GNU Compiler Collection 4.0.1 freigegeben

Dieses Thema im Forum "Linuxnews/Programmversionen" wurde erstellt von DennisM, 10.07.2005.

  1. #1 DennisM, 10.07.2005
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    [​IMG]
    Gestern wurde eine neue Maintenance Version (4.0.1) der GNU Compiler
    Collection freigegeben. Diese Version enthält ausschließlich Bugfixes. Die relativ neue GCC4 Branch enthält viele neue Optimierungsprozesse (z.B. den Schalter -ftree-vectorize) und unter anderem ein Modul was Buffer Overflows aus dem Code erkennt und behebt. Das nächste Minor Release der GCC4 Branch (4.1.0), dass wiederum neue Optimierungsprozeduren einführen wird, befindet sich jedoch noch in der Development Phase 2 (Stage 2, Open For All Maintainers).

    Links :


    - GCC Site: http://gcc.gnu.org

    - Download: ftp://ftp-stud.fht-esslingen.de/pub/Mirrors/ftp.gnu.org/gcc/gcc-4.0.1/

    - Changelog: http://gcc.gnu.org/gcc-4.0/changes.html#4.0.1

    - Announcement: http://gcc.gnu.org/ml/gcc/2005-07/msg00294.html
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Mal ne Frage: Kann man den Compiler überhaupt schon effektiv benutzen? Gerade bei Gentoo hab ich bisher nicht so positives über gcc4 gehört! Kenn mich da aber leider zu wenig aus, als das ich diese Vorurteile bestätigen könnte ;)

    mfg hex
     
  4. #3 DennisM, 10.07.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Naja ich habe mal ein System im chroot mit gcc 4.0.1_RC1 gebaut , lief eigentlich ganz gut. Ich würd dir allerdings nicht empfehlen von 3.4.4 auf die GCC4 Branch umzusteigen , weil wenn du KDE neu kompilieren willst musst du die ganze world neu kompilieren wegen den unterschiedlichen C++ API's. Also wenn man zu viel Zeit hätte könnte man mal versuchen ne stage1 mit gcc4 draufzuhauen . Ich würde sagen for Freaks only.

    MFG

    Dennis
     
  5. chb

    chb Steirer

    Dabei seit:
    01.06.2003
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ÖSTERREICH
    Jo siehe den Umstieg von 2.95 auf 3.0, ich glaube man sollte warten bis die Version zumindest 4.4 erreicht hat.
     
  6. #5 DennisM, 10.07.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Ja ich stimm dir da voll und ganz zu , auch wenn 4.4 ein bisschen übertrieben ist. Ich glaube GCC4 wird ab 4.2.x erträglich sein , naja wenn ich daran denke wie es z.B. auch mit 3.3.x und 3.4.x war , da wurde ja auch die API geändert . Naja hoffen wir mal das beste :)

    MFG

    Dennis
     
Thema:

GNU Compiler Collection 4.0.1 freigegeben

Die Seite wird geladen...

GNU Compiler Collection 4.0.1 freigegeben - Ähnliche Themen

  1. GNU Compiler Collection 4.1.0 fertiggestellt

    GNU Compiler Collection 4.1.0 fertiggestellt: Heute gaben die Entwickler der GCC, nach rund 1-jähriger Entwicklungszeit eine neue Minor Version der GCC4 Branch frei. In dieser Version gibt es...
  2. GCC Crosscompiler unter Debian Wheezy

    GCC Crosscompiler unter Debian Wheezy: Moin, ich versuche unter Debian Wheezy Paparazzi UAV zum laufen zu bekommen und habe es nach dieser Anleitung installiert und kompiliert:...
  3. libgccjit: GCC als eingebetteter JIT-Compiler

    libgccjit: GCC als eingebetteter JIT-Compiler: David Malcolm von Red Hat hat einen Patch vorgestellt, mit dem sich der GNU C Compiler als Bibliothek in ein Programm einbinden lässt. Dort kann...
  4. Adobe stellt Flash C++ Compiler FlasCC unter Open-Source-Lizenz

    Adobe stellt Flash C++ Compiler FlasCC unter Open-Source-Lizenz: Adobe stellt ab sofort seinen Flash C++ Compiler (FlasCC) als Open-Source-Software zur Verfügung. Von der Öffnung des Codes verspricht sich das...
  5. Verteiltes Compilerwerkzeug Icecream erreicht Version 1.0

    Verteiltes Compilerwerkzeug Icecream erreicht Version 1.0: Das Opensuse-Projekt hat Icecream, einen Abkömmling von distcc, in Version 1.0.0 freigegeben. Icecream verteilt Compile-Vorgänge auf mehrere...