ubuntu-XP bootsec kopie orginal differenzen

M

manfred

Jungspund
Hallo Leute,

Ihr habt mir hier schon ein paar mal geholfen, nun grüble ich schon wieder über ein mysteriöses Phänomen:

hab 2 verschiedene Maschienen, die als Multiboot-Geräte eingerichtet sind.

auf jedem hab ich 3 bootbare Hauptpartitionen, linux und 2x windows,
von denen immer die XP-Partition (Fat32 typ 0c) Unterschiede zwischen Bootblock und Kopie des Bootblocks haben (fsck).

Für mich stellt sich nun die Frage, wie kann das passieren, daß im verwendeten Bootblock etwas anderes steht, als in dessen Kopie. Eigentlich klingeln da die Virusglocken ?
Kann mir das aber nicht wirklich vorstellen, da der dritte Rechner, der am meißten im Internet ist, jedoch kein XP sondern nur W98SE hat, keinen Virus hat.

Beide betroffenen Maschinen lassen sich auf alle 3 bootsysteme booten, scheinbar keine Probleme damit.

==> hat jemand das gleiche Phänomen bei sich? kann mir jemand sagen, wo sowas herkommt?


Hier die Details dazu, genaue Daten des ersten Rechners beispielhaft:

Code:
PARTITIONSTABELLE:
Disk /dev/hda: 20.4 GB, 20491075584 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 2491 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
Device Boot    Start     End      Blocks   Id  System
/dev/hda1           1     261     2096451   83  Linux
/dev/hda2   *   262     914     5245222+   b  W95 FAT32
/dev/hda3        915   1436     4192965   1c  Hidden W95 FAT32 (LBA)
/dev/hda4      1437   2491     8474287+   f  W95 Ext'd (LBA)
/dev/hda5      1437   1640     1638598+   c  W95 FAT32 (LBA)
/dev/hda6      1641   1831     1534176    c  W95 FAT32 (LBA)
/dev/hda7      1832   1847      128488+  82  Linux swap / Solaris
/dev/hda8      1848   2491     5172898+   c  W95 FAT32 (LBA)

die Fehlermeldung von fsck auf /dev/hda3:
Code:
fsck 1.40-WIP (14-Nov-2006)
dosfsck 2.11, 12 Mar 2005, FAT32, LFN
There are differences between boot sector and its backup.
Differences: (offset:original/backup)
430:4e/44, 431:54/61, 432:4c/74, 433:44/65, 434:52/6e, 435:20/74, 436:66/72
  , 437:65/84, 438:68/67, 439:6c/65, 440:74/72, 441:ff/20, 442:0d/65
  , 443:0a/6e, 444:4d/74, 445:65/66, 446:64/65, 447:69/72, 448:65/6e
  , 449:6e/65, 450:66/6e, 451:65/ff, 452:68/0d, 453:6c/0a, 454:65/4d
  , 455:72/65, 456:ff/64, 457:0d/69, 458:0a/65, 459:4e/6e, 460:65/66
  , 461:75/65, 462:73/68, 463:74/6c, 464:61/65, 466:74/ff, 467:3a/0d
  , 468:20/0a, 469:54/4e, 470:61/65, 471:73/75, 472:74/73, 473:65/74
  , 474:20/61, 475:64/72, 476:72/74, 477:81/3a, 478:63/20, 479:6b/54
  , 480:65/61, 481:6e/73, 482:0d/74, 483:0a/65, 484:00/20, 485:74/64
  , 486:0d/72, 487:0a/81, 488:00/63, 489:00/6b, 490:00/65, 491:00/6e
  , 492:00/0d, 493:00/0a, 506:ba/c4, 507:c9/d3
1) Copy original to backup
2) Copy backup to original
3) No action
? 

P.S: erst mal 3 eingegeben ;-)

Die Systeme werden mit grub im MasterBootSector gestartet.

Ach ja, noch n Hinweis: auf der zweiten Maschine (zu neu für W98 ) sind Ubuntu, WinXPpro und WinXPhome installiert, auf der Home-Partition tritt dieses Phänomen nicht auf.

Die XP-Prof-Installation stammt jeweils von einer vor 2 Monaten grad noch gekriegten neuen Originalen XP-Prof-CD, denke mal, alle Patches etc drin.

Die Installationsreihenfolge beim Aufsetzen war immer:
Win-Fdisk Hdd partitionieren
mit Linux Partitionen verfeinern
WinXP installieren
Ubuntu installieren
grub einrichten

Hoffe, jemand kann bestätigen, daß XP-Prof sowas verursacht und nicht irgend ein Virus

Danke im voraus

Manfred
.
.
.
EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
.

Hallo nochmal alle,

hab selber mal weiter recherchiert :-)

Wenn man sich die Fehlermeldung von Fsck genauer ansieht fällt auf, daß die Hex-Werte für Original und Kopie fast immer Werte haben, die auf Buchstaben und nicht Sonderzeichen in der ASCII-Tabelle zeigen.
Kurzerhand die Werte in einen Hexeditor eingegeben, siehe da, man kann einiges davon lesen :-)

Dabei ergibt für den Originalen-Bootsector:
Code:
NTLDR fehlt
Medienfehler
Neustart: Taste drücken

und für die Kopie mit anderem Inhalt:
Code:
Datenträger entfernen
Medienfehle
Neustart: Taste drücken
Vermute mal ins blaue, daß im Original ein upgedateter
XP-Prof-Bootblock steht, der bei Fehlern auf eine fehlende
NTLDR-Datei hinweist, in der Kopie steht noch der alte
XP-Bootloader, der nur von Medienfehler gesprochen
hatte.
Wobei die Boot-Befehle absolut gleich sein müssen,
fsck zeigt ja alle gefundenen Unterschiede, und diese
gefundenen Unterschiede sind nur
die zwei verschiedenen Texte oben.

Kann jemand das so bestätigen? Kennt jemand die
einzelnen Fehlermeldungen des XP-Prof-Bootloaders?

Jedenfalls scheint dies hier nicht von Viren verursacht
zu sein sondern von einem Microsoft-Patch.

hoffe es hilft jemandem

manfred
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Kaputtes tar-Archiv

mailto: hex nach ascii

Ubuntu X / dbus problem

wpa_supplicant PEAP problem

WLAN mit Ubuntu 8.10 und Ndiswrapper

Oben