Suche Musik-Distribution zum Betrieb auf externer Festplatte

blinx

Eroberer
Beiträge
63
Hi!
Auf meiner externen Festplatte, welche per Firewire angeschlossen ist, möchte ich ein reines Multimedia-System nur für das professionelle Abspielen von Musik einrichten. Nun mein Problem: Die Wahl der Distri.
Eine LiveCD wäre doch dafür geeignet?

Amarok LiveCD
Musix

^Hat jemand damit Erfahrungen gemacht? Kennt jemand weitere Distributionen derart bzw. bessere?
Nun ein weiteres Problem: Ich möchte die Festplatte an einen x-beliebigen Rechner anschließen und das System starten, muss ich dann Grub auf eine Diskette schreiben? Dies könnte weitere Probleme mit sich bringen, da sich die Festplattenkonfiguration ja immer ändert, und dann immer in der Grub-Kommandozeile rumprobieren, denke ich, ist auch nicht die Lösung.

Hat jemand irgendeine Idee dazu?


DANKE SCHON MAL IM VORRAUS!

GRUß

Benny
 

blinx

Eroberer
Beiträge
63
Naja, schaut schonmal nicht schlecht aus...
Nun noch die Frage der zusätzlichen Packages, welche könntet bzw. würdet ihr empfehlen?

Welches Dateisystem ist am besten bzw. wie könnte die Partitionierung der 300GB Platte ausschauen?

Kann mir keiner dabei helfen?

Gruß
Benny
 
Zuletzt bearbeitet:

YellowSPARC

Doppel-As
Beiträge
113
Also - wenn du auf eine zweite Festplatte installieren willst, dann ist eine Live-CD ganz eindeutig nicht das Richtige. Live CD läuft schliesslich von CD, nicht von HD und ist eher was zum evaluieren, oder zum mitnehmen.
Zum Installieren ist zB eher AGNUla / DeMuDi gedacht - allerdings benutze ich zum Musik machen, nachdem ich lange mit Debian gearbeitet habe, ein stinknormales Ubuntu mit (hauptsächlich) Muse, Ardour, qsynth, Jamin, Fluidsynth, Hydrogen und natürlich Sweep. LAME habe ich als einziges Programm selbstgebaut, gibt es aber auch als "restricted" Paket.
Partitionieren kannst du, wie ein "nomales" Linux auch. /home sollte halt etwas grösser sein und einen extra root-Account solltest du auch anlegen - sofern du mit MIDI arbeitest wirst du nämlich meistens als Root arbeiten müssem, wegen des Timings.
 
Zuletzt bearbeitet:

gropiuskalle

terra incognita
Beiträge
4.857
Ich weiß nicht, ob dyne:bolic Deinen Ansprüchen genügt - es ist jedenfalls sehr stark auf die Bearbeitung von Multimediainhalten abgerichtet, zudem kannst Du es als Live-CD laufen lassen.

Mehr verrät Dir Wikipedia.
 
Beiträge
1.366
Als Filesystem rate ich zu ext3 mit ein wenig Tuning.

a) Mountoption noatime (in /etc/fstab)
b) tune2fs -O dir_index /dev/xxx
c) tune2fs -o data_journal_writeback

Partitionierung der Festplatte: kommt darauf an, wieviel Daten, wo gespeichert werden sollen.
 

PBeck

Routinier
Beiträge
319
Hi!
Auf meiner externen Festplatte, welche per Firewire angeschlossen ist, möchte ich ein reines Multimedia-System nur für das professionelle Abspielen von Musik einrichten.

Er möchte es abspielen ...

Ansonsten kannst du jede Distri nehmen. Player drauf fertig. Als LiveCD fand ich geexbox wie oben bereits genannt gut.
 
Oben