Booten dauert ewig

Dieses Thema im Forum "Mandriva" wurde erstellt von matthias, 29.07.2003.

  1. #1 matthias, 29.07.2003
    matthias

    matthias Linux-Project.net

    Dabei seit:
    09.06.2003
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Hallo!

    Habe jetzt endlich ein Distribution gefunden die mir wirklich gut gefällt.
    Nur leider dauert der Bootvorgang immer ewig.
    Bei dem Punkt loading local mountpoints oder so ähnlich habe ich das gefühl das nix mehr passiert.
    Ist aber nicht immer so.
    Nachdem ich den Reset-Button ghedrückt hatte ging es ganz normal.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Antworten inkl. passender Shell-Befehle!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Havoc][, 29.07.2003
    Havoc][

    Havoc][ Debian && Gentoo'ler

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/BaWü/Karlsruhe (bzw. GER/NRW/Siegen)
    dann poste doch mal deine fstab/mtab.
    Dort stehen deine Mountpoints drin.
    Evtl. hast du vergessen eine neue zeile an das ende der file zu hängen?!
    kA wie deine Distri dann darauf reagiert.

    Ciao Havoc][
     
  4. #3 matthias, 29.07.2003
    matthias

    matthias Linux-Project.net

    Dabei seit:
    09.06.2003
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Code:
    /dev/hda1 / ext3 rw 0 0
    none /proc proc rw 0 0
    none /proc/bus/usb usbdevfs rw 0 0
    none /dev devfs rw 0 0
    none /dev/pts devpts rw,mode=0620 0 0
    /dev/hda6 /home ext3 rw 0 0
    none /mnt/cdrom supermount ro,dev=/dev/hdc,fs=auto,--,iocharset=iso8859-15,codepage=850,umask=0 0 0
    none /mnt/cdrom2 supermount ro,dev=/dev/scd0,fs=auto,--,iocharset=iso8859-15,codepage=850,umask=0 0 0
    none /mnt/floppy supermount rw,sync,dev=/dev/fd0,fs=auto,--,iocharset=iso8859-15,codepage=850,umask=0 0 0
    
    Aber eigentlich habe ich nichts daran geändert.
     
  5. #4 Havoc][, 29.07.2003
    Havoc][

    Havoc][ Debian && Gentoo'ler

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/BaWü/Karlsruhe (bzw. GER/NRW/Siegen)
    dann mach nach der letzten zeile ein <Enter>

    Code:
    none /mnt/floppy supermount rw,sync,dev=/dev/fd0,fs=auto,--,iocharset=iso8859-15,codepage=850,umask=0 0 0
    
    
    Also zumindest unter Debian muss hinter die letzte fstab zeile eine leer zeile.

    Ciao Havoc][
     
  6. chb

    chb Steirer

    Dabei seit:
    01.06.2003
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ÖSTERREICH
    Code:
    none /mnt/floppy supermount noauto,rw,sync,dev=/dev/fd0,fs=auto,--,iocharset=iso8859-15,codepage=850,umask=0 0 0
    
    
    noauto anfügen bei den optionen kann auch helfen .. oder supermount fürs floppy deaktivieren ..
     
Thema:

Booten dauert ewig

Die Seite wird geladen...

Booten dauert ewig - Ähnliche Themen

  1. Booten mit grub2 bis zum Grub2-Menü dauert ewig

    Booten mit grub2 bis zum Grub2-Menü dauert ewig: Hallo Auf einem i686 mit grub2 auf sda (es existiert noch sdb) mit multiboot, dauert der Bootvorgang bis zum Grubmenü eine Ewigkeit, gefühlt...
  2. Booten ohne aktiven DHCP-Server dauert ewig

    Booten ohne aktiven DHCP-Server dauert ewig: Kann man das o.g. Problem ändern in dem man die Wartezeit verkürzt? OS: CentOS 5.2 Wo kann ich das einstellen? Ich denke, daß kein...
  3. Artikel: Mit UEFI statt BIOS booten

    Artikel: Mit UEFI statt BIOS booten: Aktuelle Linux-Distributionen können in ihrer 64-Bit-Variante sowohl unter dem neuen UEFI als auch mit herkömmlichen BIOS starten. Der Beitrag...
  4. Chromebooks können künftig Linux von USB booten und installieren

    Chromebooks können künftig Linux von USB booten und installieren: Der französiche Google-Entwickler François Beaufort hat auf G+ einige neue Funktionen von Chrome OS enthüllt, die mit der Version M41 nun...
  5. fstab: Netzlaufwerk beim Booten einbinden verursacht Fehler

    fstab: Netzlaufwerk beim Booten einbinden verursacht Fehler: Ich benutze davfs2, um ein WebDAV-Verzeichnis einzubinden. Wenn ich folgenden Eintrag in meine fstab schreibe, kann ich das Verzeichnis wunderbar...