Debian rt2860 treiber

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von freak_out, 11.01.2009.

  1. #1 freak_out, 11.01.2009
    freak_out

    freak_out Cookie

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nachbar von Tux (Aufn Mars)
    Hallo Leute,

    ich habe jetzt auf meinem Netbook Akoya E1210 von Medion Debian installiert. Zuvor hatte ich Ubuntu 8.10 drauf. Lief auch alles wunderbar mit den Treiber RT2860 für die WLAN karte von Ralink.

    Nun habe ich mir aber Debian drauf installiert. Da ich bissel von Ubuntu wegkommen will :devil:

    Na aufjedenfall habe ich nachdem ich Debian installiert hatte erstmal auf lenny upgegradet. Wegen den X-server.

    Dann wollte ich den Treiber (rt2860) installieren. Habe auch die entsprechende Einstellungen in der config.mk vorgenommen. Aber wenn ich jetzt make ausführe kommt folgendes:

    Code:
    make -C tools
    make[1]: Entering directory `/home/freakout/Desktop/2008_0918_RT2860_Linux_STA_v1.8.0.0/tools'
    gcc -g bin2h.c -o bin2h
    make[1]: Leaving directory `/home/freakout/Desktop/2008_0918_RT2860_Linux_STA_v1.8.0.0/tools'
    /home/freakout/Desktop/2008_0918_RT2860_Linux_STA_v1.8.0.0/tools/bin2h
    cp -f os/linux/Makefile.6 /home/freakout/Desktop/2008_0918_RT2860_Linux_STA_v1.8.0.0/os/linux/Makefile
    make  -C  /lib/modules/2.6.26-1-686/build SUBDIRS=/home/freakout/Desktop/2008_0918_RT2860_Linux_STA_v1.8.0.0/os/linux modules
    make[1]: Entering directory `/lib/modules/2.6.26-1-686/build'
    make[1]: *** Keine Regel, um »modules« zu erstellen.  Schluss.
    make[1]: Leaving directory `/lib/modules/2.6.26-1-686/build'
    make: *** [LINUX] Fehler 2
    
    Also unter Ubuntu lief das ohne Prob. Könnte es sein das der treiber nicht für Debian geeignet ist? Weiß das jemand?

    Gruß freak_out
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Sind
    Code:
     kernel-headers-2.6.x, gcc, make
    
    installiert?
    Ach ja, die hier
    Code:
     libqt3-headers qt3-dev-tools qt3-dev-tools-embedded libqt3-i18n libqt3c102-mt
    
    sollten auch nicht schaden
     
  4. #4 freak_out, 12.01.2009
    freak_out

    freak_out Cookie

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nachbar von Tux (Aufn Mars)

    Also von den POaketen war fast alles Installiert bis auf 1 oder 2 nicht. Die sind aber nun auch drauf.

    Aber es geht immer noch nicht. Kommt immer noch der selber output bei make!:think:
     
  5. #5 supersucker, 12.01.2009
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Damit du dir mehr 1337 vorkommst, oder?

    OMFG.
     
  6. #6 Goodspeed, 12.01.2009
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2009
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    "linux-kbuild-2.6.26" installiert?
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Verkneifs Dir einfach ... danke!
     
  7. #7 freak_out, 12.01.2009
    freak_out

    freak_out Cookie

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nachbar von Tux (Aufn Mars)
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Gast1

    Gast1 Guest

    Wenn er die Headers denn wirklich installiert hat, dann ja.

    Und zum aufkeimenden Distrowar fällt mir bei solchen Patienten nur ein, daß die Distribution hier genau so egal wie bei den "Welche Distri soll ich nehmen"-Fragern ist, sprich es ist egal, mit welcher Distro sie bezüglich der (Nicht)Verwendung von Tutorials/Suchmaschinen/READMES versagen.

    Hier funktioniert das jedenfalls in einer Lenny-VBox ohne Probleme.
     
  10. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Ach ja. Bei Debian nennen sich die kernel-headers schon seit geraumer Zeit "linux-headers"
     
Thema:

Debian rt2860 treiber

Die Seite wird geladen...

Debian rt2860 treiber - Ähnliche Themen

  1. Wiederherstellen von überschriebenen Dokumenten auf debian samba

    Wiederherstellen von überschriebenen Dokumenten auf debian samba: Ich habe ein Problem. Vor Kurzem hat der Trojaner cryptologer einen Schaden eingerichtet. Glücklicherweise gab es eine Sicherung auf...
  2. Debian Samba 4.2.10+dfsg-0+deb8u3 Password wrong -Windows DC

    Debian Samba 4.2.10+dfsg-0+deb8u3 Password wrong -Windows DC: Hallo, ich habe einen debian Samba-Server mit share´s ohne Domäne aufgesetzt, d.h. "standalone". Wenn ich von Windows-Clients mit...
  3. Debian VM Klonen und parallel betreiben? Systemanpassungen

    Debian VM Klonen und parallel betreiben? Systemanpassungen: Hallo, ich habe vor eine Debian Maschine als Prototyp aufzusetzen... (als vSphere VM).... Diese Maschine will ich dann x-mal klonen und in div....
  4. LinuxDistribution: Bunsenlabs (Debian 8.2 mit Openbox)

    LinuxDistribution: Bunsenlabs (Debian 8.2 mit Openbox): Für alle die eine superschnelle minimalistische Distribution suchen, die auch auf schwachen Rechnern läuft, ich bin fündig geworden. Bin gestern...
  5. Update auf Apache >=2.4.12 unter Debian Jessie

    Update auf Apache >=2.4.12 unter Debian Jessie: Hi, aufgrund eines Bugs in Apache 2.4 benötige ich zum Deployment von Seafile unter Debian Jessie das Paket apache2 in der Version >= 2.4.12...