Debian GNU/Linux 3.1 freigegeben

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Goodspeed

Foren Gott
Moderator
Beiträge
4.168
Gerfried Fuchs auf linux.debian.news.german:
"------------------------------------------------------------------------
Das Debian-Projekt
Debian GNU/Linux 3.1 freigegeben
6. Juni 2005
http://www.debian.org/News/2005/20050606
------------------------------------------------------------------------

Das Debian-Projekt freut sich, das offizielle Release von Debian GNU/Linux
Version 3.1 Codename »Sarge« nach beinahe dreijähriger fortlaufender
Entwicklung bekanntzugeben. Debian GNU/Linux ist ein freies Betriebssystem,
das insgesamt elf Prozessor-Architekturen unterstützt, KDE-, GNOME- und
GNUstep-Arbeitsumgebungen enthält, kryptographische Software bietet, dem
FHS v2.3 entspricht und Software, die für die LSB entwickelt wurde,
unterstützt.

Mit der Entwicklung des neuen Debian-Installers bietet dieses Release eine
neue, modulare und fortschrittliche Installationsroutine mit integrierter
Hardware-Erkennung und Unterstützung für unbeaufsichtigte Installationen.
Die Installation ist in etwa dreißig Sprachen verfügbar und ermöglicht eine
Konfiguration des X-Servers für viele Grafikkarten.

Das Task-Auswahlsystem wurde überarbeitet und flexibler gestaltet. Das
debconf-Hilfsprogramm wurde in die meisten Pakete, die konfiguriert werden
müssen, eingebaut und macht dies einfacher und benutzerfreundlicher.
Debian GNU/Linux kann von verschiedenen Installationsmedien wie DVDs, CDs,
USB-Sticks, ein paar Disketten oder über das Netzwerk installiert werden.
Es kann nun heruntergeladen werden und wird bald auf DVD und CD-ROM bei
den zahlreichen Händlern verfügbar sein.

Debian GNU/Linux läuft auf vielen Computern: von Palmtops und Handheld-
Systemen bis zu Supercomputern, und auf nahezu allem dazwischen. Insgesamt
werden elf Architekturen unterstützt, inklusive Motorola 68k (m68k), Sun
SPARC (sparc), HP Alpha (alpha), Motorola/IBM PowerPC (powerpc), Intel
IA-32 (i386) und IA-64 (ia64), HP PA-RISC (hppa), MIPS (mips, mipsel),
ARM (arm) und IBM S/390 (s390).

Dieses Release enthält einige aktuelle größere Softwarepakete, wie das
K Desktop Environment 3.3 (KDE), die GNOME-Arbeitsumgebung 2.8, den
GNUstep-Desktop, XFree86 4.3.0, GIMP 2.2.6, Mozilla 1.7.8, Galeon 1.3.20,
Mozilla Thunderbird 1.0.2, Firefox 1.0.4, PostgreSQL 7.4.7, MySQL 4.0.24
und 4.1.11a, die GNU-Compiler-Collection 3.3.5 (GCC), Linux-Kernel
Versionen 2.4.27 und 2.6.8, Apache 1.3.33 und 2.0.54, Samba 3.0.14,
Python 2.3.5 und 2.4.1, Perl 5.8.4, und vieles mehr.

Dies ist das erste Debian-Release, das OpenOffice.org (1.1.3) enthält.
Es bietet auch integrierte kryptographische Software in der »main«-
Distribution. OpenSSH und GNU Privacy Guard sind in der Standard-
installation enthalten, und starke Verschlüsselung ist in Web-Browsern,
Web-Servern, Datenbanken und vielen anderen Anwendungen, die in diesem
Release verfügbar sind, enthalten.

Debian GNU/Linux 3.1 enthält die Bestrebungen der Debian-Edu/Skolelinux-,
Debian-Med- und Debian-Accessibility-Unterprojekte, die die Anzahl der
bildungsbezogenen Pakete und jener mit einer medizinischen Zuordnung wie
auch der Pakete, die speziell für Leute mit Behinderungen entworfen
wurden, gesteigert haben.

