GNU Mach microkernel

Dieses Thema im Forum "Unix Derivate & sonst. Unix Fragen" wurde erstellt von devilz, 16.02.2003.

  1. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Servus !

    Kann mir einer in kurzen Worten erklären (mit eigenen Worten) was der GNU HURD Mach microkernel ist ?

    Bzw. hatt das schonmal jemand laufen lassen ?

    Danke schonmal :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. merc

    merc Foren As

    Dabei seit:
    19.11.2002
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
  4. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ja kenne ich :)

    Aber so ganz blick ich das noch nicht ... deshalb wollte ich es ja in EUREN Worten hören :)

    Es gibt ein Debian GNU/Hurd mit microkernel ....
    http://www.debian.org/ports/hurd/index

    Das wollte ich mal testen, aber vorher wissen ob es lohnt !
     
  5. cytrox

    cytrox Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ok, also Unterschied Microkernel (z.b. HURD) und monolithischer Kernel (z.b. Linux):

    Im Kernelspace eines Microkernels laufen nur die notwendigsten Sachen, wie Scheduling, Speicherverwaltung und Hardwareabstraktionen.
    Alles andere, was sich normalerweise in einem monolithischen Kernel befindet, wie die Implentierung von Dateisystemen, Netzwerkfunktionalität usw, ist bei einem Microkernel in den Userspace ausgelagert und durch "Server" implentiert.
    Vorteile sind dann z.b. erhöhte Modularität und mehr Stabilität, z.b. schiesst ein fehlerhafter Dateisystem-Server nicht mehr denn ganzen Kernel ab, da er ein normaler Userspace-Prozess ist.
    Nachteil ist der erhöhte Overhead der dabei entsteht.

    GNU/Hurd ist das "offizielle" GNU Betriebssystem, initiiert von Richard M. Stallman, das als Microkernel den Mach-Kernel verwendet.

    Das Debian GNU/Hurd schliesslich ist eine Hurd Distribution von Debian, und zur Zeit die praktikabelste Methode, Hurd zu installieren, hast dabei auch viele Vorteile, die man bei Debian hat, z.B. apt-get.

    Zum produktiven Einsatz ist Hurd zwar noch nicht geeignet, aber zum damit rumspielen allemal, und es lohnt sich sicherlich, es mal spasshalber zu installieren. (muss ich auch mal wieder machen, ist schon ne ganze weile her, dass ich es mal auf der Platte hatte.)
     
  6. #5 Kayzill, 17.02.2003
    Kayzill

    Kayzill Greenpeace[GNU-Abteilung]

    Dabei seit:
    16.02.2003
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /usr/home/dave
    Cytrox hat alles gesagt,ein weiteres bekanntes OS,was sich auf embedded systemen schon durchgesetzt hat ist QNX;)Hat auch einen sauberen Microkernel
     
  7. #6 moonlook, 17.02.2003
    moonlook

    moonlook !alleswissenwollen!

    Dabei seit:
    28.08.2002
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /dev/null
    Yop, QNX (EchtzeitOS und richtig flott)is auch schick dazu;)

    Hurd hatt ich ma als 0.irgendwas auf der Platte, die Entwicklung dauert ja schon ein paar Jahre;)

    cytrox kann man eigentlich nichts mehr hinzufügen!
     
  8. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    OK .. aber Debian HURD hatt sich für mich erledigt !

    Unterstützt "noch" kein Via-Rhine netzwerkkarte :(((((

    Na mal QNX testen *G*
     
  9. #8 moonlook, 17.02.2003
    moonlook

    moonlook !alleswissenwollen!

    Dabei seit:
    28.08.2002
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /dev/null
    Soweit ich mich erinnern kann, war die Installation/Konfiguration von QNX ein Kinderspiel.

    Würde mir auf ner Surfbox gefallen, Opera gibs auch dafür!
     
  10. #9 megamimi, 17.02.2003
    megamimi

    megamimi Nörgler vom Dienst

    Dabei seit:
    12.01.2003
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/megamimi
    hi...

    Ich dachte immer das Hurd Project von Stallman ist inzwischen verjährt - der programmiert da ja schon Ewigkeiten dran rum (ich glaube seit 1989 - bin mir aber nicht sicher)
    Ich dachte das ganze hätte sich inzwischen im Sand verlaufen...

    cu mimi
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 moonlook, 17.02.2003
    moonlook

    moonlook !alleswissenwollen!

    Dabei seit:
    28.08.2002
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /dev/null
    Nene, das Hurd-Projekt läuft, soviel ich weiss, schon seit knapp ca. 20Jahren. Jedenfalls die Idee davon...
     
  13. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hab hier auch was feines .... (hoffe ich jedenfalls)

    http://www.linuxiso.org/distro.php?distro=60

    Description: Darwin is the open-source Unix underpinnings of Apple's Mac OS X. It's based on the Mach 3.0 microkernel and 4.4BSD, and the latest version was built with GCC 3.1.

    Alles mal testen.... so 2-3 Distros am Tag .... ich will die Woch noch LFS Testen .... und mal KDE CVS reinschnuppern ... (bin im moment irgendwie Distro geil *g*)
     
Thema:

GNU Mach microkernel

Die Seite wird geladen...

GNU Mach microkernel - Ähnliche Themen

  1. Debian GNU/Hurd 2013: Debian mit Mach-Microkernel

    Debian GNU/Hurd 2013: Debian mit Mach-Microkernel: Das Debian GNU/Hurd-Team hat eine neue Version seiner freien, auf Debian basierenden Distribution veröffentlicht. Diese Version entspricht von den...
  2. Arch Linux via Hamachi zu bestehendem VPN verbinden

    Arch Linux via Hamachi zu bestehendem VPN verbinden: Guten Tag zusammen! Ich betreibe zu Hause einen kleinen Server für Minecraft und samba file sharing und möchte diesen nun zu meinem bestehenden...
  3. Was mache ich falsch? Tiniywm und Mate Install unter OpenBSD

    Was mache ich falsch? Tiniywm und Mate Install unter OpenBSD: Hallo, # make tiny make: don't know how to make tiny Stop in /root/Downloads/tiny/tinywm-1.3 # make tinywm cc -O2 -pipe -o tinywm tinywm.c...
  4. Google Chrome macht das halbe Hundert voll

    Google Chrome macht das halbe Hundert voll: Chrome 50 wurde in den stabilen Release-Kanal übernommen und will die Ladezeiten von Webseiten mit einer Preload-Funktion verbessern. Weiterlesen...
  5. OpenMandriva macht sich von ROSA unabhängig

    OpenMandriva macht sich von ROSA unabhängig: Das OpenMandriva-Projekt betreibt jetzt unabhängige Build-Server und ist damit komplett eigenständig. Auch eine Server-Distribution ist in Arbeit....