Unterstützung für 4 GB RAM

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von gulp68, 18.07.2006.

  1. gulp68

    gulp68 Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe eine Typische Anfängerfrage (Forumsuche blieb erfolglos, ich habe nach wohl die falschen Schlüsselwörter benutzt).

    Ich habe ein OpenSuse 10.1 System (64 bit) mit 4 GB RAM, intel Dual Core CPU, aufgesetzt, aber 'top' zeigt mir nur 3.341.144 k RAM total an. Wie kann ich die vollen 4 GB RAM nutzen? Muß ich den Kernel mit anderen Optionen kompilieren und wenn ja, wie geht das?

    Vielen Dank im Voraus.

    Stephan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MrBoe

    MrBoe Routinier

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    braunschweig/nds/de/world
    Ich würd immer schön kompilieren, wenn ich so ein System hätte :bounce:
     
  4. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ich würd da auch kein OpenSuSe drauf laufen lassen .... ;)
     
  5. #4 lordlamer, 18.07.2006
    lordlamer

    lordlamer Haudegen

    Dabei seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    ka ob suse nen anderen kernel mit liefert für über 3GB ram. ansonsten selber kompilieren mit highmem!

    Mfg Frank
     
  6. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    An sich sollte SuSE ja schon einen Kernel bereitstellen, der mehr als 4GB RAM unterstuetzt. Sieh Dir mal die Ausgabe von dmesg an ('dmest |less'). Dort sollte stehen, wenn das System mehr Speicher findet als es adressieren kann.

    Oder gib mal 'cat /proc/meminfo' ein, dort sollte auch genauer stehen, wieviel Speicher Du im System hast, bzw., wieviel erkannt werden.
     
  7. #6 slasher, 18.07.2006
    slasher

    slasher König

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    wieso?

     
  8. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Naja aufm Server sollte schon nen SLES/etc.
     
  9. #8 slasher, 18.07.2006
    slasher

    slasher König

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    das kann bei den aktuellen CPU Preisen genauso gut eine simple Workstation sein :-).
     
  10. #9 lordlamer, 18.07.2006
    lordlamer

    lordlamer Haudegen

    Dabei seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    man könnte hier jetzt nen flamewar starten oder auch sein lassen. sicherlich gibt es andere distributionen oder andere system die darauf vielleicht geeigneter in deinem sinne wären. aber er hat sich dafür entschieden und muss dann auch mit der entscheidung leben. letztendlich wollte er ja nur wissen wie er sein RAM in griff bekommt. also sollte er mal nach einem smp kernel ausschau halten oder halt selber kompilieren mit highmem unterstützung.

    frank
     
  11. Ebbi

    Ebbi Ubergeek

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zuhause
    Was sagt denn "uname -a" ?
     
  12. #11 gulp68, 21.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.2006
    gulp68

    gulp68 Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für Eure Antworten. Ich habe die gleiche Installation auf einem anderen Board versucht und Opensuse erkennt korrekt die 4GB Ram. Sieht so aus als ob es ein Chipsatz-Problem wäre...

    Gruß

    Gulp
     
  13. MrBoe

    MrBoe Routinier

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    braunschweig/nds/de/world
    Vielleicht lags auch am BIOS?
     
  14. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. gulp68

    gulp68 Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Dachte ich auch, intel hat aber kein Neueres. Soll bei anderen Hardware-Herstellern schon mal geholfen haben...
     
  16. polka

    polka Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Also die unterstutzung für mehr als 4gb ram stellst du mit kernel optionen ein.
    cd /usr/src/linux
    make menuconfig
    Es gibt ein Submenu für den Prozessor oder sonst wo guck dich durch....
    danach halt alles neu kompilieren
    gib am besten
    make && make modules_install
    ein
    Uf danach musste den neuen kernel ins /boot verzeichnis kopieren... mach es so dass du auf den alten kernel noch zugreifen kannst, aus lilo oder grub
    Wenn du nicht weiter weisst, frag einfach...
     
Thema:

Unterstützung für 4 GB RAM

Die Seite wird geladen...

Unterstützung für 4 GB RAM - Ähnliche Themen

  1. Unterstützung für Ubuntu 15.04 »Vivid Vervet« endet

    Unterstützung für Ubuntu 15.04 »Vivid Vervet« endet: Am 4. Februar endet Canonicals Unterstützung für Ubuntu 15.04 »Vivid Vervet«. Ab dann werden keine Sicherheitsupdates mehr verteilt. Weiterlesen...
  2. Unterstützung für Ubuntu 15.04 läuft aus

    Unterstützung für Ubuntu 15.04 läuft aus: Neun Monate nach der Veröffentlichung endet die Unterstützung für Ubuntu 15.04 am 4. Februar. Benutzer sollten bis zu diesem Zeitpunkt auf Ubuntu...
  3. Linux-Unterstützung für PS4 schreitet voran

    Linux-Unterstützung für PS4 schreitet voran: Nachdem es Ende 2015 eine Gruppe gelungen ist, Linux auf einer unmodifizierten Playstation 4 (PS4) auszuführen, stehen ab sofort auch schon die...
  4. Unterstützung für Fedora 21 eingestellt

    Unterstützung für Fedora 21 eingestellt: Wie das Fedora-Projekt bekannt gab, ist der offizielle Support für Fedora 21 planmäßig zu Ende gegangen. Anwender, die noch die alte Version...
  5. Unterstützung für Fedora 21 endet bald

    Unterstützung für Fedora 21 endet bald: Am 1. Dezember stellt das Fedora-Projekt die Unterstützung für das am 9.12.2014 veröffentlichte Fedora 21 ein. Die Anwender sind angehalten, jetzt...