Windows Freigaben unter Linux nutzen !

devilz

devilz

Pro*phet
Sicher gibt es einige von euch, die mit diesem Thema keine Probleme haben.
Aber es gibt immnoch genug UMSTEIGER die in der Linux Welt sich nicht so ganz zurechtfinden.

Grade beim Zugreifen von Windows-Shares haben viel Probleme.
Es gibt zwar im KDE Lisa, ein Netzwerkbrowser, aber der ist auch nicht jedermans sache (auch wenn das ding, sofern gut eingerichtet, unschlagbar ist).

Zu den Alternativen gehört LinNeighborhood, das sollte sich leicht zu finden sein, da es bei den meisten Distros beiliegt.
Da LinNeighborhood sehr einfach zu Bedienen ist, möchte ich nicht näher darauf eingehen.

Was ich aber mal vorstellen möchte, ist ein SMB-Browser der schön ausschaut und sehr einfach ist. xSMBROWSER.
So einfach ein schön hab ich noch keine Windowsfreigaben gemounted.
Einfach starten (installiertes samba, bzw samba-client vorrausgesetzt) rechts klicken und resolv ip die IP eintippen fertig !
Auch das Browsen von mehreren Rechnern im Netzwerk funzt sehr einfach.

http://www.public.iastate.edu/~chadspen/xsmbrowser.html


Schaut es euch mal an ... und berichtet dochmal über eure Eindrücke :)
[Mir hatt es bist jetzt sehr gut gefallen]

Damit sollten auch die Anfänger klar kommen ...



Bis dann ... Sven
 
thorus

thorus

GNU-Freiheitskämpfer
Für Umsteiger wirklich super, aber ich finde, wenn man die Shares einfach ins Dateisystem mountet geht das ganze doch noch einfacher!
Einmal eingestellt und dann kann man ganz einfach durch die Shares browsen, ohne Extra-Tool!

cu
thorus
 
devilz

devilz

Pro*phet
Soweit so gut, aber wenn du auf LANs gehst, oder mal mit dem Rechner unterwegs bist, ists schon peinlinch wenn du erst 15 Minuten rumbasteln mußt bist du auf ne Windows Share zugreifen kannst.

Das hast du dir mit dem Tool erspart :)
 
M

murdoch

Grünschnabel
Cool! :]

Das will ich mal ausprobiern. Samba müßte eigentlich schon installiert sein. Ach wenn man nur endlich mal ne gute
Einführung in die Linux-Welt haben könnte, die nich asbach
ist.

Melde dann die Ergebnisse ... :rolleyes:
 
devilz

devilz

Pro*phet
Mach das mal !

Wenn er eine Fehlermeldung bringt das "expect" Fehlt, mußt du das Packet erst noch nachinstallieren !

Aber sonst ist das sehr genial !
 
moonlook

moonlook

!alleswissenwollen!
DANKEDANKEDANKE

An dich Devilz, einfacher gehts ja gar nicht!

Habs mir grad angeschaut und es überzeugt mich total. Nur eine kleine Trübung des Genusses: Die NT-Maschinen(also win2k und XP_prof) lassen sich nicht konnekten: NT_Status_Access_Denied sagt er, aber es ist auch kein Beinbruch.

Cooles Teil! Auf jeden Fall!
 
devilz

devilz

Pro*phet
Gast Konto abgeschaltet, oder User/Pass nicht eingetragen ?
 
moonlook

moonlook

!alleswissenwollen!
Gast-Konto? ka, was Du meinst.

Hab mit Samba noch gar niemals was gemacht, deswegen verzeih meine Unwissenheit.
Ich hab auf einer der NT-Maschinen testweise denselben User einrichten lassen, der auch den xsmbrowser startet und es hat nix gebracht.
Wo muss ich beim Samba-Server denselben User anlgen? Ich denke, dass er dass braucht, da ich mich von ner debian über nen bsd-server(auf dem der Samba-Server läuft) auf die XP-Maschine einloggen will.
Wenn ich in der Netzwerk-Config vom smbrowser nen Standarduser eintrage, sagt er mir jetzt: NT_LOGON_FAILURE. wie gesagt, der User ist dort eingetragen und kann sich lokal an der Maschine einloggen.

Vielleicht hilft mir ein gutes einfaches SMB-tutorial weiter? Oder Ihr?
 
devilz

devilz

Pro*phet
Du hast doch, wenn du xSMBrowser startest in der Mitte des Programmes (links) 2 Felder für User/Password !

Hast du da den Windows User eingetragen, der Zugriff auf die Shares hatt ?

Dann sollte der Fehler nicht mehr kommen ....
 
moonlook

moonlook

!alleswissenwollen!
K, dank deiner hilfe im irc kann ich jetzt schon den drucker und die freigaben auf der xp bzw. 2000er maschine sehen und auf die shares kann ich auch schreiben usw.

Jedoch seh ich bloss den drucker und kann damit nix weiter anfangen. Wie geht es weiter?
Ich will eigentlich nur drucken auf den beiden Windows-Maschinen. Wie wird da der Drucker eingebunden? Kann ich den nicht einfach mounten und dann so benutzen?

Nochmal zur Verdeutlichung für alle Interessierten: Ich verbinde von ner debian(xsmbrowser) über nen freebsd-samba-server um auf ner xp- bzw. 2000er maschine drucken.
 
Zuletzt bearbeitet:
gelber_hund

gelber_hund

Pseudo-Root
habs auch mal ausprobiert, ging sofort und ohne probleme :)

wenn man mal schnell auf ein share zugreifen will und nicht gleich ins filesystem einbinden will, ist das wirklich die optimale lösung
 
F

frankvas

Gast
expectk woher??

Woher bekomme ich expectk zum instalieren ??? :hilfe2:
 
pinky

pinky

König
Wirklich nettes tool, vorallem wenn man keinen der großen Desktops benutzt.
Bei KDE und gnome geht es ja schon sehr gut mit board mitteln und ist sauber in den desktop integriert.
 
Atomara

Atomara

Debrandeter User
super idee dieses tool damit geht das zugreifen auf networkshares super einfach.

ansonsten verwende ich immer smb4k
 
devilz

devilz

Pro*phet
Atomara schrieb:
super idee dieses tool damit geht das zugreifen auf networkshares super einfach.

ansonsten verwende ich immer smb4k

@frankvas
für welche distro denn ?


@Atomara
Ja inzwischen is smb4k fast perfekt .... nutze ich inzwischen auch
 

Ähnliche Themen

Linux/Windows Kombinationsnetzwerk

Oben