Debian als Distribution für "ersten" Linux Server?

J

johnnydoe

Gast
Hallo Ihr alle im Board!

nach langer Zeit, die ich bisher privat wie beruflich ausschließlich mit Windows gearbeitet habe (3.0 bis Server 2003), bin ich an einem Punkt angekommen an dem ich meine, Funktionen zu brauchen, die Windows nicht ohne weiteres bietet (oder deren Aufwand für mich nicht verhältnismäßig ist). Ich kenne Windows, habe aber keine Ahnung von Linux.

Ich habe mir den Artikel mit dem Vergleich Windows/Linux - Auto/Motorrad durchgelesen, sehr gut (fahre auch beides :).

Konkret geht es erst mal um mein Netzwerk zu Hause, in dem ich den Server, der derzeit relativ unprofessionell unter Windows XP läuft, durch einen Linux-Server ersetzen will (der Artikel verbietet zwar das "Ersetzen" von Windows durch Linux, ich denke aber mal dass das aber eher auf den Desktop bezogen war).

Ich will den neuen Server mit folgenden Diensten betreiben:

Fileserver für WinXP-Clients (Samba)
http
ftp
backup (sichere derzeit differenzielle backups auf externe hdd's)
mailserver
bittorrent-server
als DHCP-Server und Router mit QoS
Remote-Zugang (habe gesehn dass es auch für Linux VNC gibt)

Ich weiß, dass man das eigentlich nicht alles zusammen auf einen Server schmeißen würde, aber es ist ja erst mal nur für zu Hause.

Was ich mitbringe sind Zeit und Motivation, wobei es mir aber wichtig ist, gleich etwas "richtiges" zu schaffen und nicht erstmal die "einfachste" Distribution zum Üben zu benutzen. Auch wenns dann vielleicht etwas schwieriger wird.

Meine Fragen sind nun:

- Ist Debian richtig für mich? Habe mich schon etwas informiert, und es scheint mir ganz gut geeignet.

- Gibt es Bücher die meinem "Profil" ensprechen? Also was einführendes was auch gleich die Server-Thematik anspricht. Habe in den Buchrezensionen geguckt, und eigentlich nur das hier gefunden http://www.debianhelp.co.uk/debianserver.htm. Sonst noch ein Buch über server, was aber nur SuSe bedient.

So das war schon viel zu viel Text, hoffe mal ich krieg überhaupt Antworten :-)

Danke für eure Hilfe schon mal,

Johnny
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
S

supersucker

Foren Gott
1.

Wilkommen im Board.

2.

Benutz bitte die Forensuche, da wir dieses Thema schon x-mal hatten.

3.

Im Prinzip eignet sich jede Distro, aber ich würde auch zu Debian raten, da es nicht zu einsteigerfeindlich ist und der Lernfaktor für einen Neuling sehr hoch ist.

4.

debiananwenderhandbuch
 

Ähnliche Themen

So, das wars nun endgültig mit Centos und Linux

Heimserver Konfiguration für Ubuntu Server?!

Problem(e) mit NIS im heterogenen Netzwerk

Welches Linux für meinen Server?

rpath Linux virtual ampliances

Oben