Nameserver

matthias

Linux-Project.net
Beiträge
102
Hi!

Wieso muss man bei Linux einen Nameserver angeben und bei Windows nicht?
 

chb

Steirer
Beiträge
2.359
seltsame frage ;) ...

ja man muß bei win auch einen dns angeben ..

1. man stellt nen statischen DNS ein
2. man nimmt dhcp und läßt sich DNS von dhcp server zuweisen

beide sachen funzen gleich vom prinzip her im Linux wie im Win
 

Andre

Foren Gott
Beiträge
3.876
wieo ist eine gute frage *g*
weis ich aber leider auch nicht...
aber auf jeden fall hat es ja nur vorteile...du kannst dir ja den zu benutzenden NS aussuchen ;-)
 

Steve

13te
Beiträge
381
ch-b hat recht. Auch Linux kann den DNS vom Provider übernehmen, wie auch Windows das macht. Es hängt nur von der Distribution ab, ob das gemacht wird oder nicht.

Steve
 

nimrod

.
Beiträge
15
> Es hängt nur von der Distribution ab, ob das gemacht wird oder nicht.
mit der distri hat das reichlich wenig zu tun. kommt allein auf deine configuration an ;)

zb beim rp-pppoe in /etc/ppp/peers/<deine_config> "usepeerdns" benutzten..
 

Ähnliche Themen

Suche Freelancer zur Betreuung unserer DNS Infrastruktur (auch Beratung)

"dnsmasq" als relay einrichten, jedoch nicht als prim. DNS verwenden?

Insider Preview Build 21364: Linux-Apps laufen mit GUI direkt unter Windows 10

mehrere Textdateien gleichzeitig öffnen.

Zorin OS 16: Ubuntu-Derivat imitiert Windows 10X

Oben