Erstes freies Release von Blender

stargate

stargate

systemengineer[MOD]
Das Entwicklerteam um die seit kurzem freie Modelierungs- und Rendering-Software Blender gab die erste neue Version der Applikation frei.

Seit der immer steigernden Verbreitung von Linux auch als Nicht-Server-Plattform findet die freie Alternative immer mehr Anhänger auch im grafischen Bereich. Maßgebend an dieser Entwicklung beteiligt ist die Freigabe von Blender, der unter Linux auch professionelle Grafikgestaltung ermöglicht. Der Preis lasst zudem die kommerzielle Konkurrenz fast verblassen - die Applikation steht unter der GPL-Lizenz und ist frei verfügbar mit einer Anzahl von Funktionen, die kaum Wünsche offen lassen. Mit einer neuen Version der »Blender«-Applikation gab nun das Entwicklerteam die erste freie Version von Blender heraus, die neben Bugfixes eine Vielzahl neuer Funktionen beinhaltet.

Die unter der Versionsnummer 2.26 veröffentlichte Version unterstützt nun in allen Fenstern Scroll-Mäuse und X-ray-Bones, hat verbesserte Select-Möglichkeiten und bietet einfache Shaded- und Solid-Wire Darstellungsmöglichkeiten. Trotz des sehr fortgeschrittenen Stadiums sei aber erwähnt, dass nicht alle Funktionen der letzten Version 2.25 auch in den aktuellen Release Einzug fanden – die Game-Engine fehlt komplett.

Die aktuelle Version kann ab sofort in Form binärer Dateien für FreeBSD, Irix, Linux (i386, PPC), Mac OS X und Windows sowie im Quellcode heruntergeladen werden.

Information: Blender

pro-linux.de
 

Ähnliche Themen

Erste Beta von Opensuse 10.3 erschienen

Damn Small Linux 2.4 freigegeben

GNOME 2.15.3 freigegeben

KDE 3.5_BETA1 freigegeben

Erster Release Kandidat von FreeBSD 6.0 freigegeben

Oben