Aktualisierungen auf Debian GNU/Linux 3.1 vom vorhergehenden Release
Debian GNU/Linux 3.0 Codename »Woody« werden automatisch vom aptitude-
Paketverwaltungswerkzeug behandelt und zu einem gewissen Grad ebenso vom
apt-get-Paketverwaltungswerkzeug. Wie immer können Debian-GNU/Linux-Systeme
problemlos auf den aktuellen Stand gebracht werden, direkt, ohne erzwungene
Ausfallzeit. Ausführlichere Informationen über die Installation und
Aktualisierung von Debian GNU/Linux finden Sie in den Release-
Informationen: <http://www.debian.org/releases/sarge/releasenotes>


Über Debian
-----------

Debian GNU/Linux ist ein freies Betriebssystem, das von mehr als tausend
Freiwilligen aus der ganzen Welt entwickelt wird, die über das Internet
zusammenarbeiten. Debian widmet sich der Freien Software, seine
nicht-kommerzielle Natur und sein offenes Entwicklungsmodell machen
es einzigartig unter den GNU/Linux-Distributionen.

Die primären Stärken des Debian-Projekts liegen in der großen Basis
freiwilliger Mitarbeitern, seiner Hingabe zum Debian-Gesellschaftsvertrag
und seinem Engagement, das bestmögliche Betriebssystem bereitzustellen.
Debian 3.1 ist ein weiterer wichtiger Schritt in dieser Richtung.


Kontakt-Informationen
---------------------

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Debian-Webseiten
unter <http://www.debian.org/> oder schicken Sie eine E-Mail an
<press@debian.org>."
 
R

renegade

Gast
schlag mich mal einer, das ist bestimmt nur ein traum :D
 

Havoc][

Debian && Gentoo'ler
Beiträge
898
renegade schrieb:
schlag mich mal einer, das ist bestimmt nur ein traum :D
Durchaus :D

-->

Code:
[b][08:34:27] saphira:/home/havoc# apt-get dist-upgrade[/b]
Reading Package Lists... Done
Building Dependency Tree... Done
Calculating Upgrade... Done
The following packages will be REMOVED:
  apache apache-common apache-dev apache-perl console-tools-libs cupsomatic-ppd cupsys-driver-gimpprint ddclient
  dpkg-dev foomatic-bin kernel-package libapache-mod-auth-shadow libapache-mod-gzip libapache-mod-index-rss
  libapache-mod-mp3 libapache-mod-perl libauthen-pam-perl libcdk-perl libcompress-zlib-perl libconvert-asn1-perl
  libcupsys2-dev libdb2-dev libdbd-mysql-perl libdbi-perl libdevel-symdump-perl libdigest-md5-perl libdigest-perl
  libglib2.0-dbg libhtml-parser-perl libhtml-tagset-perl libhtml-tree-perl libmd5-perl libmime-base64-perl
  libnet-ldap-perl libnet-perl libpg-perl libstorable-perl liburi-perl libweakref-perl libwww-perl libxml-grove-perl
  libxml-parser-perl libxml-perl libxml-twig-perl mysql-client mysql-server openwebmail perl perl-modules perl-suid
  php4 phpmyadmin proftpd proftpd-common 
The following NEW packages will be installed:
  apache2-utils aptitude centericq-common coreutils cpp-3.3 debconf-i18n dselect e2fslibs file g++-3.3 gcc-3.3
  gcc-3.3-base gnupg initscripts libacl1 libapr0 libattr1 libblkid1 libc-client2002edebian libcomerr2 libconsole
  libcupsimage2 libcupsys2-gnutls10 libcurl3 libdb1-compat libdb4.1 libdb4.2 libdb4.2-dev libdb4.3 libdevmapper1.01
  libdumbnet1 libevent1 libgcrypt11 libgcrypt11-dev libgdbm3 libghttp1 libgnutls11 libgnutls11-dev libgpg-error-dev
  libgpg-error0 libgpgme11 libice6 libidn11 liblocale-gettext-perl liblzo1 libmagic1 libmysqlclient12 libncursesw5
  libnet0 libnewt0.51 libopencdk8 libopencdk8-dev libpaper1 libpcap0.7 libpcap0.7-dev libpcap0.8 libperl5.8
  libpng10-0 libpng12-0 libreadline5 libruby1.8 libsasl2 libsigc++-1.2-5c102 libsm6 libss2 libssl0.9.7 libstdc++5
  libstdc++5-3.3-dev libtasn1-2 libtasn1-2-dev libtext-charwidth-perl libtext-wrapi18n-perl libtiff4 libusb-0.1-4
  libuuid1 libx11-6 libxext6 libxt6 libzzip-0-12 linux-kernel-headers php4-cli php4-common skyutils2 slang1a-utf8
  sysv-rc vim-common xfree86-common xlibs-data xpdf-common xpdf-utils 
The following packages have been kept back
  cupsys fetchmail libnet0-dev libperl-dev ntp ntp-simple rcconf 
[b]193 packages upgraded, 90 newly installed, 54 to remove and 7  not upgraded.
Need to get 120MB of archives. After unpacking 41.9MB will be used.[/b]
Do you want to continue? [Y/n]

*freu*
Heute mittag erstmal /etc sichern und dann gehts los :D!!

