Kernel compilen: Can't locate module ....

merc

Foren As
Beiträge
98
Ich hab heute mal den kernel 2.4.20 compiliert. Hab auch alles so gemacht wie es in den vielen Howto's steht. Wenn ich diesen kernel allerdings booten will kommt bei allen modulen die er laden will:
Can't locate module ....
Ich hab vorher auch die richtige modutils version installiert und auch ein make modules, make modules_install ist abgelaufen.
Wenn ich aber unter /lib/modules/2.4.20/drivers/net/ nachgucke fehlt dort z.B. auch das via-rhine modul das ich ausgewählt habe....weiß einer woran es liegen kann? Ich benutzte Debian 3.0r0
 

Dr_Ompaa

Hobbyphilosoph
Beiträge
473
Fehlen auch alle anderen Module???

Hast du den Kernel mit :
make menuconfig
make bzImage
make modules
make modules_install

compiled?

Bei Debian gibts ne andere Methode, die auch empfohlen:

Du machst zuerst ganz normal

make menuconfig

dann (, habs z.T vergessen, :rolleyes: ) glaub ich

make-kpkg dep
make-kpkg kernel-image

darauf sollte im /usr/src Verzeichnis n .deb Paket sein, das du mit

dpkg -i kernel-image*.deb

installiert. Du brauchst dazu die DebianKernelscripts (oder so),

eigentlich sollte das laufen, sorry das ich mir nicht mehr sooo sicher bin, da ich vor ner Zeit (so 3Monate) auf Gentoo umgestiegen bin ;)
 

merc

Foren As
Beiträge
98
joo so hab ich das alle gemacht.
Selbst wenn ich probier den 2.4.18-bf2.4 kernel von dem die sourcen auf der cd sind compile findet der die module nicht.
Im Ordner /lib/modules/2.4.20/kernel/drivers/net/ ist z.B. immer nur dummy.o .... egal was ich sonst noch auswähle. Wenn ich 'dummy' nicht auswähle beim make menuconfig existiert der ordner 'net' überhaupt nicht....
 

Dr_Ompaa

Hobbyphilosoph
Beiträge
473
Ahaa, der Ordner

/lib/modules/"jetzt kommen noch ein paar Ordner, glaub ich ;)"/drivers/net

fehlt also das sis900 Modul?

Versuchs mal mit nem Kernel aus dem Netz, für Debian gibts da doch vorkompilierte (???)?(
 

Gandalf

Mitglied
Beiträge
37
Moin,

das kernel compilieren auf Debian art:

make menuconfig
make dep
make clean (nicht zwingend aber sauberer)
make-kpkg kernel_package
make modules
make modules_install

Dann hast du im ../ (Also /usr/src) ein .DEB Packet mit deinem Kernel erstellt. Je nach Wunsch kann 'make-kpkg' aber noch viel mehr, kannst du bei den man-pages nachlesen... Dann noch:

dpkg -i ../<kernel.deb>

um den Kernel zu installieren... fertig!

Mitlerweile bin ich persönlich aber dazu übergegangen, meine Kernel wie folgt zu kompilieren:

make menuconfig
make dep
make clean
make bzImage
make modules
make modules_install

Und dann aus ./arch/i386/boot die Datei bzImage ins /boot Verzeichnis kopieren und in z.B. 'vmlinuz' umbenennen.
Ist aber Geschmackssache.

So viel erstmal zum Debian Kernel compilieren auch wenns dir mit deinem Fehlenden Modul warscheinlich nicht viel weiterhelfen wird...

cu
Gandalf
 

thorus

GNU-Freiheitskämpfer
Beiträge
757
btw: man kann alle make targets in einen make-befehl zusammenfassen, dann kann man ihn arbeiten lassen und muss nicht immer schauen, ob er schon fertig ist, damit man das bächste kommando eintippen kann.
also, dann so: make dep clean modules modules_install bzImage

cu
thorus
 

Ähnliche Themen

xrandr: cant open display

RT2500 Modul vom Kernel 2.6.28.2. verwenden

RT61 Wlan Ubuntu Problem

VMWare Module in Arch Linux backen

WLAN: Ralink RT2561 wird unter Netzwerkeinstellungen (Debian) nicht angezeigt

Oben