Baidu stellt KI-Code unter freie Lizenz

Diskutiere Baidu stellt KI-Code unter freie Lizenz im Linuxnews/Programmversionen Forum im Bereich Allgemeines; Der chinesische Webseitenbetreiber Baidu hat mit WARP-CTC die Quellen seines KI-Codes unter eine quelloffene Lizenz gestellt. Die Lösung eignet...

  1. #1 newsbot, 20.01.2016
    newsbot

    newsbot Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    2
    Der chinesische Webseitenbetreiber Baidu hat mit WARP-CTC die Quellen seines KI-Codes unter eine quelloffene Lizenz gestellt. Die Lösung eignet sich unter anderem zur Erkennung von kurzen Sprachbefehlen in verschiedenen Sprachen.

    Weiterlesen...
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Baidu stellt KI-Code unter freie Lizenz

Die Seite wird geladen...

Baidu stellt KI-Code unter freie Lizenz - Ähnliche Themen

  1. Collabora Online 4.2 vorgestellt

    Collabora Online 4.2 vorgestellt: Collabora hat mit Collabora Online 4.2 eine neue Version der Online-Lösung zur Erstellung und Bearbeitung von Dokumenten veröffentlicht. Collabora...
  2. Gewinner des KDE-Video-Wettbewerbs vorgestellt

    Gewinner des KDE-Video-Wettbewerbs vorgestellt: Die KDE-Benutzer waren aufgefordert, kurze Promo-Videos für Plasma und die KDE-Anwendungen zu erstellen. Die Gewinner und Nächstplatzierten wurden...
  3. Core Infrastructure Initiative stellt Census II-Bericht vor

    Core Infrastructure Initiative stellt Census II-Bericht vor: Die von der Linux Foundation finanzierte »Core Infrastructure Initiative« hat eine Liste der meistgenutzten freien Software-Koponenten...
  4. Nvidia stellt Unterstützung für alte GPUs ein

    Nvidia stellt Unterstützung für alte GPUs ein: Nvidia hat angekündigt, die Unterstützung für ihre über zehn Jahre alten Grafikkarten der G8x-, G9x- und GT2xx-Reihen einzustellen. Nicht...
  5. Google stellt OpenSK, eine vollständig offene USB-Key-Implementation vor

    Google stellt OpenSK, eine vollständig offene USB-Key-Implementation vor: Google stellt mit OpenSK eine in Rust umgesetzte experimentelle offene Implementation eines USB-Sicherheitsschlüssels vor. Weiterlesen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden