VGA-Signal weg

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von damager, 18.10.2006.

  1. #1 damager, 18.10.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    hi *

    hab hier ne neue kiste bekommen und habe folgendes problem:
    der rechner boot ohne probleme in der runlevel 5 und x startet auch. nun ist es aber so das plötzlich (nach unbestimmter zeit aber immer < 5min) das vga-signal wegfällt :think: so als ob DPMS aktiv wäre um den monitor auf standby zu schalten. es ist aber keins aktiv und der monitor lässt sich auch nicht mehr "aufwecken".
    das komische ist auch das sowas auch ohne x passiert und auch die splash-console (vesafb) auch weg ist....
    der rechner ist aber weiterhin ansprechbar (z.b ssh) :oldman was gegen ein temperatur -problem oder ähnlichen sprechen würde.

    hier ein paar daten:
    - Intel Pentium D 805
    - 2 x 512 DDR2
    - ASUS P5NSLI (North Bridge C19 SLI / South Bridge MCP 51)
    - 2 x FX7600GS PCI-E

    hab keine erfahrung mit suse und nvida-chipsätzen auf dem MB. könnte das die ursache sein? getestet unter suse-smp-kernels: 2.6.16.21-0.25 und 2.6.17.13.
    während der installation über ca 2 stunden gab es das problem nicht was mich auf den kernel bringen würde als ursache. gelegentlich friert der rechner auch ganz ein ;(

    dmesg sagt soweit auch nicht viel (siehe anlage).
    hier die ausgabe von lspci unter 2.6.17.13-jen34-smp:
    Code:
    00:00.0 Host bridge: nVidia Corporation Unknown device 0070 (rev c1)
    00:00.1 RAM memory: nVidia Corporation Unknown device 007f (rev a1)
    00:00.2 RAM memory: nVidia Corporation Unknown device 0075 (rev a1)
    00:00.3 RAM memory: nVidia Corporation Unknown device 006f (rev a1)
    00:00.4 RAM memory: nVidia Corporation Unknown device 00b4 (rev a1)
    00:01.0 RAM memory: nVidia Corporation Unknown device 0076 (rev a1)
    00:01.1 RAM memory: nVidia Corporation Unknown device 0078 (rev a1)
    00:01.2 RAM memory: nVidia Corporation Unknown device 0079 (rev a1)
    00:01.3 RAM memory: nVidia Corporation Unknown device 007a (rev a1)
    00:01.4 RAM memory: nVidia Corporation Unknown device 007b (rev a1)
    00:01.5 RAM memory: nVidia Corporation Unknown device 007c (rev a1)
    00:01.6 RAM memory: nVidia Corporation Unknown device 007d (rev a1)
    00:02.0 PCI bridge: nVidia Corporation Unknown device 007e (rev a2)
    00:04.0 PCI bridge: nVidia Corporation Unknown device 007e (rev a2)
    00:05.0 PCI bridge: nVidia Corporation Unknown device 007e (rev a2)
    00:06.0 PCI bridge: nVidia Corporation Unknown device 007e (rev a2)
    00:07.0 PCI bridge: nVidia Corporation Unknown device 007e (rev a2)
    00:09.0 RAM memory: nVidia Corporation MCP51 Host Bridge (rev a2)
    00:0a.0 ISA bridge: nVidia Corporation MCP51 LPC Bridge (rev a2)
    00:0a.1 SMBus: nVidia Corporation MCP51 SMBus (rev a2)
    00:0a.2 RAM memory: nVidia Corporation MCP51 Memory Controller 0 (rev a2)
    00:0b.0 USB Controller: nVidia Corporation MCP51 USB Controller (rev a2)
    00:0b.1 USB Controller: nVidia Corporation MCP51 USB Controller (rev a2)
    00:0d.0 IDE interface: nVidia Corporation MCP51 IDE (rev a1)
    00:0e.0 IDE interface: nVidia Corporation MCP51 Serial ATA Controller (rev a1)
    00:0f.0 IDE interface: nVidia Corporation MCP51 Serial ATA Controller (rev a1)
    00:10.0 PCI bridge: nVidia Corporation MCP51 PCI Bridge (rev a2)
    00:10.1 Audio device: nVidia Corporation MCP51 High Definition Audio (rev a2)
    01:00.0 VGA compatible controller: nVidia Corporation Unknown device 0392 (rev a1)
    02:00.0 VGA compatible controller: nVidia Corporation Unknown device 0392 (rev a1)
    06:0c.0 Ethernet controller: Marvell Technology Group Ltd. 88E8001 Gigabit Ethernet Controller (rev 13)
    
    jemand vorab ne idee bevor ich versuchen muss das mal unter windows zu testen?

    danke & gruß,
    damageR
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Hast du's schon ohne ACPI und APM versucht. ACPI, APM-Daemon u.ae. kann ja auch die Grafikkarte abschalten.
     
