GTK: Programm-Icons sind weg

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von Always-Godlike, 28.03.2008.

  1. #1 Always-Godlike, 28.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2008
    Always-Godlike

    Always-Godlike Das Freak

    Dabei seit:
    31.12.2006
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    [SOLVED] GTK: Programm-Icons sind weg

    moin Leute,

    hab gestern mal en Update von GTK gemacht. Erstes Problem war, dass danach kein Programm mehr ging das GTK nutzt, weil anscheinend glib und gettext nicht mit geupdatet wurden. Hab ich das halt von Hand gemacht jetzt gehn se wieder.

    Jetzt ist das Problem, dass ich statt den richtigen Icons wie dem Firefoxicon oder Gimpicon in der Titelleiste nur noch das X hab. Beim Starten vom Programm seh ich am Mauszeiger noch das richtige Icon hüpfen und auch in der Fensterleiste seh ich beim starten noch das richtige Icon mit der Sanduhr drüber. Doch sobald es komplett gestartet iss, kommt das X, sowohl in der Titelleiste als auch unten in der Fensterleiste.

    Hab auch schon Firefox neu installiert, half auch nichts.

    Das hier kommt raus, wenn ich Gimp aus der Konsole starte:

    Code:
    always-godlike@mars:~> gimp
    
    (gimp:11957): Gtk-WARNING **: Fehler beim Laden des Symbols: Das Format der Bilddatei »/opt/kde3/share/icons/crystalsvg/16x16/actions/filenew.png« konnte nicht erkannt werden
    
    (gimp:11957): Gtk-WARNING **: Fehler beim Laden des Symbols: Das Format der Bilddatei »/opt/kde3/share/icons/crystalsvg/22x22/actions/filenew.png« konnte nicht erkannt werden
    
    (gimp:11957): Gtk-WARNING **: Fehler beim Laden des Symbols: Das Format der Bilddatei »/opt/kde3/share/icons/crystalsvg/16x16/actions/up.png« konnte nicht erkannt werden
    
    (gimp:11957): Gtk-WARNING **: Fehler beim Laden des Symbols: Das Format der Bilddatei »/opt/kde3/share/icons/crystalsvg/22x22/actions/up.png« konnte nicht erkannt werden
    
    (gimp:11957): Gtk-WARNING **: Fehler beim Laden des Symbols: Das Format der Bilddatei »/opt/kde3/share/icons/crystalsvg/16x16/actions/down.png« konnte nicht erkannt werden
    
    (gimp:11957): Gtk-WARNING **: Fehler beim Laden des Symbols: Das Format der Bilddatei »/opt/kde3/share/icons/crystalsvg/22x22/actions/down.png« konnte nicht erkannt werden
    
    (gimp:11957): Gtk-WARNING **: Fehler beim Laden des Symbols: Das Format der Bilddatei »/opt/kde3/share/icons/crystalsvg/16x16/actions/editdelete.png« konnte nicht erkannt werden
    
    (gimp:11957): Gtk-WARNING **: Fehler beim Laden des Symbols: Das Format der Bilddatei »/opt/kde3/share/icons/crystalsvg/22x22/actions/editdelete.png« konnte nicht erkannt werden
    
    Muss ich noch irgendein Paket updaten oder woran liegt es, dass die Icons weg sind?

    PS: Habs mal in openSuSE-Forum geschrieben weil ich openSuSE 10.3 mit Yast verwende und KDE.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast1

    Gast1 Guest

    Code:
    rpm -qa --queryformat '%{name}-%{version}-%{release}-%{arch}\n'|egrep -i 'gtk|libpng|gettext|glib'|sort
    
    zypper lr
    
    uname -a
    
    cat /etc/SuSE-release
    sagt?
     
  4. #3 Always-Godlike, 28.03.2008
    Always-Godlike

    Always-Godlike Das Freak

    Dabei seit:
    31.12.2006
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    ok. Du willst aber ziemlich viel wissen^^