Havoc][
 
E

Edward Nigma

Gast
Na endlich!
Dann gehts auch in Sid bald wieder rund. :)
 

Goodspeed

Foren Gott
Moderator
Beiträge
4.168
Havoc][ schrieb:
Code:
The following packages will be REMOVED:
  apache apache-common apache-dev apache-perl console-tools-libs cupsomatic-ppd cupsys-driver-gimpprint ddclient
  dpkg-dev foomatic-bin kernel-package libapache-mod-auth-shadow libapache-mod-gzip libapache-mod-index-rss
  libapache-mod-mp3 libapache-mod-perl libauthen-pam-perl libcdk-perl libcompress-zlib-perl libconvert-asn1-perl
  libcupsys2-dev libdb2-dev libdbd-mysql-perl libdbi-perl libdevel-symdump-perl libdigest-md5-perl libdigest-perl
  libglib2.0-dbg libhtml-parser-perl libhtml-tagset-perl libhtml-tree-perl libmd5-perl libmime-base64-perl
  libnet-ldap-perl libnet-perl libpg-perl libstorable-perl liburi-perl libweakref-perl libwww-perl libxml-grove-perl
  libxml-parser-perl libxml-perl libxml-twig-perl mysql-client mysql-server openwebmail perl perl-modules perl-suid
  php4 phpmyadmin proftpd proftpd-common
Mir ist nicht ganz klar, warum der bei Dir soviele Pakete wegwerfen will ... ??
 

hex

Lebende Foren Legende
Beiträge
1.776
Wow. Haben die Jungs es jetzt endlich mal geschafft ;)
 

Havoc][

Debian && Gentoo'ler
Beiträge
898
Goodspeed1978 schrieb:
Mir ist nicht ganz klar, warum der bei Dir soviele Pakete wegwerfen will ... ??
In den Releasenotes schreiben die aber sowieso das man aptitude verwenden soll und nicht apt-get. Nachdem ich /etc gesichert habe, werde ich das eh nach den Releasenotes machen. Ich hoffe das das nicht so viele "Probleme" macht.

Havoc][
 

Sabutay

Jungspund
Beiträge
19
Ich benutze zurzeit testing, muss jetzt auch alles mit aptidute machen ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Goodspeed

Foren Gott
Moderator
Beiträge
4.168
Nö ... ich hab auch schon die ganze Zeit testing/sarge laufen ... und um aptitude hab ich bis jetzt nen großen Bogen gemacht.
IMHO soll es auch eher dselect als apt ersetzen ...
 

Havoc][

Debian && Gentoo'ler
Beiträge
898
Goodspeed1978 schrieb:
IMHO soll es auch eher dselect als apt ersetzen ...

Siehe http://www.debian.org/releases/sarge/i386/release-notes.de.txt
--> "2.1. Was ist neu in der Distribution?"

Die Sarge-Version von `aptitude' ist nun die bevorzugte Methode zur
Paketverwaltung in der Konsole. Es hat eine bessere Auflösung von
Abhängigkeiten als `apt-get' bewiesen. `aptitude' unterstützt fast
alle Kommandozeilenparameter von `apt-get'. Wenn Sie immer noch
`dselect' benutzen, sollten Sie vielleicht einmal `aptitude' zur
Paketverwaltung ausprobieren.

Ich werde nach der Schule einfach mal schauen was aptitude dazu sagt. Vielleicht will das nicht ganz so viele Packete löschen/deinstallieren.

Havoc][
 

NiceDay

Aushilfe
Beiträge
1.314
Ich kann nur vor Aptitude ausdrücklich warnen, habe es vor geraumer Zeit (gut, ist jetzt schon ne Weile her, vielleicht hat sich ja mal was geändert) mal probiert. Da hatte es die ersten 10 Pakete vielleicht super installiert, aber wenn du z.B. KDE darüber installieren willst - vergiss es. Dann will es soviel unnötiges Zeugs installieren, erstellt Abhängigkeiten die es gar nicht gibt usw usw.