  4. #3 damager, 19.10.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    hmmmm...... guter einwand!
    würde zumindest erklären warum das während der installation nicht passiert ist. der install-kernel läuft ja mit
    apm=off und acpi=off :oldman
    wäre schade wenn ich auf das verzichten müsste aber als workaround immerhin besser als nix.
    acpi wird wohl ewig ne baustelle blieben wenn sich die mb-hersteller mal nicht auf nen standard auf ganzer linie einigen....

    thanx und ich werde hier wieder feedback gegen was das resultat war :D
     
  5. #4 Lumpi, 19.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2006
    Lumpi

    Lumpi Haudegen

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Hallo Damager

    Das Problem hatte ich auch am Anfang bei SUSE 10.0.
    Ich habe dann das Paket "apmd" zusätzlich installiert.
    Warum das bei mir notwendig war und es nun funktioniert
    --> keine Ahnung ehrlich gesagt.
    Auf jeden Fall meldet sich mein System nun wieder,
    wenn sich mal die Grafikkarte "richtig" abgeschalten hatte.
    Allerdings kann ich nun bei "KPowersave" einstellen was ich will
    und das System ignoriert alles was ich wegen dem Bildschirmschoner sage.
    "Shutdown and off" funktioniert jedoch. das reicht mir ;)

    Gruß Lumpi

    [EDIT]
    Dieser Post von mir ist (scheinbar) doch nicht richtig, siehe dazu meinen Post #8
     
  6. #5 damager, 19.10.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    ah ok... könnte ich auch testen :]
    heisst du bootest den kernel mit acpi? powersave ist mir egal ... ich brauch keine dyn. cpu ...ist eh ein desktop der immer leistung bringen soll ;)

    danke für den hinweis!
     
  7. Lumpi

    Lumpi Haudegen

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Ich boote einfach mit den default-Einstellungen.
    mehr nicht...

    Gruß Lumpi
     
  8. #7 damager, 19.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 20.10.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    schankedön .... heute abend werde ich die sachen mal testen.

    EDIT:
    also acpi=off und noapic hat keine änderung gebracht :(
    apm gibt es bei der suse 10.1 nicht mehr ...nur powersave. die kombination acpi=off und apm=off bringt das
    kommando modprobe zum seg.fault...so dass das sata-module nicht geladen werden kann und ich damit auch keine platten habe :(
    es muss was mit dem suse kernel zu tun haben....
    bin fast geneigt mal nen eigenen zu machen aber irgendwie kann das nicht der sinn der sache sein.

    es hat doch sicher jemand nen board mit nvidia-chipsatz unter suse am laufen oder? jemand nich weitere ideen?

    EDIT 2:
    also unter VLOS 1.3 (kernel 2.6.17) geht alles ohne probleme. acpi, sound, 3d, sli ...
    da hat wohl suse nur so nen hochgezüchteten kernel :(
    werde mal am weekend versuchen ne 2.6.17 kernel mit der vlos-kernel-config zu übersetzten. aber sowas sollte eigentlich nicht sein :oldman

    es wird doch nicht soweit sein das ich nun seit 8 jahren suse umsteigen muss 8) ?
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Lumpi, 24.11.2006
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2006
    Lumpi

    Lumpi Haudegen

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Hallo

    Heute hatte ich das gleiche Problem: Mein VGA-Signal "starb"
    Die Ursache war, dass ein Kollege mein BIOS "korrigiert" hatte.
    Nachdem ich den ACPI2-Support wieder deaktiviert
    habe, trat das Problem nicht mehr auf....
    Vielleicht ist das ja auch dein Problem?

    Gruß Lumpi

    [EDIT]
    so viel Probleme in einem Post ;)
    Damit erkläre ich meine vorherigen Posts als "falsch" :D
     
  11. #9 damager, 24.11.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    @Lumpi:
    der rechner der das problem bei mir hatte ist schon wieder zurück zu seinem verkäufer :oldman
    das teil hatte doch irgendwo nen schuss.
    werde aber an en tipp mit acpi2 denken...sollte ich ein ähnliches problem mal wieder haben...was ich nicht hoffe :]
    mercy!
     
Thema:

VGA-Signal weg