    Code:
    mars:/home/always-godlike # rpm -qa --queryformat '%{name}-%{version}-%{release}
    -%{arch}\n'|egrep -i 'gtk|libpng|gettext|glib'|sort
    avahi-glib-0.6.20-40-i586
    dbus-1-glib-0.74-25-i586
    eclipse-swt-3_2-gtk2-3.2-0.pm.2-i586
    gettext-0.16-47-i586
    glib-1.2.10-672-i586
    glib2-2.15.4-12.4-i586
    glib2-devel-2.15.4-12.4-i586
    glib2-lang-2.15.4-12.4-i586
    glibc-2.6.1-18-i686
    glibc-devel-2.6.1-18-i686
    glibc-i18ndata-2.6.1-18-i586
    glibc-locale-2.6.1-18-i586
    glibmm2-2.15.3-13.5-i586
    gtk-1.2.10-993-i586
    gtk2-2.12.6-6.5-i586
    gtk2-devel-2.12.6-6.5-i586
    gtk2-lang-2.12.6-6.5-i586
    gtkmm2-2.12.4-17.3-i586
    gtkspell-2.0.11-181.7-i586
    kcm_gtk-0.7svn20070827-16-i586
    libgtkhtml-2.11.1-6.25-i586
    libpng-1.2.18-15-i586
    libpng-devel-1.2.18-15-i586
    NetworkManager-glib-0.6.5-36-i586
    perl-gettext-1.05-73-i586
    perl-Glib-1.144-42-i586
    perl-Gtk2-1.146-17-i586
    php5-gettext-5.2.4-11-i586
    poppler-glib-0.5.4-100-i586
    python-gtk-2.12.0-26.22-i586
    qtcurve-gtk2-0.52.3-31-i586
    taglib-1.4-114-i586
    wxGTK-2.8.6.0-5.6-i586
    
    Code:
    mars:/home/always-godlike # zypper lr
    #  | Aktiviert | Aktualisieren | Typ    | Alias                       | Name
    
    ---+-----------+---------------+--------+-----------------------------+---------
    -------------------
    1  | Ja        | Ja            | rpm-md | Mozilla_Repo                | Mozilla                                                           Repo
    2  | Ja        | Ja            | rpm-md | openSuSE.org_Wine-Repo      | openSuSE                                                          .org Wine-Repo
    3  | Ja        | Ja            | rpm-md | Gnome-Unstable              | Gnome-Un                                                          stable
    4  | Ja        | Ja            | rpm-md | Packman                     | Packman                                                           
    5  | Ja        | Ja            | yast2  | openSuSE_10.3__non-oss-repo | openSuSE                                                           10.3  non-oss-repo
    6  | Ja        | Ja            | rpm-md | KDE3-Repo                   | KDE3-Rep                                                          o
    7  | Ja        | Ja            | rpm-md | GNOME:Community             | GNOME:Co                                                          mmunity
    8  | Ja        | Ja            | yast2  | openSuSE_10.3__oss-repo     | openSuSE                                                           10.3  oss-repo
    9  | Ja        | Ja            | rpm-md | xgl                         | xgl                                                               
    10 | Ja        | Ja            | rpm-md | xgl-10.3                    | xgl-10.3                                                          
    11 | Nein      | Nein          | yast2  | openSUSE-10.3-DVD 10.3      | openSUSE                                                          -10.3-DVD 10.3
    
    Code:
    mars:/home/always-godlike # uname -a
    Linux mars 2.6.22.5-31-default #1 SMP 2007/09/21 22:29:00 UTC i686 athlon i386 GNU/Linux
    
    Code:
    mars:/home/always-godlike # cat /etc/SuSE-release
    openSUSE 10.3 (i586)
    VERSION = 10.3
    
     
  5. #4 gropiuskalle, 28.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Versuche mal, python-gtk auf die Version 2.10 herunterzugraden und sperre es bis auf weiteres. Überdenke außerdem Deine Repoliste:

    Code:
    3  | Ja        | Ja            | rpm-md | Gnome-Unstable              | Gnome-Unstable
    ...der heißt nicht umsonst 'unstable'.

    Code:
    7  | Ja        | Ja            | rpm-md | GNOME:Community             | GNOME:Community
    ...den habe ich auch, der sollte aber mit Bedacht (ggf. Paketsperrungen, Priorisierungen einzelner Pakete etc.) verwendet werden - oder im Zweifelsfalle garnicht.

    Code:
    9  | Ja        | Ja            | rpm-md | xgl                         | xgl
    10 | Ja        | Ja            | rpm-md | xgl-10.3                    | xgl-10.3
    Doppelt gemoppelt.

    Edit: Eventuell hast Du ein Problem, von welchem Du noch garnichts weißt. Poste mal die Ausgabe von

    Code:
    rpm -qa MozillaFirefox
     
  6. #5 Always-Godlike, 28.03.2008
    Always-Godlike

    Always-Godlike Das Freak

    Dabei seit:
    31.12.2006
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Das gnome-unstable könnte ich echt mal rausmachen, hatte ich nur reingemacht, weil das damals die erste Quelle war unter der ich gimp 2.4 gefunden hatte. Und XGL hab ich doppelt weil ich es einmal als SuSE-Factory drinne hab, war irgendso en Tutorial. Hab im nachhinein die genaue Quelle angegeben und die alte nicht gelöscht.

