Welcher RAID Controller ?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Yaddi, 02.09.2005.

  1. Yaddi

    Yaddi Routinier

    Dabei seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gronau
    Hoi,
    ich hab ein wenig vor mit RAID rumzuspielen ... Alles mal ausprobieren um auch mal zu schauen welche Vorteile oder Nachteile es bringt.
    Moechte mir allerdings keinen 3Ware Controller zulegen fuer Testzwecke, da der doch meine Preisdimension sprengt, nen Promise hab ich mal gehoert die sind nicht so Pralle, und da ich schon bei IDE Platten aufgrund der Kosten bleiben wollte - was nehm ich denn da? Hab bei EBay mal ein wenig rumgeschaut und mir die Adaptec Controller mal angeschaut, was ist denn mit denen ? Sind die gut ? Taugen die was um damit ein wenig rumzuspielen ?
    Vielleicht kann mir ja mal jemand ein paar Tipps geben, bezueglich eines Controllers. Der Controller sollte schon recht fix sein, denn wenn das alles gut klappt, koennte ich mir durchaus vorstellen mir damit einen kleinen Server aufzubauen.
    Benni
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    Wieviel Platten willst dran hängen?
    Soll das Ding RAID 5 können?
    Was willst maximal ausgeben?

    Hab btw. von Promise (zumindest von den PATA-RAID-Controllern!) nicht
    schlechtes gehört!


    mfg hex
     
  4. #3 Gummibear, 02.09.2005
    Gummibear

    Gummibear Computerversteher

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    3ware Escalade ... die sind zwar teuer, aber auch wirklich gut!

    Promise und Konsorten funktionieren ganz nett, haben aber den Nachteil, dass die CPU verwendet wird. D.h. dass der RAID Controller sich die Rechenleistung bei deiner CPU absaugt. RAID-5 ist mit solchen Controllern praktisch nicht moeglich.

    Zum Probieren wuerde ich dir aber sowieso Softraid empfehlen. Schliess so viele Platten wie moeglich an und mach das RAID ueber die /etc/raidtab. Ist flexibel und auch nicht viel langsamer als eine Hardwareloesung (ausgenommen die WIRKLICH teuren Server SCSI-RAID-Karten)
     
  5. #4 quarzsnoopy, 02.09.2005
    quarzsnoopy

    quarzsnoopy BSD-User

    Dabei seit:
    10.04.2005
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann "Gummibear" nur zustimmen, "Adaptec" oder "3ware", sonst handelt man sich meistens nur Ärger (oder irgendwelche Einschränkungen) ein!
     
  6. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Mit Tekram und Dawicontrol Controllern hatte ich auch nie Probleme!
    Zum "nur testen" sind aber Hardware-RAID-Controller Schwachsinn! Ist
    ja rausgeschmissenes Geld! Entweder ganz oder gar nicht ;)

    mfg hex
     
  7. Yaddi

    Yaddi Routinier

    Dabei seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gronau
    Ne Raid 5 brauch das nicht koennen.
    Denke mal ich will erstmal mit 2 oder 4 Platten spielen ...
    Und warum ich kein Softraid benutze liegt daran das mein Board nur SCSI Anschluesse on Board hat und kein IDE ;) Und bevor ich mir SCSI Platten kaufe, kann ich meine alten IDE Platten wenigstens noch benutzen :)
     
  8. #7 Gummibear, 02.09.2005
    Gummibear

    Gummibear Computerversteher

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Dann kauf dir einen billigen ATA-133 Controller. Die gibts ab 20,-/30,- Euronen. Damit kriegst du 4 ATA Platten ins System und kannst mit dem Softraid loslegen. Performance ist ja (noch) kein Thema, oder?

    BTW: Die Performance eines Softraid ist in der Regel recht gut. Nur RAID-5 geht nur langsam.
     
  9. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Eben das meinte ich! Für RAID 0,1,0+1 reicht ein Controller für n paar Euronen
    locker aus! RAID 5 ist mit Fake-RAID echt kein Spaß!

    mfg hex
     
  10. #9 Gummibear, 02.09.2005
    Gummibear

    Gummibear Computerversteher

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    RAID-5 ist auch mit einem Escalade recht langsam. Damit das pfeift brauchst du Serverhardware und SCSI Platten. Leider.

    Also ich bekomme auf meinem 3ware Escalade (RAID5 mit 4x Maxtor 160GB) schreibend gerade mal 8MB/sec zusammen (Softraid: 5MB/sec). Leider :-(
     
  11. #10 quarzsnoopy, 02.09.2005
    Zuletzt bearbeitet: 02.09.2005
    quarzsnoopy

    quarzsnoopy BSD-User

    Dabei seit:
    10.04.2005
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    na, dann will ich auch mal meinen Senf dazu geben...

    Das ist richtig.

    Ich will mal darlegen was ich warum gemacht habe...

