Welches System setzt du ein?

Welches System setzt du ein?

  • Red Hat

    Stimmen: 27 17,2%
  • SuSE

    Stimmen: 41 26,1%
  • Caldera

    Stimmen: 0 0,0%
  • Mandrake

    Stimmen: 17 10,8%
  • Debian

    Stimmen: 32 20,4%
  • BSD

    Stimmen: 10 6,4%
  • LFS

    Stimmen: 1 0,6%
  • Gentoo

    Stimmen: 17 10,8%
  • MS Win NT/2000 bzw.Win98/ME

    Stimmen: 5 3,2%
  • Andere

    Stimmen: 7 4,5%

  • Umfrageteilnehmer
    157

Andre

Foren Gott
Beiträge
3.876
Welches System setzt du ein?
 

caba

GESPERRT
Beiträge
351
seit fast einem Jahr debian. Davor suse|mandrake|caldera usw. hab eigentlich alle 'großen' durch...

mfg manuel
 

oenone

Freier Programmierer[Mod]
Beiträge
599
hm... könnte mit LSF in wirklichkeit LFS gemeint sein ?

auf bald
oenone
 

devilz

Pro*phet
Beiträge
12.245
So neue Platte - schnelles gentoo !

Bin grade am emergen des neuen Systems :)

So langsam geht es hier echt vorran (im board)!
 

NoKarma

Dunkelgraf
Beiträge
144
Ich setze auch Debian ein.

Ich habe viele Distris ausprobiert und mit Debian bin ich am besten zu recht gekommen. Obwohl ich RedHat auch noch einsetze, ich weiß nicht warum eigentlich nocht, aber RedHat gefällt mir auch sehr.

Ich werde mir demnächst, wenn ich mal ausschlafe Gentoo näher anschauen, hoffentlich ist es wirklich so gut, wie viele sagen, dann müsste Debian wohl weichen ... naja, mal schauen..

... so long
 

miret

im Ghost-Modus
Beiträge
3.031
Irgendwie gibt es ja auch immer ein schnelleres, schöneres und besseres Auto, das man sich holen würde, wenn..............

Genauso sehe ich das beim BS. Bin mit SuSE 7.3 eingestiegen und habe jetzt 8.0.
Daher kenne ich natürlich nix anderes. Sollte es für mich einmal Sinn machen, über was Neues nachzudenken, könnte ich mir eventuell eine andere(professionellere?!:rolleyes: ) Distribution zulegen. Gentoo scheint ja nur was für schnelle PC's zu sein. Debian ist aufgrund der totalen OpenSource-Ausrichtung und der scheinbar guten Stabilitäts-Eigenschaften interessant zu sein.
Zur Zeit, bin ich allerdings mit meiner SuSE höchst zufrieden. Das KDE-Progs teilweise bocken, kann man der Distri wohl kaum anlasten.
Das einzige was mich an SuSE stört ist die ätzende Farbe, die ich überall, wo es gerade ging, beseitigt habe!:D
 

Dr_Ompaa

Hobbyphilosoph
Beiträge
473
Ich denke man sollte sich eine Distribution entscheiden, bei der man sich die neuen packete einfach aus dem Netz ziehen kann.
So muss ma nnicht alle 2 Monate das Ganze Updaten :D

Deshalb klar Gentoo
 

JoelH

I love Ruby
Beiträge
653
hmm,

ich mag den roten Hut also benutz ich ihn, das ist Geschmacksache.
 

Andre

Foren Gott
Beiträge
3.876
also im mom ist debian noch der winner ;))


finde ich cool :)

soooo viele leutz die hier debian benutzen *g*
 

g_eXx

gentoo-user
Beiträge
182
Auf einem P3 500 MhzClient immer noch winME ---> bald redhat 8.0 pro
Bei ebay für 3€ :D
Auf server p2 233 Mhz redhat 7.2 (mit dem geilen gepatchten Kernel 2.4.9)
Auf Notebook wollte ich von XP auf SuSe umsteigen was aber noch zu problemen führt.
Hatte ein halbes Jahr SuSe 7.2 als perso version.
Auf p1 133Mhz mach ich mir freebsd (textbasiert).
-----------------------------------------------------------------
Fazit: RedHat gefällt mir am besten.:)
 

Dr_Ompaa

Hobbyphilosoph
Beiträge
473
Ich habe nach Mandrake/SuSE/Debian jetzt Gentoo auf meim Laptop 1GHZ und Debian uf meim anderen 500MHZ
 

cmk

Benutzertitel:
Beiträge
209
ich nutze SUSE 8 und bin damit relativ zufrieden *g also ich nutze es erst seit n paar tagen richtig intensiv und denke nicht ans umsteigen - vielleicht wenn alles mal läuft - dann mal redhat ;
 

oenone

Freier Programmierer[Mod]
Beiträge
599
ist ja auch das UnixBoard... da werden wohl nicht viele M$-Sympathisanten zu finden sein ^^
 

Spooky

Jungspund
Beiträge
10
Hoi Hoi

Nabend

Jo also ich setz auf FreeBSD&SuSE brings irgendwie nicht fertig komplett auf BSD umzusteigen
 

Ähnliche Themen

Oracle Linux 8 Update 2 setzt auf Linux 5.4 auf

Raspberry Pi OS: Debian-Derivat mit Linux 5.10 LTS und PIXEL-Desktop

Ubuntu 20.04 LTS setzt auf Kernel 5.4

Devuan 3.1.0 („Beowulf“): Debian-Fork ohne Systemd mit frischen Systemabbildern

tuxtrans 20.04: Xubuntu-Derivat unterstützt Übersetzer mit vielen Tools [Notiz]

Neueste Themen

Oben