Hilfe beim Befehl dd und SD-Card

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von maunt, 01.10.2007.

  1. maunt

    maunt Jungspund

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jena
    Hallo,

    folgendes zu Beginn: Ich bin kein Linux-Benutzer...also bitte habt Nachsicht!

    Ich möchte auf meine SD-Card ein Datei erstellen, die 25MB groß ist,
    und die NULL-Bytes enthällt.
    Die Blocksize der Karte ist 512.

    Ich weiß, dass es das Programm "dd for windows" gibt, aber ich komme leider mit den
    Unix-Befehlen und deren Anwendung nicht ganz klar.

    Mit Windows-eigenen Mitteln bin ich nicht zum Ziel gekommen.

    Hintergrund ist folgender: Ich möchte mit einem Microcontroller auf die Karte schreiben.
    Die Karte ist mit FAT16 formatiert.
    Da es nicht so leicht ist, per µController ein Fat-System zu implementieren, möchte ich
    einfach "hart" die Bytes draufschreiben...
    Diese "Daten" sollen dann in der oben erwähnten Datei zu sehen sein!

    Ich habe hier eine Ubuntu 6.10 Live-CD. Die sollte doch auch dd können, oder?
    Wie muss der Befehl genau aussehen? Ich möchte auch nicht, dass der Befehl mir die FAT
    zerschiesst.
    Kann mir jemand helfen? Wäre supernett!
    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Code:
    dd if=/dev/null of=/pfad/zur/deiner/karte count=50k
    Baut dir eine Datei mit Nullen die 25MB groß ist

    Brauchst halt auch schreibrechte auf die Karte und ihren Mountpunkt.
     
  4. #3 maunt, 01.10.2007
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.2007
    maunt

    maunt Jungspund

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jena
    Danke...werds gleich mal testen.

    Schreibt der da jetzt Nullen rein? Nicht, oder? Es sind NULL-Bytes...

    Was ist der Unterschied zwischen /dev/zero und /dev/null?
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Hallo, also ich habe jetzt folgendes gemacht:

    Code:
    sudo dd if=/dev/zero of=/dev/sdd1/test.txt count=50k
    --> geht natürlich nicht, da test.txt kein Verzeichnis ist, sondern die Datei, die ich erst erstellen möchte...

    Kann der Befehl dd nicht auch Dateien erstellen?
    Irgendwo im Befehl muss doch auch der Dateiname inkl. Erweiterung sein, oder?

    Ich möchte erstmal zum Testen eine Protokoll.txt erstellen, die wie gesagt 25MB groß ist, aber keine Nullen als ASCII-Zeichen, sondern nur Null-Byte, oder wie das heißt...

    Bitte helft mir.:(
     
  5. #4 supersucker, 01.10.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Sei mal nicht so ungeduldig.

    Sprich, /dev/zero schreibt dir das Ding mit Null-Bytes voll, binär also

    Code:
    00000000
    Das sollte das sein was du willst.
     
  6. #5 sinn3r, 01.10.2007
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.2007
    sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Müll

    man mount lesen und wieder kommen.
     
  7. maunt

    maunt Jungspund

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jena
    Gut, dankeschön.
    Aber wie bekomme ich jetzt meine Protokoll.txt mit dem Befehl dd hin, die halt die 25MB groß ist?

    Die Größe kriege ich ja mit count=50k hin, dass ist klar.
    Das er Null-Bytes reinschreibt, geht mit if=/dev/zero, auch klar.
    Meine Karte ist in /dev/sdd1 gemountet, soweit ich das als Linux-Newbie erkennen kann.

    Aber wie ist das jetzt mit dem Datei-erstellen? Das müsste doch dann irgendwie in den "of=/..." Teil rein, oder?

    Danke.
     
  8. #7 sinn3r, 01.10.2007
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.2007
    sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Code:
    sudo mkdir /usb
    Code:
    sudo mount /dev/sdd1 /usb
    Code:
    sudo dd if=/dev/zero of=/usb/test count=50k
    so.
    Das wäre es
     
  9. maunt

    maunt Jungspund

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jena
    Ich danke Dir. Werde es nachher gleich mal testen.
    Aber es klingt selbst für mich logisch!

    Sorry, für die blöde Frage, aber
    das:
    of=/usb/test

    erstellt dann eine Datei "test", ohne Dateiendung, richtig?
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    jap das erstellt eine datei mit Null-Bytes ohne endung auf deiner Karte.

    EDIT: achtung hatte oben ein falsches dev, du hast geschrieben sdd1 und ich habs versemmelt :D
     
  12. maunt

    maunt Jungspund

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jena
    Hallo, hab das mal gemacht.
    Funktioniert auch soweit. Die Datei hat jetzt lauter Leerzeichen, ist das richtig?
    Ich dachte der Befehl erzeugt mir Null-Bytes.
    Im HexEditor stehen auch ganz viele 20 20 20...drin...also Leerzeichen.

    ;-) Das mit sdd1 ist mir auch aufgefallen, aber ich wollte nicht den Meckerer raushängen lassen...
     
Thema:

Hilfe beim Befehl dd und SD-Card

Die Seite wird geladen...

Hilfe beim Befehl dd und SD-Card - Ähnliche Themen

  1. Hilfe beim Clonen einer Samba VM / Upgrade Samba 3.5 bzw. auf Squeeze

    Hilfe beim Clonen einer Samba VM / Upgrade Samba 3.5 bzw. auf Squeeze: Hallo Leute, ich habe hier eine VM unter Xen am laufen in der Debian 5.x läuft und Samba 3.4 und ich habe jetzt die VM geklont zum testen des...
  2. Bitte um Hilfe beim schreiben eines GREP-Scripts

    Bitte um Hilfe beim schreiben eines GREP-Scripts: Hallo, Ich habe als Hausaufgabe ein Script entwickelt, dies funkitoniert auch, nun soll ich als Zusatzaufgabe das machen: Idealerweise...
  3. Benötige hilfe beim Aufbau eines Raid 1 unter Debian Lenny

    Benötige hilfe beim Aufbau eines Raid 1 unter Debian Lenny: Hallo Kann mir jemand beim einrichten eines Raid 1 ( Mirroring ) helfen? Meine HW: 160 GB HD SATA auf dem Debian Lenny installiert ist...
  4. Bitte um Hilfe beim Projektantrag FISI

    Bitte um Hilfe beim Projektantrag FISI: Hi leute, am Freitag ist es nun soweit und ich muss meinen Projektantrag zum Fachinformatiker Systemintegration abgeben. Ich habe auch bereits...
  5. Noob brauch hilfe beim Installieren ...

    Noob brauch hilfe beim Installieren ...: Nabend, ich bin ein totaler Linux Anfänger und habe es geschaft ein Fedora Core 8 vernünftig mit eigenen einstellungen zum laufen zu bringen....