 und 64 Bit in einem Image: Hallo, ich hab mir ein Debian Live auf nen USB-Stick gepackt, Grub installiert, alles schick! ... was jetzt natürlich noch gut wäre, wenn man, wie...
  5. Erstes Live-Image mit Wayland für Plasma 5 verfügbar

    Erstes Live-Image mit Wayland für Plasma 5 verfügbar: Jonathan Riddell hat das erste offizielle Testabbild für Wayland unter Plasma 5 freigegeben. Weiterlesen...