    Also bei mir geht Sicherheit vor, denn Daten sind mir in der Vergangenheit schon genug flöten gegangen. Also kommt nur ein Mirror in Frage, aus Kostengründen hatte ich ein vinum-SoftRAID (zuletzt unter FreeBSD 5.3) gefahren. Der Geschwindigkeitsverlust durch SoftRAID auf einem 500MHz-Celeron-III ist in meinem Fall subjektiv bei mind. 30% gewesen. Das ist nur immer misst, wenn mal eine Platte abraucht und man eine neue wieder einbauen muss. Bei ordentlichen HW-RAID-Controlern stopft man nur die neue Platte ran und sagt "mach!" und er macht... alles klar, keine weitere Arbeit. Als mir dann ein paar mal hintereinander nagelneue Desktopplatten abgeraucht sind (nicht 24/7-Tauglich) hab ich mich entschlossen die billigsten 24/7-Platten zu kaufen, die es gibt (die Entscheidung viel auf WD1600SD, sind SATA's). Als Controler wollte ich jetzt einen echten HW-RAID haben (von Adaptec gibt es einen 2-Kanal-RAID für ca. 65,-€), gekauft habe ich mir dann aber doch für 24,-€ einen SIL3112. Das soll ein RAID-Controler sein, aber der Treiber macht praktisch auch nur SoftRAID. Der einzige Vorteil gegenüber einem normalen SATA-Controler (von SIL für 17,-€) ist, das man im Controler-BIOS die Platten Blockweise doublizieren kann (nur wann braucht man das schon).
    So, jetzt muss ich also wider SoftRAID einsetzen... X(

    Jetzt kommt da NetBSD 3.0_BETA mit FrameRAID rauf...
    :headup:
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Mein Mitbewohner und ich sind gerade dabei einen Server mit Teilen
    zu füllen. Deshalb bekommt der Server bald eine Adaptec 2410SA
    S-ATA RAID Karte, damit die Platten im RAID-5 Verbund vor sich hinwerkeln
    können. Das Ding kostet ca. 210€ und hat Anschlüsse für 4 S-ATA
    Platten. Oder wir warten bis S-ATA II Controller endlich kommen. Tekram
    hat ja schon welche mit PCI-Express Schnittstelle raus gebracht. Mit 500€
    aber kein Schnäppchen!
    SCSI kommt zZ nicht in Frage. Einfach zu teuer! Und die S-ATA Platten haben
    wir mehr oder weniger über bzw. in unseren Rechnern ;)

    Ich kann ja berichten, wie diese Vorhaben endet ;)


    mfg hex
     
  14. #12 schwedenmann, 02.09.2005
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Raid-Controller

    Hallo


    Also von Promise habe ich in einem anderen Forum von verschiedenen Leuten nur Probleme gehört.

    Empfehlen würde ich 3ware oder Highpoint für ATA (404, 454 für max. 8 IDE13 Platten) oder SATA (natürlich nur SATAII). Von Highpoint gibt es afaik einen SATAII 8Kanal Raidcontroller.
    Ansosnetn, wenn es kein Raid5 sein soll, würde ciha uch zuerst ein Softwareraid ausprobieren um mit Raid Erfahrungen zu ammeln.

    Klar, SCSI ist natürlcih ideal, aber allein bei den Preisen für ne HDD 80-300GB für 300-1000 Euro, davon mindesten 4 für Raid5, ist für den Normaluser, der keine Kosten von der Steuer absetzen kann unrealistisch.

    Mfg
    schwedenmann
     
Thema:

Welcher RAID Controller ?

Die Seite wird geladen...

Welcher RAID Controller ? - Ähnliche Themen

  1. rpm: welche Distribution in welcher Version?

    rpm: welche Distribution in welcher Version?: Ich habe eine Software als Paket im rpm-Format, weiss aber nicht, fuer welche Distribution sie erstellt wurde. Unter Debian stable fehlen z.B....
  2. Welcher WM, welche Distro eignen sich am besten für eine Bedienung ohne Maus?

    Welcher WM, welche Distro eignen sich am besten für eine Bedienung ohne Maus?: 1.Ich hätte gern ein Linux, dass man weitgehend ohne Maus bedienen kann. Auf Desktops Enviroments wie Gnom oder KDE, überhaupt auf zuviel GUI...
  3. Wine auf 64Bit System mit welcher Oracle Java version?

    Wine auf 64Bit System mit welcher Oracle Java version?: Hi, Da jetzt endlich mal Opensuse 12.2 erschienen ist, hab ich mir jetzt die 64Bit Version heruntergeladen und komplett neu installiert (also...
  4. Welcher Grafikmodus ist das?

    Welcher Grafikmodus ist das?: Hi, ich hab schon nach allen Möglichen Kombinationen von "Ubtuntu", "Low Graphic" und sonstigem Zeug gesucht, aber irgendwie kam da nie was...
  5. welcher schlanke desktop, wm hat automount von hause aus, von DVD-RIOm und USB ?

    welcher schlanke desktop, wm hat automount von hause aus, von DVD-RIOm und USB ?: Hallo Suche schlanken Desktop, oder wm der das automat. mounten von opt. Datenträgern und USB-sticks out of tzhe box beherrscht. Ich kenne nur...