Alte Kernel entfernen

Diskutiere Alte Kernel entfernen im Linux OS Forum im Bereich Linux/Unix Allgemein; Hallo zusammen Ich bin mehr oder weniger ein Frischling was Unix-like Systems angeht. Also verzeiht mir, falls diese Frage allen klar ist....

  1. uth

    uth Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.06.2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    Ich bin mehr oder weniger ein Frischling was Unix-like Systems angeht. Also verzeiht mir, falls diese Frage allen klar ist.

    Ich habe Fedora Core 1 installiert und vor kurzem wieder mal ein up2date gemacht. Nun habe ich mittlerweile drei Kernel über die ich booten könnte. Die alten brauche ich aber eigentlich nicht mehr. Kann ich die irgendwie sauber von meiner Maschine entfernen?

    Ich hab' mal etwas auf dem Netz gesucht und habe in einem Kernel-HOWTO gelesen, dass man die alten immer drauf lassen sollte. Ist das wirklich so? Man hat ja dann, wenn nicht immer auf die aktuellste Version der Distri gewechselt wird, eine unagenehme Anzahl von Kernels drauf.

    Kann mir da jemand weiterhelfen?

    Besten Dank

    Thomas
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 RlDdLeR, 19.06.2004
    RlDdLeR

    RlDdLeR BENUTZT GOOGLE - VERDAMMT

    Dabei seit:
    04.04.2003
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    0
    Du gehst nach /boot und löscht die alten Kernel-Images.
    Dann änderst du in der grub.conf die zum booten möglichen Kernel, indem du die alten löscht.

    Das man die alten drauflässt hat nur den zweck, dass man dann zur sicherheit immer nochmal nen funktionierenden Kernel hat.
     
  4. uth

    uth Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.06.2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort.

    Ich habe soeben auch noch begriffen, dass man rpm nicht nur für "einfache" Programme brauchen kann.
     
  5. #4 Edward Nigma, 19.06.2004
    Edward Nigma

    Edward Nigma Back again!

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    1.194
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Erde
    Das geht aber auch etwas eleganter.
    du kannst das Kernelimage auch mit rpm -e kernel- 2.4xxx deinstallieren. dann brauchste im Grub nicht rumfummeln weil das alles vom System erledigt wird.
     
Thema:

Alte Kernel entfernen

Die Seite wird geladen...

Alte Kernel entfernen - Ähnliche Themen

  1. SSB-basierte Alternative zu Mailinglisten für Kernel-Entwicklung vorgeschlagen

    SSB-basierte Alternative zu Mailinglisten für Kernel-Entwicklung vorgeschlagen: Der Linux-Kernel ist eines der wenigen Projekte, die die ganze Entwicklung noch per E-Mail abwickeln. Manchen erscheint dieses Vorgehen archaisch....
  2. Kernel-Entwickler geben sich Verhaltenskodex

    Kernel-Entwickler geben sich Verhaltenskodex: Kernel-Entwickler Greg Kroah-Hartman hat einen »Code of Conflict« erstellt und als Patch für den Kernel eingereicht. Dieser Verhaltenskodex soll...
  3. wie Alte Kernelversionen unter Debian entfernen

    wie Alte Kernelversionen unter Debian entfernen: Hallo, heute ist das neue Image mit dem Kernel update installiert worden von "linux-image-3.2.0-4-amd64:amd64 3.2.54-2" auf...
  4. Backports: Aktuelle Treiber für alte Kernel

    Backports: Aktuelle Treiber für alte Kernel: Luis R. Rodriguez hat zum ersten Mal das »Linux Kernel Backports«-Archiv veröffentlicht, das zahlreiche Treiber aus dem aktuellen Kernel 3.10 auch...
  5. Linux Kernel-Backports: Neue Treiber für alte Kernel

    Linux Kernel-Backports: Neue Treiber für alte Kernel: Im Rahmen des Linux Kernel Backporting-Projekts erstellt ein Entwicklerteam eine Abstraktionsschicht, die eine Kombination aus neuen Treibern und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden