Haupteinhängpunkt beschädigt - Rettung möglich?

Dieses Thema im Forum "Laufwerke / Speichermedien" wurde erstellt von Graf_Ithaka, 29.10.2005.

  1. #1 Graf_Ithaka, 29.10.2005
    Zuletzt bearbeitet: 29.10.2005
    Graf_Ithaka

    Graf_Ithaka Routinier

    Dabei seit:
    29.01.2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark nahe Graz
    Hauptpartition beschädigt - Rettung möglich?

    Hallo alle zusammen,

    als ich heute Abend in mein Mandrake 10.1 booten wollte, wie ich es immer mache, ist der PC plötzlich beim booten stehengeblieben, ich hab mir nichts weiter gedacht und einen reboot versucht. Mit demselben ernüchternden Ergebnis. Wie ich nun mittlerweile recht sicher herausgefunden habe, ist mein Haupteinhängpunkt "/", eine 7GB Partition mit reiserfs, beschädigt und kann beim booten nicht eingehängt werden. Auf jeden Fall konnte ich mit Knoppix booten und habe mit reiserfsck herausgefunden, dass mein reiser-tree beschaedigt ist. Also hab ich mit der Option --rebuild-tree diesen neu geschrieben. Anscheinend hat dies funktioniert, jedoch hab ich einige Fehler bekommen, von Dateien die beschädigt oder unwiderherstellbar sind =( Nach erneutem Reboot zeigte sich dasselbe Bild wieder, beim booten hängt sich der PC auf. Nun meine Frage an euch: Kann ich die Partition irgendwie wiederherstellen, damit ich wieder ins Linux booten kann oder ist da Hopfen und Malz verloren? Weil Knoppix kann diese zB einhaengen.

    MfG,
    Graf_Ithaka
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Graf_Ithaka, 29.10.2005
    Graf_Ithaka

    Graf_Ithaka Routinier

    Dabei seit:
    29.01.2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark nahe Graz
    Habe mir nun die Arbeit gemacht und die letzten Meldungen des Kernels mitgeschrieben, damit ich wenigstens ein paar Informationen mehr geben kann..

    Also der Kernel, den ich normalerweise verwende, gibt wenig an Fehlermeldungen her:

    Und das gibt eine frühere Version dieses Kernels her:

    MfG,
    Graf_Ithaka
     
  4. #3 MrFenix, 29.10.2005
    Zuletzt bearbeitet: 29.10.2005
    MrFenix

    MrFenix Executor

    Dabei seit:
    16.10.2004
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen, NRW
    Moment mal.. Was faselt der Kernel da von EXT3?! Ich denke deine Partition ist mit Reiser formatiert... *confused*
    Würde als Notlösung empfehlen die Dateien alle auf ne andere partition zu kopiern, / zu formatiern und wieder rüberzukopiern.
     
  5. #4 Graf_Ithaka, 29.10.2005
    Graf_Ithaka

    Graf_Ithaka Routinier

    Dabei seit:
    29.01.2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark nahe Graz
    Was er genau meint, wuesste ich auch gern, auf jeden Fall hab ich 2 Partitionen:

    "/" = 7GB Hauptpartition, reiserfs
    "/home" = 1GB, ext3

    MfG,
    Graf_Ithaka

    EDIT: Die Notlösung klingt gut, aber ich warte erstmal andere Vorschläge und Ansichten ab :)
     
  6. #5 MrFenix, 29.10.2005
    MrFenix

    MrFenix Executor

    Dabei seit:
    16.10.2004
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen, NRW
    Gibt es denn ein hda7 bei dir?
    Poste mal ein cat /proc/partitions von knoppix.
     
  7. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Also mein Vorschlag:

    * Mounte / mit Knoppix und sicher dir deine wichtigen Daten dann auf ein entsprechendes Medium (AUCH kernel config)
    * Checke deine Bootloader Konfiguration, falls da was nicht i.O. is
    * Checke die Kernel Config und compilier das Dingen neu

    Falls das nciht hilft, schmeiss die Parti runner und machs von neuem. Deine Daten haste ja noch - so wie auch die Kernel config, wodurch du dein System fix wieder neu installieren könntest
     
  8. #7 MrFenix, 29.10.2005
    MrFenix

    MrFenix Executor

    Dabei seit:
    16.10.2004
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen, NRW
    Erstmal aber /etc/fstab prüfen. Vielleicht liegt da schon der hund begraben!
     
  9. #8 Graf_Ithaka, 29.10.2005
    Graf_Ithaka

    Graf_Ithaka Routinier

    Dabei seit:
    29.01.2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark nahe Graz
    Okay, ich hab vorhin nur bis zum "cat /proc/partitions" gelesen:

    Also wie das zeigt ist hda7 meine /home und hda6 meine / !

    MfG,
    Graf_Ithaka

    EDIT: Jetzt isses mir nicht mehr klar, ist nun mein / oder /home kaputt?
     