    Code:
    always-godlike@mars:~> rpm -qa MozillaFirefox
    MozillaFirefox-2.0.0.13-1.1
    always-godlike@mars:~> rpm -qa MozillaThunderbird
    MozillaThunderbird-2.0.0.12-2.1
    always-godlike@mars:~> rpm -qa gimp
    gimp-2.4.5-1.1
    
    Es ist ja nicht nur Firefox, es sind alle GTK-Programme.
     
  7. #6 gropiuskalle, 28.03.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Das bezog sich auf was anderes - Du hast das Problem (nämlich einen doppelten Firefox, das gab es vor kurzem mal) nicht. Fiel mir gerade nur so ein, das hättest Du dann auch noch bereinigen können.

    Repolisten sollten immer im Auge behalten werden - ob die in irgendwelchen HowTos stehen oder nicht, dass befreit den user noch lange nicht von der Verantwortung, diese sorgfältig zu prüfen (*mahn*). Factory-channels in einer SuSE 10.3, das gibt zwangsläufig Chaos.

    Wie auch immer: hast Du python-gtk denn nun heruntergestuft und gesperrt? Bringt das was?
     
  8. #7 Always-Godlike, 28.03.2008
    Always-Godlike

    Always-Godlike Das Freak

    Dabei seit:
    31.12.2006
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Ok, hab jetzt die unstable-Quellen beseitigt und siehe da: sind en paar schöne rote Pakete dabei.

    Hab mal alle downgegradet und jetzt gehts wieder. Vielen dank für eure Hilfe!

    Werde demnächst mal besser auf meine Quellen achten :)
     
  9. Gast1

    Gast1 Guest

    Und wo wir gerade bei "Aufpassen" sind:

    Code:
    Linux mars 2.6.22.5-31-default #1 SMP 2007/09/21 22:29:00 UTC i686 athlon i386 GNU/Linux
    Statt irgendwelcher "unstable" Repos, solltest Du lieber die Quellen einbinden/aktivieren, die man haben muss und diese dann auch zum Update nutzen.

    Die offiziellen online-Updates fehlen Dir und Deine Kernelversion ist "exploitable".
     
  10. #9 gropiuskalle, 29.03.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Upsi, total übersehen - Always-Godlike, mit welchem Ansatz stellst Du Dir Deine Repos eigentlich zusammen? Die sind das Rückrat Deines Systems...
     
  11. #10 Always-Godlike, 29.03.2008
    Always-Godlike

    Always-Godlike Das Freak

    Dabei seit:
    31.12.2006
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Nunja, hab noch nie die Notwendigkeit gehabt richtig auf meine Repos zu achten.

    Welche Quelle sollte ich denn noch einbinden? Wollt grad mal ein online-Update durchführen aber er sagt mir halt schon, dass die Quelle fehlt.

    Schande über mich...
     
  12. Gast1

    Gast1 Guest

    Hier hab ich mich dazu mal ausgelassen.

    http://www.pc-forum24.de/linux-howtos/1132-howtos-paketverwaltung-mit-yast-suse-10-1-10-3-a.html

    Und die "Comunity Repositories" erleichtern das Einbinden, einfach mal ein wenig umsehen.

    Weitere Doku zu dem Thema:

    http://de.opensuse.org/Zusätzliche_Paketquellen_für_YaST

    http://wiki.linux-club.de/opensuse/Software_Installieren/Deinstallieren_mit_YaST

    (Das ist zum ersten Link sehr ähnlich, der usprüngliche Autor war auch der selbe, nur leider weilt er nicht mehr unter uns, in Memoriam @b3ll3roph0n.)

