hat jemand...

Andre

Foren Gott
Beiträge
3.876
hat jemand Icepack Linux?

schon erfahrungen mit icepack-linux??
http://www.icepack-linux.de

hatte mann die letzte zeit ja viel von gehört....würd mich mal interessieren ob das wirklich so fetzt wie mann sagt ?(
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

LinuxSchwedy

ehem. Mod
Beiträge
1.797
Icepack

Hi,

ich nutze gelegentlich Icepack. Hatte die Versionen 2.0, 2.5 und jetzt aktuell 2.75. Es ist eine Desktop-Distri, hat für mich alles wichtige dabei, hat nicht so viele Fehler wie SuSE, kostet momentan ohne Support 15 Euro und mit Support 30 Euro. Für das Geld akzeptabel. Mail-Support ist schnell und gut.

Also im Großen und Ganzen bin damit zufrieden.

Gruß
LinuxSchwedy
 

MC Raph

Eroberer
Beiträge
55
Ich bin auch Icepack-User und sehr zufrieden :)
Für Desktop bereich reicht es alle mal, es sind alle wichtigen Programme dabei, 4 WM's (WindowMaker, GNOME, KDE und XFce) und ein recht einfacher Konfiguration-Manager. Installation war recht einfach, mich hat nur gestört das man die Pakete nicht so auswählen kann wie z.B. bei SuSE, bei Icepack kann man nur einzelne Packetgruppen der WM's, Dokumentationen und OpenOffice Packete abwählen. Patitonierung ist auch recht einfach, aber es währe öfters Hilfreich wenn man den Patitionstyp auch auf NTFS oder FAT32 stellen kann (wenn man Windows parallel botten möchte). Alles in allen ein recht gute und zukunftsichere Distribution :)
 

chiefadri

*******
Beiträge
246

(icepack ist auch eine Deutsche-Disi - so mal neben bei)


Ich bin auch ein icepack - user.

Auf den vier Cd`s ist alles dabei, was mann so braucht. Und bin zufrieden damit.
Für einen "normalen" Home-User reicht es allemale aus.

Der Support ist sehr gut.
Es gibt zwei:
Basic und Premium
Unterschiede Hier: http://www.icepack-linux.de/support.html
Und der Support ist auch unbegrentzt, also keine 30Tage usw.

Und was ich gut finde, das sie Programme die sie nicht als "stapiel bzw. fertig" finden, nicht in ihre disi mit einbeziehen.
Z.B. als icepack 2.0 kam, hatten sie KDE3 nicht mit aufgenommen, weil es noch nicht "frei von fehler"war. Bei icepack 2.5 hatten sie es dann dabei.

Zum Glück hat man die wahl was man für eine Disi benutzen möchte.
Jeder mags halt unterschiedlich. Oder man macht sich sein eigenes GNU/Linux sytem.
Jedem des seine - oder:
"Jeden Menschen recht getan, ist eine Kunst die niemand kann"

Gruss
Adrian
 

Ähnliche Themen

Cloud Server einrichtung

Neuer Betreuer für Linux-Floppy-Treiber gefunden

CRON - Karnevalistische Lösung des Datums

Samba User importieren

Telefoninterview (Wie sich auf Bash-Shell-Fragen vorbereiten?)

Oben