ZFS - Limitationen?
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: ZFS - Limitationen?

  1. #1
    Grünschnabel
    Registriert seit
    16.04.2012
    Beiträge
    3

    ZFS - Limitationen?

    hallo zusammen,

    ich habe in letzter zeit viel über ZFS gelesen und denke auch darüber nach, es einzusetzen, aber ich habe noch ein paar unklarheiten zum thema raidz

    theoretisches szenario: ich habe 6 oder 8 festplatten über 2 controller zu einem raidz verbund hinzugefügt.

    * was passiert, wenn einer der beiden controller ausfällt? dann sind 3-4 festplatten auf einmal weg.
    --> ich gehe davon aus, dass zfs dann jede schreiboperation an den verbleibenden festplatten verbietet?
    --> wie bekomme ich die 3-4 festplatten nach dem controllerwechsel wieder in den raidz verbund? das replace-kommando kann es ja nicht sein, oder??

    * was passiert, wenn das mainboard abraucht? in dem fall baue ich ein neues ein, das ggf. einen anderen chipsatz usw. hat. ich könnte von glück reden, wenn ich das system noch irgendwie gebootet bekomme. ABER vor einer neuinstallation / änderung des systems muss ich doch den zpool auf dem alten system exportieren. oder komme ich da irgendwie drumherum?

    * gibt es keine andere möglichkeit, ein raidz zu vergrößern, als ein zweites raidz aufzubauen, daten umzukopieren und das alte raidz zu zerstören? in dem fall müsste ich mir ja kurzfristig x festplatten kaufen, wenn ich bloß eine dazuhängen möchte.

    ich sag schonmal vielen dank für eure antworten

    -narf




  2. Inside Anonymous - Lesetipp zum Sonderpreis


     Inside Anonymous erzählt erstmalig die Geschichte dreier Mitglieder des harten Kerns:
    ihren Werdegang und ihre ganz persönliche Motivation, die sie zu überzeugten Hackern machte.
    Basierend auf vielen exklusiven Interviews bietet das Buch einen einzigartigen und spannenden
    Einblick in die Köpfe, die hinter der virtuellen Community stehen.
    Das Buch kostet bei terrashop.de jetzt statt 22,00 EUR nur noch 4,99 EUR.




    Jetzt bei terrashop.de anschauen – Nur solange der Vorrat reicht


  3. #2
    Foren Gott Avatar von schwedenmann
    Registriert seit
    18.11.2003
    Ort
    Wegberg
    Beiträge
    2.505
    Hallo

    Worauf wilst du ZFS einsetzen ?
    Sun, BSD oder Linux ?

    mfg
    schwedenmann
    lieber ein OS mit X als mit oweh

  4. #3
    Routinier Avatar von Lord_x
    Registriert seit
    22.06.2004
    Beiträge
    352
    Zitat Zitat von narf2 Beitrag anzeigen
    hallo zusammen,
    * was passiert, wenn einer der beiden controller ausfällt? dann sind 3-4 festplatten auf einmal weg.
    --> ich gehe davon aus, dass zfs dann jede schreiboperation an den verbleibenden festplatten verbietet?
    --> wie bekomme ich die 3-4 festplatten nach dem controllerwechsel wieder in den raidz verbund? das replace-kommando kann es ja nicht sein, oder??
    Dann ist vermutlich dein zpool am arsch.

    Zitat Zitat von narf2 Beitrag anzeigen
    * was passiert, wenn das mainboard abraucht? in dem fall baue ich ein neues ein, das ggf. einen anderen chipsatz usw. hat. ich könnte von glück reden, wenn ich das system noch irgendwie gebootet bekomme. ABER vor einer neuinstallation / änderung des systems muss ich doch den zpool auf dem alten system exportieren. oder komme ich da irgendwie drumherum?
    Das sollte mit einem "zpool import -F" (oder so, bin mir nicht ganz sicher) funktionieren.

    Zitat Zitat von narf2 Beitrag anzeigen
    * gibt es keine andere möglichkeit, ein raidz zu vergrößern, als ein zweites raidz aufzubauen, daten umzukopieren und das alte raidz zu zerstören? in dem fall müsste ich mir ja kurzfristig x festplatten kaufen, wenn ich bloß eine dazuhängen möchte.
    Im Prinzip ja, du kannst aber mit "zpool replace" eine HD nach der anderen ersetzen.
    http://prefetch.net/blog/index.php/2...e-the-zfs-way/

  5. #4
    Grünschnabel
    Registriert seit
    16.04.2012
    Beiträge
    3
    erstmal danke für die antworten...

    @schwedenmann: zfs soll auf freeBSD (bzw. freeNAS, das darauf aufbaut) laufen.

    @lord_x: danke schön. gut zu wissen. allerdings stimmt der letzte punkt so nicht ganz. dein link bezieht sich auf mirrors (entspricht raid 1) - da funktioniert vergrößern / verkleinern. aber raidz erlaubt weder vergrößerung noch verkleinerung. zumindest nach dem stand des wikis, das ich durchgelesen hab. man kann auch dort platten ersetzen, aber wenn die größer sind als die vorherigen, dann wird der platz einfach abgeschnitten. deshalb meine frage

  6. #5
    Grünschnabel
    Registriert seit
    16.04.2012
    Beiträge
    3
    so, mal noch als ergänzung für alle, die per google hierher kamen.

    ich hab das szenario per virtueller maschine nachgebaut (freeNAS):
    raidz auf 8 festplatten, verteilt auf 3 controller (1x 1, 1x 3, 1x 4 platten am controller). daraufhin habe ich den controller mit den 4 platten einfach rausgeschmissen und das ding gebootet. das freeNAS frontend zeigt daraufhin fehler bei dem zpool an; wenn man direkt auf der shell "zpool status" abfragt, wird einfach kein pool angezeigt.
    sobald ich die platten an einen neuen controller anschließe (sogar die port-reihenfolge vertausche), landen sie ohne mein zutun wieder im pool und alles ist in ordnung.
    also hier kann ich nur sagen: thumbs up für zfs

    -narf

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •