X forwarding

erathosthenes

erathosthenes

my love
Hat jemand von euch schon Erfahrung damit X über ssh
zu forwarden?
Ich hab auf meinem Server und meinem Rechner
RedHat 8.0 und TightVNC funktioniert prima,
aber ich weiß, daß es X forwarding gibt und will es deshalb haben. :)
Ich hab schon gegoogelt aber bisher nichts Ergiebiges
gefunden. Ich hab hier und da geguckt aber auch nichts
was informativ oder hilfreich gewesen wäre erspähen können.
Vielleicht hat ja jemand den Trick raus und würde sein Wissen gern mit mir teilen?
 
A

Anzeige

Hallo erathosthenes,

schau mal hier: X forwarding. Dort wird jeder fündig!
devilz

devilz

Pro*phet
export DISPLAY=IPWOHINESWEITERGELEITETWERDENSOLL:0.0

fertig :)

Wenn du ne Linux kiste nutzt mußt du noch mit "xhost +" Zugriff erlauben !
 
tomvomland

tomvomland

Tripel-As
Also..

....devilz, das ist nicht das, was erathosthenes wirklich wollte, glaube ich.

siehe man ssh: (Auszug)
Code:
X11 and TCP forwarding

     If the ForwardX11 variable is set to ``yes'' (or, see the description of
     the -X and -x options described later) and the user is using X11 (the
     DISPLAY environment variable is set), the connection to the X11 display
     is automatically forwarded to the remote side in such a way that any X11
     programs started from the shell (or command) will go through the
     encrypted channel, and the connection to the real X server will be made
     from the local machine.  The user should not manually set DISPLAY.  For_
     warding of X11 connections can be configured on the command line or in
     configuration files.

     The DISPLAY value set by ssh will point to the server machine, but with a
     display number greater than zero.  This is normal, and happens because
     ssh creates a ``proxy'' X server on the server machine for forwarding the
     connections over the encrypted channel.

Das heisst: wenn man's so macht, wie Du vorschlägst, gibt man zwar den Befehl, der die X-Applikation startet, über die ssh-Vebindung, die Applikation selber vebindet sich aber ganz normal über Port 6000 mit dem X-Server (unveschlüsselt vom ssh-Server zum ssh-client)

Wenn Du aber den ssh-Client mit der Option für X-Forwarding startest (auf manchen Distros ist das auch voreingestellt), dann geht die X-Session wirklich durch die ssh-Verbindung, und kann so verschlüsselt und/oder komprimiert werden.

cu
tom
 
erathosthenes

erathosthenes

my love
Jo sorry, daß ich mich lange nicht gemeldet habe.

Ihr hattet beide recht :).
Aber devilz bist du dir sicher, daß ich export auf meinem Server machen muß?
Ich habe es probiert, aber es hat nicht funktioniert.
Wenn ich auf dem Server, die DISPLAY variable exportiert habe und dann mit xhost +
den Zugriff für alle Benutzer erlauben will kommt nämlich:
no protocol specified,
unable to open DISPLAY "xxx.xxx.xxx.xxx:0.0"

Deswegen hab ich mir gedacht, machst es mal anders herum.
Aber da hat es auch nicht funktioniert. Keine Erlaubnis, trotz /etc/X1.hosts.
Muß ein Xserver auf sein, wenn ich X forwarden will?
Ich mache bisher immer mit "vncserver :1" ein X für mein TightVNC auf.
Ansonsten startet der Server in RunLevel 3, vielleicht hakt es daran?
 
Tarzipan

Tarzipan

Eroberer
schreib dir mal ein simpley bash-script:
#!/bin/bash
export DISPLAY=ip-des-entfernten-rechners:0.0 #sagt ihm, wo der X-client läuft
X & #startet bei dir einen x-server
ssh -X -l username ip-des-entfernten-rechners "befehl-der-ausgeführt-werden-soll-z.b.-startkde" #startet kde auf dem entfernten rechner und tunnelt es auf deinen x-server, kannst auch noch -C als option einfügen, wenn du kompression möchtest

wenn ich bei mir das machen würde sähe das z.b. so aus:
#!/bin/bash
export DISPLAY=:0.0
X &
ssh -X -l tarzipan 192.168.200.200 startkde
 
Zuletzt bearbeitet:
erathosthenes

erathosthenes

my love
Jo thx,

PAM auth. failed ist das Ergebnis.
Ich muß mal bissel rumprobieren, aber es macht schonmal Fortschritte ;).
Kann ja nicht so schwer sein, werde mal ein bißchen basteln :).

greetz
 

Ähnliche Themen

Kann mich zwischen SuSE und RedHat nicht entscheiden.

evilWM vs Ratpoison vs Ion

Oben