dsl-konfiguration

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von linuxdummy, 30.12.2003.

  1. #1 linuxdummy, 30.12.2003
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.2003
    linuxdummy

    linuxdummy Grünschnabel

    Dabei seit:
    30.12.2003
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe vor kurzem SuSe 9.0 installiert. In den Rechner ist eine Typhoon-Speednet Ethernetkarte mit Realtek Chipsatz eingebaut. Über einen MicroLink ADSL-ModemRouter versuche ich ins Internet zu kommen (was mit meinem parallel betriebenen XP-Rechner auch problemlos funktioniert).

    Unter Linux hab ich folgende Probleme:
    1. YaST erkennt merkwürdigerweise zwei Ethernetkarten:
    a) Realtek RT8139
    b) Realtek RTL-8139, RT-8139C+, ... (oder so ähnlich)
    Woran liegt das und wie konfiguriere ich die richtig (mit fester IP-Adresse)?

    2. Ich komme (manchmal, allerdings für mich nicht nachvollziehbar bei welcher Konfiguration) auf den HTTP-Server des ModemRouters (192.168.0.253). Ins Internet komme ich allerdings nicht.

    Wie kann ich die Geräte richtig konfigurieren (am liebsten ohne YaST, sondern über die Konfigurationsdateien).
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 damager, 30.12.2003
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    1. du brauchst nicht "unbedingt" eine feste IP wenn dein router nen DHCP server hat. empfehlung ist trotzdem die netzwerk-karten mit festen ip-adressen zu versehen.
    vieleicht sind es bei dir zwei weil du evtl schon eine onboard hast?
    die router ip-adresse musst du als standrad-gateway eintragen!

    2. sieht für mich nach einem DNS fehler aus.
    entweder (je nach router) kann dein router DNS für dich managen und du musst dann die ip des routers als DNS-server in die /etc/resolv.conf eintragen oder du trägst die dns-server deines providers selber in die /etc/resolv.conf.

    sieht ungefähr so aus bei der router-lösung: (/etc/resolv.conf)

    domain testlab.net
    nameserver 192.168.1.254
     
  4. Aracon

    Aracon Routinier

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du nicht den namenserver deines Routers einfällt, kann ich dir auf die schnelle einen sagen, zur überbrückung:

    141.1.1.1, der hat mir schon oft aus der patche geholfen :]
     
  5. #4 linuxdummy, 30.12.2003
    linuxdummy

    linuxdummy Grünschnabel

    Dabei seit:
    30.12.2003
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke sehr!!!

    Werd ich mal ausprobieren. Das mit der Onboard-Karte kann ich mir nicht vorstellen, da nirgendwo ein Ethernet-Port ist.

    Die feste Adresse möchte ich auf jeden Fall haben, da ich einen
    Webserver einrichten möchte.

    Werd Deinen Hinweis heute abend mal ausprobieren.
     
  6. #5 damager, 30.12.2003
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    war ja nur ne idee ... kenne viele die sich netzwerk-karten kaufen obwohl sie eine haben :-) nix für ungut.

    viel erfolg!
     
Thema:

dsl-konfiguration

Die Seite wird geladen...

dsl-konfiguration - Ähnliche Themen

  1. ADSL-Konfiguration

    ADSL-Konfiguration: Hallo, vorab möchte ich mich als Neueinsteiger outen, und bei der Gelegenheit alle anderen Nutzer begrüssen. :oldman Ich habe mir gestern...
  2. probleme mit DSL-Konfiguration

    probleme mit DSL-Konfiguration: hi an Alle, habe einen wunderbaren Link für all diejenigen, die noch keine DSL-Konfiguration unter Debian/Ubuntu geschaft haben. habe selbet...
  3. ADSL-Konfiguration unter Linux

    ADSL-Konfiguration unter Linux: hallo linux gemeinde ich habre mir vor kurzem ein debian(woody) installiert,hat alles gefunkt, bis auf diesem dammed adsl konfiguration. ich...