  10. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Denn boote mal mit Knoppix, sicher deine /home Partition, wenn das unter Knoppix gehen sollte und entfern die hda7 aus der fstab. Wenn dann dein System wieder bootet, lösch die Partition, mach se neu und dann is alles wieder im Butter.
     
  11. name

    name Inactive user

    Dabei seit:
    28.08.2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien->127.0.0.1
    Beim zweiten kernel geht doch eh alles, passe mal ne init
    Code:
    Kernel panic - not syncing: No init found. Try passing init= option to kernel
     
  12. #11 Graf_Ithaka, 29.10.2005
    Graf_Ithaka

    Graf_Ithaka Routinier

    Dabei seit:
    29.01.2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark nahe Graz
    Das ist ja eben das komische, also kleine Resümee der letzten Stunden.. Ich hab zuerst mal /etc/fstab kontrolliert, dann lilo.conf, Kernel (auch neuen Kernel gebacken) .. Hat alles nichts geholfen, dann hab ich ein Backup der ext3-Partition (hda7) gemacht und diese neu formatiert und daraufhin das Backup wieder drauf. (Es hat auch nichts geholfen ohne die /home zu probieren, also in der /etc/fstab auszukommentieren). Schlussendlich ist mir aufgefallen, dass der 2.Kernel, von dem du name, meinst, ich bräuchte nur eine init passen, versucht hda7 als reiserfs einzuhaengen und das geht natürlich nicht, weil hda7 ext3 ist!! Also hab ich mir die /proc/partitions auf hda6 angesehen und siehe da - die gibts nicht. Weiters sind die Ordner initrd, proc, sys und opt leer.. Ist das normal???

    Und schlussendlich gleich ma die Frage an name: Wo passe ich die init?

    MfG,
    Graf_Ithaka
     
  13. #12 name, 30.10.2005
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2005
    name

    name Inactive user

    Dabei seit:
    28.08.2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien->127.0.0.1
    Sry, da ich keine erfahrung mit lilo hab, weisz ich das net, mit grub koennt ichs dir sagen, aber bei lilo muss ich passen :)
    Btw. live-cd rein fsck.reiserfs --rebuild-tree /dev/hda7 koennte errors fixen, bzw badblocks /de/hda badblocks finden :)\
    Und noch was: sicher das in der fstab steht das /dev/hda7 ext3 ist?
     
  14. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Graf_Ithaka, 30.10.2005
    Graf_Ithaka

    Graf_Ithaka Routinier

    Dabei seit:
    29.01.2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark nahe Graz
    So ein daemliches Problem und so eine deppeneinfache Lösung.. Ich hatte total vergessen, dass ich eine swap-Partition geloescht hatte und sich darum alle anderen Partitionen um ein in der Reihenfolge zurückgerückt sind, in der lilo.conf stand bei allen Einträgen noch root=/dev/hda7 anstatt /dev/hda6 .. So ein einfaches Problem.. Nunja, aber meine Platten waren auch alle schon recht "gwürzt" mit bad sectors, also hats nicht geschadet mal die neu zu formatieren ;)

    MfG,
    Graf_Ithaka

    PS.: Danke an alle die mitgeholfen haben!
     
  16. khs

    khs Routinier

    Dabei seit:
    19.08.2004
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Gewuerzt? Aehm... und dann verwendest du die Platte weiter? Normalerweise kommen zum ersten bad sector ganz schnell weitere dazu. Zumindest ist Datenkonsistenz in keinster Weise garantiert.

    Das nur als neunmalkluger Ratschlag, falls du wirklich gemeint hast, was ich verstanden hab... ;)

    -khs
     
Thema:

Haupteinhängpunkt beschädigt - Rettung möglich?

Die Seite wird geladen...

Haupteinhängpunkt beschädigt - Rettung möglich? - Ähnliche Themen

  1. Cryptsetup-Partition beschädigt oder Passwort vergessen

    Cryptsetup-Partition beschädigt oder Passwort vergessen: Huhu, so mir ist jetzt mal was dummes passiert... Also ich habe eine mit cryptsetup verschlüsselte LVM Partition auf meinem Homeserver. So...
  2. Filesystem von Truecrypt-Container beschädigt !?

    Filesystem von Truecrypt-Container beschädigt !?: Ich habe auf einer externen Festplatte (NTFS) einen 450 GB Truecryptcontainer. Der TC-Container ist ext3 (es ist schon etwas länger her das ich...
  3. beschädigta mysql-tabellen

    beschädigta mysql-tabellen: hi jungs und mädels! ich hab das problem das von zeit zur zeit meine mysqltabelle(n) beschädigt sind. genauer gesagt sind die .myi dateien hin...
  4. files nach dem ftp transfer von SUSE zu Mickysoft sind beschädigt

    files nach dem ftp transfer von SUSE zu Mickysoft sind beschädigt: hi habe enormes problem. ich möchte CSV text files via perl script automatisch von SUSE 9.1 zu Mickysoft FTP Service (Version 5.0) per ftp...