kernel optimieren

Tux-Forever

Tux-Forever

Linuxer
bringt es eigentlich so viel mehr perfomance bei spielen z.b. wenn ich denn kernel auf nen athlon optimiere bei debian oder überhaupt???
 
A

Anzeige

devilz

devilz

Pro*phet
Original geschrieben von Tux-Forever
bringt es eigentlich so viel mehr perfomance bei spielen z.b. wenn ich denn kernel auf nen athlon optimiere bei debian oder überhaupt???

Bringt eher was wenn du das GESAMMTE SYSTEM optimierst (siehe Gentoo, etc.)
 
moonlook

moonlook

!alleswissenwollen!
Hängt auch ein wenig ab davon, was Du alles im Kernel aktiviert hast und an Diensten bei dir läuft. Aber auch nur wegen der verbrauchten Ressourcen im System...
Bei nem voll modular aufgebauten Kernel macht es dementsprechend weniger aus, da alles nur dann ins System eingebunden wird, wenns gebraucht wird.
Ansonsten bringt, wie Devilz_ schon meinte, es eigentlich nur spürbar was, wenn Du Dein gesamtes System optimiert betreibst(3D-Beschleunigung, DMA usw. selbstverständlich vorrausgesetzt). Ressourcentuning ist auch noch möglich durch Verwendung schmalerer Apps.
 
devilz

devilz

Pro*phet
Wobei ihm Ressourcentuning wenig bringen würde .... ich denke eher mal das ein System komplett neu übersetzt und optimiert auf die CPU (sofern es eine der neueren Generation ist AMD XP / Intel P4) wirklich die Sahne auf der Torte ist :) (oder wie der Spruch auch immer heißt *g*)
 
moonlook

moonlook

!alleswissenwollen!
Hast ja recht, Devilz_, dies ist dann aber auch ne Holzhammer-Methode, dafür aber am optimalsten.
Ressourcentuning betrifft ja auch nur Rechner, die nicht soviel RAM drin haben und auch sonst schon
überladen sind mit laufenden Apps und Diensten. Ist eher ein 'rumgedoktore', als ne gute Lösung.
 
D

Dr_Ompaa

Hobbyphilosoph
Bei neuen PCs würd sichs vielleich lohnen den Kernel ab und zu upzudaten (bei Debian geht das ja recht einfach), damt du immer die neuesten Treiber hast
 

Ähnliche Themen

Kernel-Log, das "dmesg" ausgibt, löschen?

deepin 20.2.3: Chinas beliebteste Distribution mit eigenem Stil

Endless OS 3.9.0: Linux-Distribution rückt Offline-Inhalte in den Fokus

Erste Vorschau auf Linux-Kernel 5.7

Linux-Kernel 5.4 freigegeben

Oben