Intel stellt GPU-Virtualisierung vor

Diskutiere Intel stellt GPU-Virtualisierung vor im Linuxnews/Programmversionen Forum im Bereich Allgemeines; Intel hat mit KVMGT ein Projekt vorgestellt, das eine komplette GPU-Virtualisierung unter Linux ermöglichen soll. Erste Resultate sind auf Servern...

  1. #1 newsbot, 04.12.2014
    newsbot

    newsbot Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    2
    Intel hat mit KVMGT ein Projekt vorgestellt, das eine komplette GPU-Virtualisierung unter Linux ermöglichen soll. Erste Resultate sind auf Servern von GitHub zu finden. Fertig ist die neue Technologie allerdings immer noch nicht.

    Weiterlesen...
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Intel stellt GPU-Virtualisierung vor

Die Seite wird geladen...

Intel stellt GPU-Virtualisierung vor - Ähnliche Themen

  1. Kalifornisches Startup Olio Devices stellt intelligente Linux-Luxusuhr vor

    Kalifornisches Startup Olio Devices stellt intelligente Linux-Luxusuhr vor: Die Firma Olio Devices Inc. bietet vier Modelle ihrer Luxus-Smartwatch »Model One« an, die anstatt auf Android Wear, Pebble oder Tizen direkt auf...
  2. Tuxedo Computers stellt Linux-Ultrabook mit Intel Haswell-CPU vor

    Tuxedo Computers stellt Linux-Ultrabook mit Intel Haswell-CPU vor: Unter seiner Marke »Tuxedo Computers« bringt der Linux-Onlineshop ein neues Ultrabook mit Intels neuem Haswell-Prozessor und vorinstalliertem und...
  3. Intel stellt eigenen Grafiktreiber-Installer vor

    Intel stellt eigenen Grafiktreiber-Installer vor: Der Hard- und Softwarehersteller Intel hat ein Installationswerkzeug für die eigenen, offenen Grafikkarten-Treiber vorgestellt. Das grafische...
  4. Ubuntu stellt Unterstützung für die Low-Power Intel Architecture ein

    Ubuntu stellt Unterstützung für die Low-Power Intel Architecture ein: Ubuntu stellt nach nur zwei Jahren die 2007 vorgestellte Unterstützung für die Low-Power Intel Architecture ein. Weiterlesen...
  5. Intel stellt LatencyTop vor

    Intel stellt LatencyTop vor: Das Open Source Technology Center von Intel hat ein Tool entwickelt, das Latenzzeiten im Linux-System messen und darstellen kann. Weiterlesen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden