Fedora-CD-ISO von Platte booten

6b616e

6b616e

Pirat
Hi!

Also, mein Problem ist folgendes: ich habe leider keinen Brenner, und bin momentan gezwungenermaßen Windows-User. Nun möchte ich die 64bit-Version von Fedora installieren.

Gibt es eine Möglichkeit, die Live-CD-ISO auf eine Festplatten-Partition zu schreiben, so dass diese dann von der Platte aus bootbar wäre? Habe jetzt grade leider nur WinXP zur Verfügung, hoffe mir kann jmd weiterhelfen.

Ach ja, die betreffende Platte ist eine externe (USB)! Bootable ist sie!

EDIT:
Reicht es eventuell, den Inhalt der ISO einfach mit MagicISO auf ne freie part zu extrahieren?

EDIT: Habe den Paragon Festplatten Manager mit der möglichkeit, partitionen in hex zu manipulieren. vllt hilft das ja iwie
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TeaAge

Routinier
Wenn du ein funktionierenden GRUB hast dann geht das schon.

Erstmal musst du das Image mounten:
Code:
mount -o loop /pfad/zur/Iso-datei.iso /mountpunkt/

Dann schau dir mal an was da für Datein drauf sind. Meistens gibt es einen Ordner der isolinuz heißt.
Den kopierst du auf eine am besten leere Partition. Wenn es auf dem Iso um "Wurzelverzeichnis" noch Dateien gibt (also keine Ordner) dann kopier die auch noch auf die Partition.
Am Schluß legst du das ganze Image auch auf die Partition.

Jetzt musst du noch einen passenden Grubeintrag in die /boot/grub/menu.lst anlegen ... etwa so:
Code:
title ISO-Boot
kernel (hd0,7)/isolinux/vmlinuz fromiso=/*.iso
initrd (hd0,7)/isolinux/initrd.img

kernel und Initrd-Image können eventuell anders heißen (und die Partitionsnummer eventuell auch).
Ist vielleicht keine sehr elegante Möglichkeit aber sie funktioniert ... zumindest bei mir.

Gruß und viel Erfolg
TeaAge
 
6b616e

6b616e

Pirat
Wenn du ein funktionierenden GRUB hast dann geht das schon.

Erstmal musst du das Image mounten:
Code:
mount -o loop /pfad/zur/Iso-datei.iso /mountpunkt/

Dann schau dir mal an was da für Datein drauf sind. Meistens gibt es einen Ordner der isolinuz heißt.
Den kopierst du auf eine am besten leere Partition. Wenn es auf dem Iso um "Wurzelverzeichnis" noch Dateien gibt (also keine Ordner) dann kopier die auch noch auf die Partition.
Am Schluß legst du das ganze Image auch auf die Partition.

Jetzt musst du noch einen passenden Grubeintrag in die /boot/grub/menu.lst anlegen ... etwa so:
Code:
title ISO-Boot
kernel (hd0,7)/isolinux/vmlinuz fromiso=/*.iso
initrd (hd0,7)/isolinux/initrd.img

kernel und Initrd-Image können eventuell anders heißen (und die Partitionsnummer eventuell auch).
Ist vielleicht keine sehr elegante Möglichkeit aber sie funktioniert ... zumindest bei mir.

Gruß und viel Erfolg
TeaAge


hmm, der tipp wäre sehr brauchbar, aber leider habe ich weder ein funktionierendes linux noch grub drauf. aber danke! :)
.
.
.
EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
.


hab nix vergleichbares gefunden, aber debian 64bit ist auch okay. werde das jetzt mal probieren. bis dann
 
Zuletzt bearbeitet:
6b616e

6b616e

Pirat
Tja, install von Debian hat geklappt... Nur mein XP ist jetzt Schrott! Würde mich nicht weiter jucken, wäre da nicht CS:S, maxdome, usw.

Irgendwie ist die hal.dll beschädigt! Kennt das prob jemand?
 
tiefengrund

tiefengrund

an de wand schmiern
Irgendwie ist die hal.dll beschädigt! Kennt das prob jemand?

Jup - Da hilft nur eine Neuinstallation. Ich habe auch schon versucht diese hal.dll manuell auszutauschen aber das ging nicht, der Fehler war danach immernoch da.

Steck doch ne Knoppix ins Laufwerk und pack das Image via dd auf ne Partition oder aufn Stick. Das müsste theoretisch auch gehen. Dabei ist aber zu beachten, das der Stick oder die Partition nicht gemountet sein darf, da Du sonst nicht davon booten kannst.
 
6b616e

6b616e

Pirat
Jup - Da hilft nur eine Neuinstallation. Ich habe auch schon versucht diese hal.dll manuell auszutauschen aber das ging nicht, der Fehler war danach immernoch da.

Steck doch ne Knoppix ins Laufwerk und pack das Image via dd auf ne Partition oder aufn Stick. Das müsste theoretisch auch gehen. Dabei ist aber zu beachten, das der Stick oder die Partition nicht gemountet sein darf, da Du sonst nicht davon booten kannst.


Puuh! Glück gehabt! Wollte grade neu installieren, die Win-CD hat die alte installation erkannt und repariert. Hab jetzt sowohl Win als auch Debian!

Danke für die Hilfe!
 
JBR

JBR

Fichtenschonung
War das auftreten des Fehlers unabhängig von der Debian Installation, oder hatte das etwas mit dem installer zu tun ?
Falls letzteres zutrifft wende dich an die Entwickler, damit die den Fehler beseitigen können.
 

Ähnliche Themen

Mirrored ZFS Boot

Idee und Frage: Knoppix ohne CD booten

Oben