variable wird immer gelöscht

xarados

xarados

GNU'ianer
servus leuts.
wenn ich mein programm zum ausführen bring setzt er immer die werte der variable jahr auf null obwohl er denn wert geschrieben hat. biite um schnelle hilfe. danke im vorraus.


#include<stdio.h>
#include<math.h>

void main()


{
short jahr;
short gebjahr;
jahr = 0;
gebjahr = 0;

printf("gebjahr; ");
scanf("%d",&gebjahr);

printf("aktjahr: ");
scanf("%d",&jahr);
/* printf("gebjahr; ");
scanf("%d",&gebjahr);*/

/*alter = jahr-gebjahr;
printf("sie sind %d jahre alt.\n",alter);*/
}

sorry der code ist etwas wirr
 
etuli

etuli

Betrunken
du kannst nicht %d und dann fuer die variablen short verwenden. %d erwartet einen pointer auf einen integer (kann 4 byte sein), nicht auf short (2 byte). Moeglichkeit der Abhilfe dagegen waere entweder %hd, oder einen int zu verwenden.
 

Ähnliche Themen

GCC liefert in Eclipse Kompilierfehler

Ausführbare C-Datei von Mac OS auf Embedded Linux ausführen

Aufgabe in C

Kommando gesucht

Segmentation fault -- warum?

Oben