Bleibe bei Synaptic und dem guten alten apt-get ;)
Desweiteren wird sich ja für Leute die wie ich, bis jetzt eh schon 'Testing' genutzt haben ja nix ändern. Nur das alles für nen Moment weitaus stabiler läuft (also lasst uns den Mom genießen *G*), dafür wird es sicher bald wieder weiter in der Entwicklung gehen.
 

Goodspeed

Foren Gott
Moderator
Beiträge
4.168
Naja, aptitude installiert per default alle "empfohlenen" Pakete eines Paketes mit. Daher der ganze "Krempel". Aber das kann man abstellen ...
 

DennisM

Moderator u. Newsposter
Beiträge
4.883
Naja ich freu mich für debian .. nun können sie endlich in SID weiterarbeiten und endlich mal xorg und andere längst überfällige arbeiten erledigen :)

MFG

Dennis
 

bananenman

Routinier
Beiträge
410
and now for something completely different:

Zitat von Thomas Koehler in de.alt.sysadmin.recovery:
"Mein Gott, selbst ein Huhn kann Debian installieren, wenn du genug Koerner auf die Enter-Taste legst."

nette sig - ich halte den installer aber trotzdem nicht grade für intuitiv. aber über geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten ... ;)
 

NiceDay

Aushilfe
Beiträge
1.314
bananenman schrieb:
and now for something completely different:
nette sig - ich halte den installer aber trotzdem nicht grade für intuitiv. aber über geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten ... ;)
Jo, der zeigt mal wieder das man keine bunten Bildchen braucht um auch ne vernünftige Installation durchführen zu können. Deine grafische Oberfläche kannste dir ja dann hinterher kunterbunt machen wie du lustig bist *g*.
 

Goodspeed

Foren Gott
Moderator
Beiträge
4.168
bananenman schrieb:
ich halte den installer aber trotzdem nicht grade für intuitiv. aber über geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten ... ;)
Inwiefern? Den Partitionierer find ich gewöhnungsbedürftig (wenn man das alte cfdsik gewöhnt ist), aber dafür ermöglicht er auch gleich das Vorkonfigurieren von LVM und RAID. Und ansonsten ...
 

wurmus

Tripel-As
Beiträge
194
yippeeeeeeeeeee endlich haben sie's geschaft Sarge ist stabel

*plop*

ich lass heute abend eine Rakete Starten...

naja ich schiebe ein apt-get upgrade immer noch vor mir her ich sollte das vll mal in angrif nehmen. oder soll ich jetzt einfach aptidude (oder wie heist das nochmal) nehmen oder was.

naja egal es geht immer weiter
 

devilz

Pro*phet
Beiträge
12.245
Jaja Stable und trotzdem 2 Bugs *fg*

Heute kam die Meldung rein, dass in der 3.1r0 CD/DVD image zwei kleine Bugs versteckt sind.
Der erste Bug ist ein Fehler in der /etc/apt/sources.list der die autmomatischen Updates deaktiviert.("#")
Der zweite Fehler steht ebenfalls in der /etc/apt/sources.list. Die Debianentwickler haben dort vergessen,
die Updates umzustellen von "testing" zu "stable".

Aus -> http://www.computer-tweaks.org/news.php?readmore=212

Abhilfe:

Wer das neue image schon installiert hat, muss aber keine neuinstallation machen, es reicht diese Änderung:

In der /etc/apt/sources.list den Eintrag #deb http://security.debian.org/ testing/updates in:
deb http://security.debian.org/ stable/updates umzubenennen.

In kürze gibt es ein neues image mit dem Namen 3.1r0a, bei dem dieser Bug behoben wurde.
 

Qualan

undefiniert
Beiträge
57
:headup: Kleiner Sarge wird endlich erwachsen ... *Träne wegwisch* ... auf die nächsten drei Jahre, bis man "etch" ins Eismeer zu den anderen "freezed pinguins" schicken kann. Prost!
 

Adridon

Routinier
Beiträge
465
Da ich gestern schon ausgetickt bin, bleib ich heute mal locker und sage "Gratz, Debian".

Debian4ever :)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

easys GNU/Linux 4.1 freigegeben

Gentoo Linux 2007.0 Released

Debian GNU/Linux 3.0 aktualisiert (r3)

Debian Sarge - before and beyond - about the new release of the Debian GNU/Linux Dis.

Gentoo Linux 2006.0 freigegeben

Oben