virtuelles Klavier

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von gers, 08.05.2008.

  1. gers

    gers Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.04.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich suche ein Programm, mit dem ich per standard qwert-Keyboard Klaviertöne spielen kann.

    Mit der englischen google-suche findet man da einige windoof-programme, die ich aber nicht ausprobieren kann bzw. will ...,
    außerdem lässt sich so ein programm ja leicht schreiben.

    Kennt jemand so ein Projekt oder Programm,
    es muss sich ja auch nicht um Klaviertöne handeln,
    alle andere Instrumente könnte man auch emulieren.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tomekk228, 08.05.2008
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    ich bin mir nicht sicher, aber ich meine hier im Offtopic Abteil im Thread "Anwendungen jenseits vom Mainstream" wär ein Programm genannt worden das "kguitar" oder so hieß.

    Guck einfach mal nach :)

    gn8
     
  4. #3 gropiuskalle, 09.05.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    KGuitar ist allerdings nicht so sehr dafür gedacht, Klänge hervorzurufen, da geht es eher um Tabulaturen und sowas.

    Mir fällt wenig ein, was sich ohne MIDI-Keyboard oder dergleichen ansteuern ließe. Die extrem fantastische Keyboard-Emulationssammlung »Bristol« lässt sich immerhin mit der Maus bedienen, moment mal... *ausprobier* oh, man kann in Bristol tatsächlich auch mit der Tastatur arbeiten! Insofern wäre das also ein guter Tipp, versuche das mal, sollte auch ohne JACK und Echtzeit-Kernel nutzbar sein.
     
  5. #4 Gott_in_schwarz, 09.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.2008
    Gott_in_schwarz

    Gott_in_schwarz ar0

    Dabei seit:
    22.04.2007
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Code:
    $ apt-cache search virtual|grep -i key
    [b]kvkbd - Virtual keyboard for KDE[/b]
    kbd - Linux console font and keytable utilities
    [b]klavier - A virtual keyboard for KDE
    matchbox-keyboard - on-screen keyboard
    vkeybd - Virtual MIDI Keyboard
    xvkbd - software virtual keyboard for X11[/b]
    Die sollten eigentlich alle mit qwerty "ansteuerbar" sein. (Mit mouse hat das ja auch nicht so recht Sinn..)

    Schau dir mal ZynAddSubFx an, da ist ein virtuelles Keyboard gleich dabei. (Ist ein synth)
    Weiß allerdings nicht ob das möglich ist, den midi-Output von Zyn dann via jack in andere midi-Apps zu speisen, sollte aber. Ist aber wohl erstens performance-Schwachfug und zweitens angesichts der verfügbaren Alternativen auch völlig unnötig.

    happy klimpering o/

    [Edit]:
    Ups, grade erst gesehen, es sollen "Klaviertöne" rauskommen. Na dann.
    Da gibts ein ganz brauchbares vst-Plugin von mda. Hier ist ein Downloadlink. Brauchst allerdings einen vst-Host. Zyn würde auch ohne host laufen. Und hat auch ziemlich gute Synth-Klavier patches in den mitgelieferten Presets. Insgesamt ist der Sound von zyn verdammt geil. Und wie gesagt hats auch ein integriertes virtualkeyboard. (Geht mit qwerty und mit dvorak afaik.)
    Außerdem ist die Bezeichnung Klavier nicht so eindeutig wie du vielleicht denkst, von daher: darfs auch ne Orgel sein? :0

    edit²: ich hab ja oben geschrieben "midi von bla via jack in andere App speisen". Aber das midi routing läuft über alsa, also brauchst du dir kein jack installieren. jack ist fürs audio routing.
     
  6. gers

    gers Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.04.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten

    Zyn macht richtig Spass!!! An der Laptop-Tastatur ist das sogar sehr angenehm.
    Mein digitales Kavier funktioniert wie ein Rechner, die Tastatur liefert aber pro Anschlag zwei Signale, der Zeitabstand bestimmt die Lautstärke.
    Das ist bei Orgel oder Cembalo nicht so relevant da jeder Schlag gleichlaut ist.
    Deshalb ist das mit dem Klavierspielen auf der pc-tastatur natürlich praktisch unmöglich (außer man reguliert mit einer Hand die Lautstärke oder spielt für jeden Ton 2 Tasten.), mit so einer Tastatur würde man sich aber ein teures Digitalklavier sparen können, daher meine Frage.
     
Thema: virtuelles Klavier
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ubuntu virtual piano

Die Seite wird geladen...

virtuelles Klavier - Ähnliche Themen

  1. Virtuelles Lan über lokalen Host routen

    Virtuelles Lan über lokalen Host routen: Ich hab auf einem Suse 13.1-System folgende Ip-einstellungen - 192.168.178.0 (netz) /24 - 192.168.178.1 Default gateway, dhcp usw -...
  2. Virtuelles Netzwerkinterface erstellen und mit socks-proxy verbinden

    Virtuelles Netzwerkinterface erstellen und mit socks-proxy verbinden: Hi, Wahrscheinlich wird hier auch der ein oder andere hin und wieder tor verwenden. Ich hab da so ne Idee, wie man dass vlt. noch ein bisschen...
  3. virtuelles USB-Device

    virtuelles USB-Device: Moin, ich suche (und suche ... und suche ... ) nach einer Möglichkeit, in einem Netz ein virtuelles USB-Device zur Verfügung zu stellen, nach...
  4. .bin - Dateien öffnen/ entpacken, bzw. virtuelles Laufwerk

    .bin - Dateien öffnen/ entpacken, bzw. virtuelles Laufwerk: Hi, hab hier ne .bin -Datei liegen und bin leider noch vom Windoof verseucht. Da wärs ja kein Problem, aber wie macht man das unter Linux? Kann...
  5. Suche dramatische Klavierstücke

    Suche dramatische Klavierstücke: Hey, ich weiß nicht wer hier "Two and a half men" kennt, aber ich suche dramatische Klavierstücke wie der, den "Charlie" in der Folge 10 aus...