"los editors""

miret

im Ghost-Modus
Beiträge
3.031
Ich hab mich die letzten tage mal des öfteren mit dem emacs abgequält und bis heute nicht verstanden, warum man das olle kackding bedienen können soll.
Der ist ja schon ein betriebsystem in sich!
Klar hat der jede Menge Funtionen. Aber so schwerfällig zu bedienen kann doch kein "moderner" texteditor sein. Da nehme ich lieber kwrite. VI habe ich aufgrund des abscheulichen Aussehens gleich wieder ausgemacht!
Ich wüsste mal gerne, welche Texteditoren ihr benutzt, bzw. wenn schon den emacs, dann warum.
Vielleicht kann mir jemand erläutern, warum ich mich mit dem Ding noch eingehender befassen sollte! 8o
 

caba

GESPERRT
Beiträge
351
also zum Developen benutz ich Anjuta, und Texte für Ämter etc. benutz openoffice.

abundzu benutz ich auch Emacs bzw. Xemacs. aber nicht wirklich

mfg manuel
 

rup

Haudegen
Beiträge
627
Auf der Konsole nehme ich vi (vim), und unter X normalerweise nedit. XEmacs verwende ich nur fuer LaTeX-Code (wegen auctex), bedienen kann ich ihn aber nur mit der Maus da ich maximal 5 Tastaturkuerzel kenne.
 

oenone

Freier Programmierer[Mod]
Beiträge
599
ich benutz auf console joe, unter X benutze ich nedit, beide, weil sie sehr einfach sind (sowohl ausstattung - bin kein fan von bunten sachen - und bedienung)

auf bald
oenone
 

NoKarma

Dunkelgraf
Beiträge
144
ich benutz eigentlich nur vi
wenn ich mal texte verfassen will, dann openoffice.
 

miret

im Ghost-Modus
Beiträge
3.031
Bei formatiertem Text nutze ich natürlich auch openoffice! Also Briefe etc.!

Habe mir gerade mal den nedit runtergeladen und installiert. Also der gefällt mir echt gut. Kein großer Schnick-Schnack und doch alles dran. Zumindest was ich brauche!
Kennt einer 'ne (vielleicht deutsche) Anleitung dazu?

Emacs ist ja für jemanden wie mich der blanke Horror, genauso wie vim.;(
 

rup

Haudegen
Beiträge
627
Emacs ist ja für jemanden wie mich der blanke Horror, genauso wie vim.

Vi ist aber der einzige Editor, der auf allen UNIX Systemen zu finden ist, und er laesst sich ueber telnet oder ssh benutzen. Und nach einer sehr langen, immer noch andauernden Gewoehnungsphase ist er gar nicht mehr so schlimm ;)
 

miret

im Ghost-Modus
Beiträge
3.031
Mich würde, bei der Fülle der Nennungen, mal interessieren, WAS ihr an Vi bzw. vim so gut findet oder warum gerade der?
 

Andre

Foren Gott
Beiträge
3.876
vi funzt einfach immer :)))
gerade wenn du nen sys installierst, wo noch kein X läuft kannste vi echt gut brauchen...
oder auch wenn du tex files erstellen willst ist nen editor auf der konsole echt Gold wert ;)
 

miret

im Ghost-Modus
Beiträge
3.031
Das ist wohl richtig. Hab das gerade ausprobiert. Aber von intuitiver Bedienung ist der weit entfernt.Alleine den schon wieder zu beenden fiel mir schwer, da ich in der Hilfe zwar lesen konnt, das ich dazu den Befehl q benutzen soll, aber ich nicht hinbekam, aus der Hilfe in die Befehlszeile zu gelangen.
Hab's dann ja doch irgendwie geschaft (ich glaube mit ctrl+q oder so).
Da ich wenigstens wissen möchte, wie man halbwegs damit umgeht, auch wenn ich ihn nicht oft brauchen werde, habt ihr mal Tipps für 'ne deutsche Kurzanleitung oder wenigstens 'ne Befehlsreferenz (übersichtlich) ?
 

ookami

Haudegen
Beiträge
543
mmh,

mit "i" fuegst du ein,
mit "esc" hoerst du damit auf,
"x" loecht zeichen,
"dd" loescht eine Zeile,
mit ":wq dateiname" speicherts du ab,
mit ":q!" brichts du ab.

Alles verstanden?
Den Rest kannst du dir ja selbst beibringen.

cu

patrick
 

rup

Haudegen
Beiträge
627
Aber von intuitiver Bedienung ist der weit entfernt.

Ja leider, aber das Teil ist ja auch URALT. Aber da der Mernsch ein Gewohnheits-Tier ist gewoehnt man sich auch an vi, es dauert halt etwas laenger. Ausserdehm ist vim eh schon recht fortschrittlich im Gegensatz vom orginal vi.
 

miret

im Ghost-Modus
Beiträge
3.031
Original geschrieben von eireann
mmh,

mit "i" fuegst du ein,
mit "esc" hoerst du damit auf,
"x" loecht zeichen,
"dd" loescht eine Zeile,
mit ":wq dateiname" speicherts du ab,
mit ":q!" brichts du ab.

Alles verstanden?
Den Rest kannst du dir ja selbst beibringen.

cu

patrick


Im Grunde bringt mich das schon weiter, nur wüsste ich noch zu gerne, wie ich zum Beispiel, wenn ich gerade in der -help bin, wie ich wieder zur Kommandzeile komme um überhaupt was einzugeben?:rolleyes:
 

ookami

Haudegen
Beiträge
543
>wenn ich gerade in der -help bin, wie
>ich wieder zur Kommandzeile komme um
>überhaupt was einzugeben?:rolleyes:

":q" :D

cu

patrick
 

Neueste Themen

Oben