upgradepkg bash*.tgz schlug fehl...

Dieses Thema im Forum "Slackware" wurde erstellt von zodi, 02.08.2004.

  1. zodi

    zodi Jungspund

    Dabei seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    so.. ich hab jetzt irgendwie n großes problem...

    von linuxpackeges.net hab ich irgendwann mal n paar pkgs in neuer version heruntergeladen um auf nen bisschen aktuelleren stand zu kommen.
    via upgradepkg *.tgz einfach alle upgraden lassen...
    dabei war allerdings auch ne bash-3.0-irgendwas.tgz..

    jetzt hab ich das problem das ich praktisch keine konsole mehr hab, bzw massig fehlermeldungen oder wirre zeichenhaufen...

    meine vorgehensweise wäre:
    removepkg bash-3.0 bla...
    installpkg orginalbash...

    allerdings geht des so schwer ohne konsole? wie kann ich denn die standardkonsole für meinen benutzer vorübergehend ändern, bzw wisst ihr andere möglichkeiten mein problem zu lösen?

    wie mir aufgefallen ist gibts bash-3.0*tgz bei linuxpackages.net nicht mehr zum runterladen... anscheinend hatten mehr leute probleme...?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mormegil, 02.08.2004
    mormegil

    mormegil 100% Werder

    Dabei seit:
    16.05.2004
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    Hast du mal versucht dich einzuloggen, und beispielsweise mit "zsh" eine andere shell aufzurufen?
    Eine andere möglichkeit wäre eine LiveCD zu booten, und dann per "chroot" in deine Slackware-Root partition zu weckseln um dort das alte bash-Package wieder einzuspielen.
     
  4. zodi

    zodi Jungspund

    Dabei seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    danke, ich habs eben geschafft die shell auf tcsh zu ändern...

    jetz könnte ich zwar theoretisch versuchen meine bash wieder herzustellen... allerdings:

    - bash 2.05 (standard) und 3.0 werden als "installiert" angzeigt, sind allerdings irgendwie nirgendswo vorhanden...
    - "deinstallieren" funktioniert net weil die package-tools von slackware nimmer gehen...

    wie kann ich jetzt weiter vorgehen?
     
  5. #4 mormegil, 03.08.2004
    mormegil

    mormegil 100% Werder

    Dabei seit:
    16.05.2004
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    Bist du als root angemeldet?
     
  6. zodi

    zodi Jungspund

    Dabei seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    ja! (sonst wären die "#" ja ">" ;) )
     
  7. #6 The Unknown, 03.08.2004
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2004
    The Unknown

    The Unknown Doppel-As

    Dabei seit:
    13.03.2004
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    dann starte removepkg mit voller pfadangabe? .. evtl. steht der Pfad nicht in deiner anderen Shell.

    /sbin/removepkg bash

    das 2 mal um beide pakete zu deinstallieren, danach wieder die orginal-bash installieren.

    <edit>
    ups .. nich gesehen das du manuell in das verzeichnis gegangen bist.

    was sagt ein "ls -l removepkg"? (evtl. wurde das auch irgendwie beschädigt/gelöscht/berechtigungen geändert, des script beim updatevorgang?)
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. zodi

    zodi Jungspund

    Dabei seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    huhn - ei problem!


    package tools sind bash scripts...
    ohne bash keine package tools...
    ohne package tools keine bash...


    kann mir wer sagen wie ich den ganzen spaß trotzdem, ohne installpkg, removepkg neuinstallieren kann? hab des bis jetz immer so gemacht und kenn mich mit dem ganzen make-configure-bla zeug net so aus...
     
  10. #8 The Unknown, 03.08.2004
    The Unknown

    The Unknown Doppel-As

    Dabei seit:
    13.03.2004
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    du kannst das orginal-bash-tgz-paket eigentlich einfach auch in dein root-filesystem hin dekomprimieren .. danach solltest aber die installationsleiche von bash 3 aus /var/log/packages (oder gabs irgendwo anders noch eine auflistung der installieren pakete? ) löschen.
    bzw. aus dem install-Verzeichnis musst dann noch evtl. doinst.sh ausführem, danach könntest dieses dann löschen.
     
Thema:

upgradepkg bash*.tgz schlug fehl...