    Greetz,

    RM
     
  13. #12 gropiuskalle, 29.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 29.03.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Da meine Forenerfahrung mir sagt, dass viele zu faul sind, links anzuklicken und zu lesen, möchte ich für unsere Querleser die Essenz von Rain_Makers Beiträgen zitieren:

    Gerade für SuSE gibt es eine unüberschaubare Anzahl zusätzlicher Quellen, und wer Lust hat, kann sich diese natürlich gerne einbinden; "Lust" muss man dann jedoch auch auf die zusätzliche Beschäftigung mit diesen Quellen und dem Paketmanagement im Allgemeinen haben. Dies bedeutet insbesondere, dass der Inhalt dieser Quellen auf Notwendigkeit und Charakter geprüft werden muss und der Umgang mit YaST oder smart sich nicht mehr auf das bloße Klicken auf 'update' und 'upgrade' beschränken kann. Gegebenenfalls muss vor jeder Systemweiten Aktualisierung unter die Lupe genommen werden, welche Pakete aus welchen Quellen im einzelnen aktualisiert werden sollen - nicht umsonst bieten YaST und smart die Feinjustierung der eingebundenen channels über Priorisierung bzw. das Sperren von Paketen an.

    Die Beschränkung auf die oben genannten Quellen dagegen ermöglichen es dem user, sich entspannt zurückzulehnen und den Paketmanager seinen Job erledigen zu lassen, zudem reichen sie für eine sehr umfangreiche Softwareauswahl bereits völlig aus.
     
  14. #13 Always-Godlike, 29.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 29.03.2008
    Always-Godlike

    Always-Godlike Das Freak

    Dabei seit:
    31.12.2006
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Keine Angst, hab mir die Links schon durchgelesen^^ Ich war es halt gewohnt die Quellen von Hand einzubinden. Hab mir die Community-Repos nie angeguckt und auch nie en Update gemacht.
    Hab jetzt aber meine ganzen Quellen gelöscht (bzw die gelassen, die nicht in den Community-Repos sind) und führe grad es Update durch. Das läuft schon ne ganze weile. Gleich hab ich ne Stunde erreicht und bin erst bei 62%.

    Edit: Alle Updates fertig und jetzt hab ich denk ich auch nen aktuellen Kernel^^
    Code:
    always-godlike@mars:~> uname -a
    Linux mars 2.6.22.17-0.1-default #1 SMP 2008/02/10 20:01:04 UTC i686 athlon i386 GNU/Linux
    
    Danke für eure Hilfe!
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 gropiuskalle, 29.03.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    *bestätig*

    Code:
    kalle@hoppers:~> uname -a
    Linux hoppers 2.6.22.17-0.1-default #1 SMP 2008/02/10 20:01:04 UTC i686 athlon i386 GNU/Linux
    Gerade nochmal so dem exploit von der Schippe gesprungen... hoffe ich. :)
     
  17. #15 Always-Godlike, 29.03.2008
    Always-Godlike

    Always-Godlike Das Freak

    Dabei seit:
    31.12.2006
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Omg, meine kleine Schwester hätte sich mit dem letztlich erschienen exploit in mein System hacken können!

    Scherz bei Seite, werd mal die Automatischen Updates öfters durchlaufen lassen^^
     
Thema:

GTK: Programm-Icons sind weg

Die Seite wird geladen...

GTK: Programm-Icons sind weg - Ähnliche Themen

  1. Welche Paketquellen sind empfohlen? -CentOS 7.2.15.11

    Welche Paketquellen sind empfohlen? -CentOS 7.2.15.11: Hallo liebes Forum. Es scheint mir wie eine plumpe Anfängerfrage, jedoch habe ich zu dem Thema nichts sinnvolles gefunden. Ich habe CentOS...
  2. Stallman: Systeme von Apple und Microsoft sind Malware

    Stallman: Systeme von Apple und Microsoft sind Malware: In einem Artikel in der britischen Zeitung »The Guardian« bezeichnet Richard Stallman die Betriebssysteme von Micrososft und Apple als Malware....
  3. Bradley Kuhn: Beitragsvereinbarungen sind überflüssig

    Bradley Kuhn: Beitragsvereinbarungen sind überflüssig: Bradley M. Kuhn, der Präsident der Software Freedom Conservancy und Vorstandsmitglied der FSF, hat Beitragsvereinbarungen (Contributor Licensing...
  4. [FRAGE] Dateinamen normalisieren während sie in einer "for" Schleife sind

    [FRAGE] Dateinamen normalisieren während sie in einer "for" Schleife sind: Moin Gemeinde, ich habe ein Skript welches Emails abholt und weiterverarbeitet, manche müssen ausgedruckt werden. Nun hat sich herausgestellt...
  5. Freigegebene Drucker sind nicht auffindbar / nutzbar

    Freigegebene Drucker sind nicht auffindbar / nutzbar: Hallo zusammen, so langsam bin ich am Verzweifeln. Ich will an einem Rechner zwei Drucker freigeben, die dort problemlos funktionieren....